Berufliche Weiterbildung im Bereich Rechnungswesen, Steuern und Finanzen

  • Aktualisiert vor6 Monaten 
  • 13Minuten Lesezeit
  • 2616Wörter
  • 111Leser

Wer im Bereich Steuer- und Rechnungswesen arbeitet, ist mit einer Vielzahl an unterschiedlichen, für das Unternehmen essentiellen Aufgaben betraut. Denn in jedem Unternehmen geht es letztlich um Finanzwirtschaft, also darum, Geld zu erwirtschaften. Das Finanzwesen ist mit seinen unterschiedlichen Teilbereichen der Kern des Unternehmens.
Die Wbildung Akademie GmbH bietet ein breit gefächertes Angebot qualifizierter beruflicher Weiterbildungen, mit dem sie sich an Fach- und Führungskräfte, an Mitarbeiter/innen aus den Bereichen Steuer- und Rechnungswesen sowie aus den Bereichen Einkauf und Vertrieb wendet. Darüber hinaus bietet das Unternehmen Steuerberater/innen, Wirtschaftsprüfer/innen und Mitarbeiter/innen steuerberatender und prüfender Unternehmen aktuelle und praxisnahe ein- bis dreitägige Seminare und Workshops an. Viele der Seminare werden sowohl als LIVE Online-Seminar als auch in Präsenzform angeboten.
Regelmäßige fachbezogene Weiterbildungen stellen sicher, dass nationalen bzw. bei international-agierenden Unternehmen internationalen Standards entsprochen wird. Die Ergebnisse, Abschlüsse und Bilanzen bilden die Grundlage für die strategische und operative Planung des Managements. Eine Investition in die Weiterbildung der Mitarbeiter/innen im Finanzwesen ist somit immer auch eine Investition in die Zukunftsfähigkeit des jeweiligen Unternehmens.
Die Kenntnis des aktuellen Steuerrechts ist beispielsweise zwingend notwendig, um Schaden vom Unternehmen abzuwenden sowie hohe Nachzahlungen und Unannehmlichkeiten bei der Betriebsprüfung zu verringern.
Das Seminarportfolio der Wbildung Akademie GmbH bietet den Seminarteilnehmerinnen und Seminarteilnehmern unterschiedliche Weiterbildungen im Bereich Umsatzsteuer, Buchführung, Bilanzierung, Finanzbuchhaltung, Besteuerung von Unternehmen und Kapitalgesellschaften, der Bilanzierung und der Konzernrechnungslegung.
Die Teilnehmer/innen lernen effektiv in kleinen Gruppen von maximal 14 Personen und haben so die Möglichkeit, sich genau das Wissen anzueignen, das im Berufsalltag benötigt wird. Mit Hilfe von Seminaren und Workshops wird berufliches Fachwissen erweitert, Ihre Kompetenzen im Bereich Finanz- und Rechnungswesen werden gefestigt und die Arbeitsweise wird nachweislich optimiert.

Die Wbildung Akademie bietet ihren Kund/innen: Aktuelle Themen, praxisnahe Vermittlung in interaktiven Kleingruppen; erfahrene Referentinnen & Referenten, direkt aus der Praxis; eine große Auswahl an Seminarthemen und Terminen, auch online. Individuelle INHOUSE Schulungen werden zu allen Themen angeboten.

Alle Seminare aus dem Bereich Rechnungswesen, Steuern und Finanzen auf einen Blick:
• Aktuelle HGB-Bilanzpolitik und Auswirkungen von COVID 19
Auswirkungen der Corona-Pandemie systematisch und detailliert aufgearbeitet
Die handelsrechtlichen Änderungen der vergangenen Jahre (insbesondere BilMoG, BilRUG) sowie die aktuellen Besonderheiten im Zusammenhang mit den fachlichen Hinweisen des Instituts der Wirtschaftsprüfer (IDW) zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Rechnungslegung geben Anlass, die grundlegenden Gestaltungspotenziale im handelsrechtlichen Einzelabschluss systematisch und praxisbezogen darzustellen.
In diesem Seminar erhält man fundierte Kenntnisse der handelsrechtlichen Bilanzierungspraxis, um frühzeitig sich ergebende Auswirkungen auf Inhalt und Darstellung des Jahresabschlusses, bilanzanalytische Betrachtungen und Ergebnisse im Rating ableiten zu können.
Die aktuellen Hinweise des IDW zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie werden systematisch und detailliert aufgearbeitet.
• Besteuerung von Unternehmen kompakt
Die wichtigsten Steuern im Überblick
Grundkenntnisse im Steuerrecht bezüglich der Besteuerung von Unternehmen (Kapitalgesellschaften, Personengesellschaften und Einzelunternehmen) erwerben, vertiefen oder ergänzen. – Dazu ist dieses Seminar genau das Richtige. In diesem Seminar erhalten die Tielnehmer/innen anhand von zahlreichen praktischen Beispielen einen systematischen und verständlichen Überblick über das betriebliche Steuerrecht und dessen Auswirkungen auf die Besteuerung von Unternehmen und deren Gesellschafter.
• Bilanzanalyse
Einführung in die Bilanzierungs-, Bewertungsmethoden und Kennzahlensysteme
Für die Beurteilung von Unternehmen ist die Analyse des Jahresabschlusses von zentraler Bedeutung. Die Jahresabschlussanalyse ermöglicht einen Einblick in die Vermögens-, