Schüleraustausch Australien und Corona: Das Auslandsjahr downunder ist ab 2022 wieder möglich

1 Schüleraustausch Traumziel Australien.
Australien ist ein Sehnsuchtsziel vieler Menschen in Deutschland. Die atemberaubende Natur begeistert, die Menschen sind freundlich und offen. Die Angebote für Bildungsinteressierte und für Touristen sind attraktiv. Insbesondere ist Australien bei den jungen Leuten im Fokus: High School und Gap Year-Aufenthalte sind begehrt. In den letzten Jahren wurde Australien zusammen mit Neuseeland nach den USA und Kanada zu einem der beliebtesten Ziele für den Schüleraustausch weltweit. Für Australien-Fans stellt sich die Frage, wie sich die Corona-Situation entwickelt und ab wann wieder Schüler für einen High School-Aufenthalt in das Land der Aussies reisen können.
2 Schüleraustausch Australien und Corona: Die Entwicklung in der Pandemie
Die Corona-Pandemie hatte Ende Januar 2020 Australien erreicht. Ende Februar 2020 hat die Regierung Australiens den Notstand ausgerufen. Am 19. März 2020 hat Australien die Grenzen vollständig geschlossen, da die Infektionen auf Einreisende aus dem Ausland zurückgeführt wurden. Außerdem hat die Regierung einen harten Lockdown verhängt. Das führte für die meisten Ausländer dazu, dass sie Australien binnen weniger Tage verlassen mussten. Dies betraf auch deutsche Austauschschüler in Australien, deren High School-Aufenthalt vorzeitig beendet wurde.
Seitdem waren internationale Einreisen nach Australien, mit Ausnahmen für australische Staatsbürger und Bürger aus Australien, untersagt. Jeder, der nach Australien einreiste wurde verpflichtet sich ab dem Tag der Einreise in einer dafür geeigneten Einrichtung (z.B. einem Hotel) im Einreiseort selbst zu isolieren.
3 Schüleraustausch Australien und Corona: Seit Dezember 2021 gibt es wieder Visa
Ende 2021 hat die Regierung Australiens begonnen, die Selbst-Isolation des Landes zu lockern. Seit 15.12.2021 werden wieder Visa für die Einreise von Gastschülern ausgegeben. Damit gibt es ab 2022 wieder die Möglichkeit für High School-Aufenthalte bei den Aussies.
4 Corona Bedingungen für den Schüleraustausch nach Australien ab 2022
Generell gilt für die Einreise die Anforderung, dass die Schüler mit einem in Australien zugelassenen Impfstoff gegen Corona geimpft sein müssen. Dies ist bei den in Deutschland üblichen Impfstoffen erfüllt. In welchem Umfang der Alltag an der High School, in der Gastfamilie und mit den Freunden durch die Pandemie beeinflusst wird, hängt von den Corona-Regelungen der Bundesstaaten ab. Generelle Hygiene-Regelungen ähneln denen in Deutschland. Je nach Infektionslage werden die Regeln angepasst. Das gilt dann für die Gastschüler genauso wie für die Einheimischen.
5 Schüleraustausch Australien und Corona: Die Chancen für das Schuljahr 2022 / 2023
In Australien beginnt das Schuljahr im Januar und ist danach in Terms unterteilt. Im Hinblick auf Corona werden High School-Aufenthalte zu den Start-Terminen im April, im Juli, Oktober 2022 möglich sein. Ein Teil der Anbieter wirbt vor allem für den Start im Januar 2023.
6 Schüleraustausch Australien: Angebote und Wahlmöglichkeiten für das Auslandsjahr 2022 / 2023
Normalerweise haben die Schüler große Wahlmöglichkeiten für den High School Aufenthalt in Australien:
Die Austauschprogramme umfassen das Australien Classic Programm an öffentlichen High Schools mit Unterbringung in einer Gastfamilie und das Select Programm, bei dem die Schüler eine private High School besuchen und entweder in einer Gastfamilie oder in einem Internat leben.
Die Wahl der Zielregion betrifft die Frage, in welcher Region in Australien die Schule liegen soll. Die Regionenwahl bezieht sich normalerweise auf das Classic Programm, d.h. den Besuch einer öffentlichen High School.
Die Wahl der Aufenthaltsdauer umfasst die Kurzzeit-Programme ab wenigen Wochen über den Aufenthalt für einen Term von drei Monaten, ein halbes Schuljahr bis zum vollen Schuljahr.
Nach zwei Jahren Unterbrechung werden diese Angebote im Grundsatz wieder aufgenommen. Allerdings wird es dauern, bis die Anzahl der verfügbaren Plätze in den High Schools und in den Gastfamilien wieder voll aufgebaut ist. In 2022 kann es daher dazu kommen, dass die Plätze knapp werden.
7 Schüleraustausch Australien: Die Konditionen für das Auslandsjahr 2022 / 2023
Durch Corona ist der Aufwand für die Organisation der Auslandsprogramme gestiegen. Ein Teil der früher anerkannten Austauschfirmen (Austauschorganisationen) ist nicht mehr aktiv bzw. nur noch eine Website ohne Personal. Hinzu kommt die Verknappung des Angebotes in der ersten zeit nach der Wieder-Eröffnung. Vor diesem Hintergrund ist mit steigenden Preisen zu rechnen. Nach den Erfahrungen mit den USA-Austauschprogrammen ist ein Aufschlag von 10 bis 20% zu erwarten. Außerdem wird der zeitliche Vorlauf wachsen. Aktuell bitten die Anbieter um Anmeldung sechs Monte vor dem gewünschten Starttermin.
8 Schüleraustausch Australien: Seriöse Informationsquellen
Eine ganze Reihe von Austauschorganisationen hat Australien im Programm. Diese Anbieter können am besten über Chancen und Optionen für High School-Aufenthalte informieren. Wichtig ist in jedem Falle, nur die seriösen Anbieter in den Blick zu nehmen. Online findet man diese in der Anbietersuchmaschine auf dem AUF IN DIE WELT-Portal (www.aufindiewelt.de/organisationen) und persönlich auf den bundesweiten AUF IN DIE WELT-Messen der gemeinnützigen Stiftung Völkerverständigung, vor Ort und online (www.aufindiewelt.de/messen). Die nächsten Messetermine: 22.01.2022 in Hannover, 22.01.2022 in München, 05.02.2022 Online.

Veröffentlicht von:

Deutsche Stiftung Völkerverständigung

An der Reitbahn 1
22926 Ahrensburg
Deutschland
Homepage: https://www.deutsche-stiftung-voelkerverstaendigung.de/

Ansprechpartner(in): Michael Eckstein
Pressefach öffnen


      

Firmenprofil:

Die Deutsche Stiftung Völkerverständigung ist eine gemeinnützige Stiftung mit Sitz in der Nähe von Hamburg. Die Stiftung ist ordentliches Mitglied des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen.
Auf dem Gebiet des Schüler- und Studentenaustausches und der internationalen Bildung engagiert sich die Stiftung mit den Austausch-Stipendien, Universitätsstipendien für die USA, den bundesweiten AUF IN DIE WELT-Messen, den Deutschen Schüleraustausch-Messen, dem SchülerAustausch-Preis, Fachtagungen und Publikationen. Mit den Informations- und Vergleichsportalen www.internationale-hochschulen.de, www.schueleraustausch-portal.de, www.sprachreise-suche.de gibt die Stiftung auch im Internet unabhängige Informationen.

Informationen sind erhältlich bei:

Deutsche Stiftung Völkerverständigung
Dr. Michael Eckstein
An der Reitbahn 1
D-22926 Ahrensburg
E-Mail: presse@schueleraustausch-portal.de

22 Besucher, davon 1 Aufrufe heute