Abschied von Frankfurter Gastro-Institution: Restaurant Goldman schließt Mitte Februar

  • Aktualisiert vor6 Monaten 
  • 3Minuten Lesezeit
  • 467Wörter
  • 105Leser

Über 15 Jahre hinweg hat Inhaber und Küchenchef Thomas Haus mit seiner
ebenso kreativen wie feinen Küche die regionale Gastro-Szene geprägt. Nun
schließen sich Mitte Februar die Türen des beliebten Restaurants Goldman auf
der Hanauer Landstraße. Stammgäste und Freunde müssen aber nicht allzu
traurig sein, denn Thomas Haus, der seit 2016 zusätzlich auch das Restaurant Die Werkskantine betreibt, nimmt Mitarbeiter und Spirit aus dem Goldman mit in die Klassikstadt im Frankfurter Osten.

Frankfurt am Main, Januar 2022. „Ich möchte gar nicht sagen, dass ich das
Goldman aufgebe“, erklärt Thomas Haus, „eher, dass wir die Betriebe in unserem Restaurant Die Werkskantine zusammenlegen.“ Leicht gefallen ist dem Spitzenkoch die Entscheidung nach all den Jahren nicht, „aber zwei Restaurants konstant auf dem Niveau zu halten, das ich mir als Standard gesetzt habe, wurde gerade in der aktuellen Zeit eine immer intensivere Herausforderung.“

Die Werkskantine, ein modernes Wirtshaus mit raffinierter deutscher Küche, steht ebenso wie das Goldman für hochwertige lokale Produkte. Thomas Haus und sein Team halten engen Kontakt zu Produzenten und Lieferanten aus Nachbarschaft und Region.

Mit Erfahrung in die Zukunft

Thomas Haus blickt dankbar auf eine großartige Zeit zurück. „Ich durfte in den letzten 15 Jahren viele tolle Menschen kennenlernen. Gäste, Mitarbeiter und Freunde haben im Restaurant Goldman einen Ort gefunden, an dem sich jeder wohlgefühlt hat, wo man sich auf unsere Qualität in Küche und Service verlassen und besondere kulinarische Erlebnisse zelebrieren konnte.“ Das wird auch in der Werkskantine so sein, denn ein Großteil des Teams zieht mit
dem Inhaber um, und viele Besucher sind ohnehin bereits in beiden Restaurants Stammgäste.

Sag zum Abschied leise Gude

Aufgrund der Corona-Pandemie und der hohen Inzidenzen fällt der Ausstand auf der Hanauer Landstraße leider nicht so fulminant aus, wie Thomas Haus sich das gewünscht hätte. „Natürlich würde ich es zum Abschluss gerne nochmal so richtig krachen lassen, Goldman-Style mit einem bis auf den letzten Platz vollen Restaurant, großartigen Gastwinzern und Specials. Aber das geht mit den aktuellen Einschränkungen leider nicht.“ Einige Abschiedsabende, bei denen Gäste ein Best-Of-15-Menü aus den vergangenen Jahren serviert bekommen, planen Haus und seine Mannschaft allerdings.

Wer einen der begehrten Plätze reservieren möchte, schaut am besten
regelmäßig auf die Website, hier werden die Termine veröffentlicht: www.goldman-restaurant.com. Künftig finden sich alle Infos zu Thomas Haus‘
gastronomischem Angebot, die auch als Newsletter abgerufen werden können, unter www.die-werkskantine.de.

In die Gastro-Räumlichkeiten des 25hours Hotels Goldman zieht übrigens das
Isoletta-Restaurantkonzept „Pinsa Mozzarella Pasta“.

Kontakt:
Die Werkskantine
Thomas Haus
Orber Straße 4a
60386 Frankfurt am Main
Tel: +49 (0) 69 – 41674151
reservierung@die-werkskantine.de
www.die-werkskantine.de

Pressekontakt:
Patricia Freyer
Gourmet Connection GmbH
Tel.: +49 (0) 69 25 78 12 8 15
p.freyer@gourmet-connection.de