Meet The Founder: Anita Scheiba, Gründerin von The Glow

Free Your Skin – so heißt das Motto von The Glow. Die Haut von allem befreien, was ihr nicht gut tut. Und nur mit unbehandelten, reinen und pflanzlichen Inhaltsstoffen direkt aus der Natur pflegen. Ein Interview mit der Gründerin Anita Scheiba.

Anita, willkommen bei Blanda Beauty! Du schreibst erfolgreiche Bücher, hattest deine eigene Fernsehshow, entwickelst natürliche Kosmetik und führst dein eigenes Label und Shop – Woher kommt deine große Leidenschaft für natürliche Pflege?

Die Leidenschaft für Naturkosmetik entstand bei mir schon recht früh, aber dass daraus mal eine neue Karriere für mich werden würde, war erst mal nicht geplant. Ich war früher TV Producer und viel unterwegs. Das erste, was bei mir immer auf den ganzen Stress reagiert hat, war meine Haut. Ich hab meine Ernährung umgestellt, aber die erhoffte Besserung blieb leider aus. Erst als ich die Inhaltsstoffe in meiner Kosmetik genauer unter die Lupe genommen habe, wurde mir klar, dass ich hier was ändern musste. Ich fing an, mir Wissen über die Haut und ihre Funktionen aus Büchern anzueignen. Dabei wurde mir bewusst, dass wir der Haut mit dem ‚Viel bringt viel‘ Ansatz eher schaden, besonders bei sensibler Haut wie meiner. Ich fing an, mir eigene Produkte aus wenigen Inhaltsstoffen anzurühren und achtete besonders darauf, alle Rohstoffe in reinster Qualität zu kaufen. Also aus kontrolliert biologischem Anbau oder sogar aus Wildsammlung, ausschließlich kalt gepresste und unraffinierte Öle. Das hat so gut funktioniert, dass ich bald nicht nur mich, sondern auch mein ganzes Umfeld mit selbstgemachter Kosmetik versorgt habe. Die Bücher kamen zuerst, daraus ging dann der Webshop mit den Rohstoffen hervor und 2019 die fertige Kosmetiklinie. Es baut alles aufeinander auf und war eine ganz natürliche Entwicklung, die einige Jahre gedauert hat.

The Glow Produkte sind miteinander kombinierbar und multi-funktional, was bedeutet das?

Ich komme ja vom Do It Yourself, und die fertige Linie sollte das widerspiegeln. Da die Produkte wie eine ‚capsule wardrobe‘ miteinander kombinierbar sind, kann man so täglich neu auf die aktuellen Hautbedürfnisse eingehen. Der Hautzustand ist nicht immer gleich, besonders bei Frauen reagiert die Haut stark auf Hormonschwankungen im Zyklus, aber natürlich auch auf Lifestyle-Faktoren wie Ernährung, Schlafgewohnheiten sowie auf Umwelteinflüsse wie Temperaturwechsel.

Wenn man für jedes Hautbedürfnis ein eigenes Produkt kauft, hat man bald ein großes Regal voller Produkte und cremt am Ende doch immer nur gegen Symptome an. Unsere fünf Essentials sind wie ein Hautpflege-Baukasten, in dem jedes Produkt eine klare Funktion hat. Je nach Hautbedürfnis kann man mal mehr, mal weniger davon einsetzen. Anstelle einer Creme mischt man zum Beispiel unsere Floral Essence mit dem Everything Oil. Abends kann man Master Elixir für extra Nährstoffe hinzugeben. Cleansing Clay gemischt mit ein paar Tropfen Wasser und Everything Oil ergibt einen tollen Reiniger oder auch eine Maske. Wonderbalm ist für sehr trockene Hautstellen, aber auch für die Augen- und Lippenpflege. So decken die fünf Produkte eigentlich alles ab, was man an Gesichtspflege braucht.

Deine Pflegelinie besteht im wesentlichen aus 5 Produkten, denkst du daran die Produkt Palette eines Tages zu erweitern?

Ja, ein paar Ideen hab ich noch. Aber wir bringen nur ein neues Produkt heraus, wenn ich wirklich der Überzeugung bin, dass es notwendig ist. Ansonsten bleibe ich dem Grundsatz ‚so viel wie nötig, so wenig wie möglich‘ treu

Du wählst einen bewusst reduzierten Ansatz bei der Komposition deiner Produkte, was hälst du von Wirkstoff Zugaben wie Vitamin A, Vitamin C, Niacinamid oder auch Hyaluron?

