Ein Abenteuer für Kinder in Quarantäne

  • Aktualisiert vor10 Monaten 
  • 2Minuten Lesezeit
  • 403Wörter
  • 132Leser

Ist dein Kind in Quarantäne? Hat es fürchterliche Langeweile? Fällt euch schon die Decke auf den Kopf? Kommt schon morgens die Frage auf, was ihr heute eigentlich machen könnt? Zählt ihr die Minuten und Stunden, damit der Tag endlich vorbei geht?

Ich kenne das. Meine Tochter war schon drei Mal in Quarantäne. Mal ganz abgesehen von Lockdowns und Homeschooling Phasen. Es ist ja nicht nur ein Spagat zwischen Kinderbetreuung und dem „Alltag“ wie Homeoffice und Co., den wir bewältigen müssen. Irgendwann fällt uns doch ehrlich gesagt kaum noch etwas ein, was wir den Kindern zur Beschäftigung anbieten sollen. Wir sind gereizt, genervt, verzweifelt.

Die meisten von uns haben bestimmt schon viele Websites mit Ideen gegen Langeweile, Beschäftigungs-Tipps für Kinder in der Corona-Zeit und so weiter durchsucht.

Was bleibt denn da irgendwann noch? Sie vor den Fernseher setzen? Ganz viel Spielzeug bestellen, dass neuen Input liefert? Hörspiele in Dauerschleife? Von meiner Tochter habe ich trotzdem immer wieder gehört: Mir ist sooo langeweilig! Was machen wir denn jetzt? Also habe ich mir etwas ausgedacht.

Was den Kindern fehlt ist ein kleines Abenteuer! Wie oft laufen sie draußen mit leuchtenden Augen herum und freuen sich über kleine Entdeckungen? Wie gerne powern sie sich auf dem Spielplatz aus? Da das alles nicht möglich ist, muss das Abenteuer also nach Hause kommen. Mit Spannung, Spaß und Staunen.

So habe ich ein Hausmaus-Abenteuer für Kinder in Quarantäne erfunden. Ein Mikroabenteuer für die eigenen vier Wände. Bei einer anMini-Schatzssuche kn dein Kind auf Abenteuer-Tour gehen. Es kann kleine Erfolge feiern, Rätsel und Aufgaben lösen und am Ende sogar einen kleinen Schatz finden. Dein Kind kann bei einem coolen Experiment staunen, das aus Dingen gemacht wird, die wir eigentlich alle Zuhause haben. In einem Aktiv-Spiel kann es sich etwas auspowern und den Frust vertreiben. Und wenn die Energie irgendwann nachlässt, gibt es noch ein Bild zum Ausmalen und einen kleinen Ratespaß.

Wollt ihr den Tag dann noch ganz besonders ausklingen lassen? Dann empfehle ich euch eine Höhle aus Decken bauen und darin zu übernachten oder das Abendessen als Picknick auf einer Decke im Wohnzimmer zu genießen.

Meine Tochter war nach diesen Mini-Abenteuern endlich wieder zufrieden. Sie hatte wieder leuchtende Augen und war glücklich. Und ich war auch zufrieden, und habe unser kleines Abenteuer sehr genossen.

Veröffentlicht von:

Mausmimi

Bahnstr. 144
46147 Oberhausen
Deutschland
Telefon: 02086964457
Homepage: https://www.mausmimi.de

Avatar Ansprechpartner(in): Eva Brandenburg
Herausgeber-Profil öffnen