TROX und RAMPF sorgen für saubere Luft

  • Aktualisiert vor8 Monaten 
  • 3Minuten Lesezeit
  • 486Wörter
  • 170Leser

Die TROX GmbH ist weltweit führend in der Entwicklung und Herstellung von Komponenten, Geräten und Systemen zur Belüftung und Klimatisierung von Räumen. Für das Dichten, Vergießen und Kleben von Luftfiltern setzt das Unternehmen aus Neukirchen-Vluyn auf antibakterielle Polyurethansysteme von RAMPF Polymer Solutions.

Die Bedeutung von sauberer Luft war bereits vor der Corona-Pandemie hinlänglich bekannt. In Operationssälen und auf Intensivstationen ist die Luftqualität existentiell, in der pharmazeutischen, Raumfahrt- oder Halbeliterindustrie ein kritischer Produktionsfaktor.

Freilich wurde durch das Coronavirus ein Schlaglicht geworfen auf die Wichtigkeit von effektiven Lüftungssystemen auch für Schulen, Büros, Restaurants, Theater oder Messehallen. Mit einem umfassenden Portfolio an Belüftungs- und Klimatisierungssystemen bietet TROX für jede dieser Herausforderungen eine maßgeschneiderte Lösung.

Pascal Pollmann, Produktmanager Filtertechnik bei der TROX GmbH: „Bei der Qualifizierung von neuen Materialien haben wir einen Lieferanten gesucht, der innovativ arbeitet, qualitativ hochwertige Produkte anbietet und mit dem wir im Laufe einer solchen Lösungsfindung eine partnerschaftliche Beziehung eingehen können. In RAMPF Polymer Solutions haben wir einen solchen Lieferanten gefunden und konnten unsere Produkte dadurch verbessern.“

Antibakterielle Polyurethansysteme für die Filterproduktion

Bei der Fertigung von Luftfilterelementen setzt TROX auf antibakterielle Dicht- und Vergusssysteme aus Polyurethan von RAMPF Polymer Solutions:

Hartschaum: Zum Abdichten von Filterelementen kommt ein RAKU® PUR Zweikomponenten-Hartschaum zum Einsatz. Dieser punktet mit einer schnellen Aushärtezeit und dadurch kurzer Prozesszeit sowie guten mechanischen Eigenschaften.

Vergussmassen: RAKU® PUR Zweikomponenten-Vergussmassen fixieren die einzelnen Filterelemente im Filterrahmen. Die Systeme sorgen für maximale Stabilität und besitzen eine hohe mechanische Festigkeit sowie sehr gute Haftungseigenschaften.

Zweikomponenten-Klebstoff für die raumlufttechnische Anlagenserie X-CUBE X2

Für die Herstellung der neuen raumlufttechnischen Anlagenserie X-CUBE X2 von TROX (Bild oben) kommt ein RAKU® PUR Zweikomponenten-Klebstoff zum Einsatz. Das Klebsystem verbindet die Einzelteile der Sandwichpaneele und punktet mit einer kurzen Aushärtezeit, sehr guten mechanischen Festigkeit sowie hohen Temperatur- und Chemikalienbeständigkeit.

Material und Maschine aus einer Hand

Zur Verarbeitung des Hartschaumsystems von RAMPF Polymer Solutions für die Abdichtung der Filterelemente kommt der Dosierroboter DR-CNC von RAMPF Production Systems zum Einsatz. Dieser punktet mit extrem variablen X-Y-Z Verfahrhüben und modernster Steuerungstechnologie, die das Misch- und Dosiersystem perfekt mit den wartungsfreien CNC-Linearachsen kombiniert. Das Resultat: ein optimales Zusammenspiel von Dosierprozess und Bewegungsabläufen.

In enger Zusammenarbeit der zwei RAMPF-Unternehmen mit TROX wurden Material und Maschine genau aufeinander abgestimmt, wodurch höchste Qualitäten und schnellste Prozesszeiten erzielt werden.

Michael Wahl, Director Business Center Casting Resins & Elastomers bei RAMPF Polymer Solutions: „Wir freuen uns über die erfolgreiche Zusammenarbeit mit TROX. Der offene und vertrauensvolle Umgang miteinander gewährleistet die Entwicklung leistungsstarker Polyurethansysteme, die passgenau auf die Anforderungen der jeweiligen Anwendung abgestimmt sind. Aufgrund unseres qualifizierten Entwicklungsteams und modernen Labors können wir TROX zudem ein entsprechend hohes Maß an Flexibilität bieten, das den Entwicklungs- und Produktionsprozess weiter beschleunigt.“

Besuchen Sie TROX – Stand G7 / Halle 7 – und RAMPF – Stand E29 / Halle 8!

Veröffentlicht von:

RAMPF Holding GmbH & Co. KG

Albstraße 37
72661 Grafenberg
Deutschland
Homepage: https://www.rampf-gruppe.de/de/

Avatar Ansprechpartner(in): RAMPF-Gruppe
Herausgeber-Profil öffnen


   

Firmenprofil:

Die internationale RAMPF-Gruppe steht für Engineering and Chemical Solutions und bietet Antworten auf ökonomische und ökologische Bedürfnisse der Industrie.

Das Kompetenz-Spektrum umfasst

  • Herstellung und Recycling von Werkstoffen für die Formgebung, den Leichtbau, das Verbinden und zum Schutz
  • Produktionstechnische Systeme für die präzise, dynamische Positionierung und Automatisierung sowie Technologien für die Herstellung komplexer Composite-Teile
  • Umfassende Lösungen und Services, insbesondere in Bezug auf innovative und kundenindividuelle Anforderungen.

 

Informationen sind erhältlich bei:

benjamin.schicker@rampf-gruppe.de