Goldminen-Geisterstädte

  • Aktualisiert vor10 Monaten 
  • 3Minuten Lesezeit
  • 599Wörter
  • 104Leser

Ein Blick in die Geschichte früherer Goldminen bringt oft Erstaunliches an den Tag.In Queensland wurde zwischen 2003 und 2005 der umstrittene Paradies Dam gebaut, was zur Überschwemmung einer alten Goldminen-Geisterstadt führte. 1889 wurde Gold gefunden und die Stadt Paradise entstand. Am Flussufer des Burnett River sammelten sich damals die Goldsucher. Heute ist die verlorene Stadt Paradise, die einst eine richtige Stadt mit Straßen und Gärten war, unter einem See versunken. Als der Bau des Staudammes begann, waren nur noch wenige Überreste von Paradise vorhanden. Dennoch waren 2002 Archäologen dort, um Näheres über das Leben während des Goldrausches in Queensland zu erfahren.

Auf der anderen Seite der Erde in Brasilien gibt es eine Stadt, die im 18. Und 19. Jahrhundert die größte Goldquelle Portugals war, nämlich Ouro Preto ("schwarzes Gold"). In den vergangenen vier Jahrhunderten wurden dort rund 650 Tonnen Gold produziert. Dieses Gold ist heute zum Teil in Kirchen in Europa und Brasilien verbaut. Denn im 18. Jahrhundert kam der Großteil des nach Europa gebrachten Goldes aus Brasilien. Interessierte können heute mehrere alte Goldminen besichtigen. Viele der alten Tunnel sind so eng, dass nur Kinder hineinpassten.

Heute folgt der Goldbergbau anderen Gesetzen. Es wird darauf geachtet, dass die Umwelt und die im Bergbaugebiet befindliche Einwohner geschützt werden, ebenso wie Sicherheitsvorschriften die Minenarbeiter vor Gefahren schützen sollen. Gold ist, besonders in den aktuellen unsicheren Zeiten, wo das Papiergeld an Wert verliert, und Inflation herrscht, ein wichtiges Werterhaltungsmittel. Daher stehen Goldunternehmen im Fokus der Investorengemeinde.

Caledonia Mining – https://www.youtube.com/watch?v=Dfg4N1-USss – etwa konnte mit seiner Blanket-Goldmine in Simbabwe in 2021 eine Rekordproduktion von mehr als 67.000 Unzen Gold einfahren. Dieses Jahr werden zwischen 73.000 und 80.000 Unzen Gold erwartet.

Fury Gold Mines – https://www.youtube.com/watch?v=OxpuMtl-rsE&t=3s – ist in produktiven Gegenden in Kanada, Quebec und British Columbia vertreten. Jüngste hervorragende Bohrergebnisse kommen aus der Nähe der Eau Claire-Liegenschaft in Quebec.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Caledonia Mining (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/caledonia-mining-corp/ -) und Fury Gold Mines (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/fury-gold-mines-ltd/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

* * * * *

Publiziert durch connektar.de.

Veröffentlicht von:

JS Research

Bergmannsweg 7a
59939 Olsbeg
Deutschland
Telefon: 017155515639
Homepage: http://www.js-reserch.de

Avatar Ansprechpartner(in): Jörg Schulte
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

-

Informationen sind erhältlich bei:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsbeg

fon ..: 015155515639
web ..: www.js-reserch.de
email : info@js-research.de