Aweng zur Dschungelshow

Derzeit erfreut sich die ganze deutsche Nation an den Dschungelspielen. Nun ja, ein paar Ignoranten gibt es natürlich auch, wobei eigentlich jeder Zuschauer anerkennen muss, es ist gar nicht so einfach dort hinzukommen. Vorab trifft der Produzent akribisch seine Entscheidungen. Begriffe wie Schlagfertigkeit, Durchhaltevermögen, Minimum an Intelligenz, Attraktivität oder Bekanntheitsgrad entscheiden letztendlich über die Teilnahme. Nicht zu vergessen, manchmal lehnen Wunschkandidaten auch arrogant ab. Natürlich bleibt das absolut unverständlich. Immerhin wird hier Volksnähe praktiziert.
Nehmen wir zum Beispiel eine 50-jährige XY-Prominente, sieht übrigens älter aus, deren Applaus forderndes Auftreten die alles erhaltende Triebfeder ist. Treffend ausgedrückt, sie ist zwar alt, aber sie braucht das Geld.
Gänzlich anders Esmeralda Grünspan, sie lehnte brüskiert mit den Worten: Ich lasse mich nicht dafür verenden, ab. Weiterhin begründete sie es damit, dass sie freie Sätze vor der Kamera bilden muss, ablesen vom Blatt war aus konzeptionellen Gründen nicht gestattet. Das ist ihr nicht anspruchsvoll genug. Schade, oder?
Zum Glück gab es noch einen berühmten Mittelfranken, der die Dschungelshow zur Perfektion treiben könnte. Man wusste bereits, er ist nicht sonderlich wählerisch bezüglich der Nahrungsaufnahme, lebt recht spartanisch im bescheidenen Eigenheim vor sich hin. Demnach ein Kandidat, der nicht so schnell aufgibt. Selbstverständlich wurde er vorher getestet. Wir erinnern uns, Schlagfertigkeit, Intelligenz usw.; also setzte man ihn im Studio vor die Kamera und ein erfahrenes Team von Castingexperten interviewte ihn.
„Was fällt Ihnen zu Emmanuel Kant ein?“ „Ei, etzala?“ „Ja, sagen sie einfach spontan etwas dazu.“ „Kant, eh, das ist doch der Erfinder vom Kantholz, tatsächlich sogar …“ brüllendes Lachen erfüllte das Studio, unterhaltsame Äußerungen waren damit bestätigt, der Kandidat punktete klar mit einer weiteren erfrischenden Ansage: „Denkt Ihr etwa ich bin doof? Es gibt keine messbare Intelligenz, ich weiß das, schließlich besuchte ich aweng mal eine Lehranstalt für besonders begabte Schüler, die Sonderschule.“
Dann wurde es ernst. Obwohl unser Kandidat nur ein minimales Übergewicht hatte, gab es Probleme beim Einsteigen. Mühsam zwängte er sich durch den sichtlich zu engen Einstiegsbereich des Flugzeugs. Unnötig zu erwähnen, auch die schmalen Flugzeugsitze waren recht unbequem. Wett wollte es die Airline dadurch machen, dass sie zehn Kilogramm Kraftfutter für diesen Gast mit an Bord nahmen, wogegen der gemeine Passagier sich mit Snacks zufriedengeben musste.
Im Cockpit berechneten die Piloten soeben die Startdaten. Mehrfach rechneten sie nach, man lag unerklärlicher Weise oberhalb der Toleranzgrenze. Zusätzlich zeigte der künstliche Horizont eine leichte Schräglage an. Was mag das bloß sein? Die Ladung von Fracht, Post und Koffern wurde geprüft, nachgewogen, alles bestens. Mehr zufällig fiel dann einer Stewardess auf, genau die Seite, wo der zukünftige Dschungelkönig saß, hatte diese unerklärliche Schräglage. Also prüfte man den Reifendruck auf jener Seite, jedoch ohne erkennbare Mängel. Verblieb nur … genau!!! Ein wahrhaft trauriger Augenblick in der Geschichte der Luftfahrt, der TV-Unterhaltung schlechthin, dieser Passagier konnte aus Sicherheitsgründen nicht an Bord bleiben.
Ehrlich schade, der Spannungsbogen litt sichtbar darunter. In lückenhafter Erinnerung an einen alten deutschen Spruch muss ich nun feststellen: Hier werd ich müde, hier schlaf ich ein … mein Held fährt wieder heim …

Veröffentlicht von:

Ulli Zauner

Am Krausen Baum 6
40489 Düsseldorf
Deutschland

Ansprechpartner(in): Ulli Zauner
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Ich arbeite ausschließlich als Freelancer

Zuletzt veröffentlicht:

Schlagzeilen, bloß nicht lesen! - 22.05.2022

Der kleine Macher - 09.05.2022

Hawaii, musikalische Träume - 01.05.2022

Ostern steht vor der Tür - 09.04.2022

Änderungen am 01. April - 31.03.2022

ÖPNV zum Nulltarif? Nein danke! - 26.03.2022

Bitterböse Satire - 13.03.2022

Fränkische Fastnacht, eine Gretchenfrage - 23.02.2022

Rosarot mit Sarah - 21.02.2022

Happy Valentine - 14.02.2022

51 Besucher, davon 1 Aufrufe heute