Die können durchaus ihre Berechtigung haben, aber sie sind synthetisch hergestellte Wirkstoffe, die die Haut in dieser konzentrierten Form eigentlich nicht kennt. Daher haben gerade die Vitamine A und C auch einige Nachteile und können durch eine Formulierung, die die Vitamine nicht vor Oxidation schützt, mehr schaden als nützen. Besonders Vitamin C ist schwierig in der Rezeptentwicklung, da es sehr instabil ist und an der Luft sehr schnell oxidiert. Anstatt Antioxidantien würde man so einen oxidativen Stress auf der Haut auslösen, also genau das, was man unbedingt vermeiden möchte. Für viele synthetisch hergestellte Wirkstoffe gibt es gute botanische Alternativen. Wir ersetzen zum Beispiel Hyaluronsäure durch Silberohrpilzextrakt. Der bindet Feuchtigkeit ebenso gut wie Hyaluron, bringt aber noch eine Menge anderer Wirkstoffe wie Antioxidantien mit.

The Glow ist erschwinglich, die Preise sind moderat verglichen zu manchen Konkurrenten, wie schaffst du das?

Ich finde, reinste Kosmetik sollte kein Luxusprodukt, sondern für jeden erschwinglich sein. Daher sparen wir überall da, wo es Sinn macht, zum Beispiel an der Verpackung. Wir verwenden Standard-Glas und lassen es nicht veredeln, die Umverpackung ist normaler, bedruckter Karton aus FSC zertifiziertem Papier. Das sieht natürlich trotzdem schön aus, bleibt dabei aber verhältnismäßig günstig. Wir haben auch ein sehr reduziertes Werbebudget. Ich setze eher darauf, dass die Produkte selbst überzeugen, die Kundinnen somit immer wiederkommen und uns weiterempfehlen. Das bedeutet zwar ein etwas langsameres, dafür aber nachhaltigeres Wachstum. Außerdem haben wir die Marge knapp kalkuliert, so können wir zum Beispiel keine hohen Rabatte geben, halten die Produkte dafür aber das ganze Jahr preislich fair.

Was sind deine absoluten Holi Grail Produkte (Skincare aber auch Haarpflege und Make-up) und warum?

Für die Gesichtspflege verwende ich nur noch The Glow. Da ich glücklicherweise an der Quelle sitze, kann ich das Everything Oil auch als Body Oil und Master Elixir für trockene Haarspitzen verwenden. Viele Körperprodukte wie Scrubs oder Badesalz aber auch Gesichtsmasken rühre ich immer noch gerne frisch an, das macht mir nach wie vor großen Spaß und geht schnell. Wenn ich mich nur für drei Produkte entscheiden dürfte, würde ich einen Gua Sha Mushroom wählen, weil man damit so schön das Öl einmassieren und Mimikfältchen glätten kann. Eine Trockenbürste für den Körper, das macht bei regelmäßiger Anwendung wirklich einen riesigen Unterschied und sorgt für sanfte, straffere Haut. Und Magnesiumsulfat, auch bekannt als Epsom Salt, als entspannenden Badezusatz.

Hast du neben deinem Job noch Zeit für andere Dinge? Was machst du wenn du nicht an The Glow denkst?

Etwas mit meinen beiden Töchtern unternehmen, lesen oder ein Bad nehmen. Wir sind Ende 2020 in ein sehr altes Haus auf dem Land gezogen, da gibt es auch ständig etwas zu tun. Am Liebsten im Garten, aber ich hab auch ziemlich viel Spaß beim Streichen und online nach Vintage Möbeln stöbern.

Drei Bücher / Fernsehserien an die du dich besonders gerne erinnerst?

Ich bin großer Fan von Haruki Murakami, die Bücher kann ich immer empfehlen. Außerdem lese ich sehr gerne Sachbücher, zur Zeit Breath von James Nestor über die vergessene Kunst des richtigen Atmens. Super spannend und lehrreich. Bei Fernsehserien bin ich großer Fan von ‚costume dramas‘, wie zum Beispiel Downton Abbey bis Babylon Berlin.

Liebe Anita, vielen Dank deine Zeit und weiterhin viel Erfolg mit The Glow!

Veröffentlicht von:

Blanda Beauty

Memmingerstr. 71
72762 Reutlingen
Deutschland
Telefon: 01707258098
Homepage: https://www.blanda-beauty.com/

Ansprechpartner(in): Blanda Beauty
Pressefach öffnen


      

Firmenprofil:

Blanda Beauty ist die Online Boutique für ausgewählte und hochwertige Naturkosmetik. Bei Blanda Beauty finden Sie sorgfältig ausgewählte und hochwertige Naturkosmetik, von der wir 100% überzeugt sind. Die meisten der Hautpflege- und Kosmetikprodukte haben wir selber getestet und sind garantiert frei von synthetischen Inhaltsstoffen, wie Parabenen, Sulfaten oder Silikonen. Sie stammen größtenteils aus biologisch kontrolliertem Anbau und viele Produkte tragen zudem eine Bio-Zertifizierung. Alle unsere Marken übernehmen Verantwortung für eine tierleidfreie, umweltfreundliche und nachhaltige Herstellung und legen ihr Herzblut in die Entwicklung innovativer und wirkungsvoller Naturkosmetik.

Informationen sind erhältlich bei:

Winfried Rauser

31 Besucher, davon 1 Aufrufe heute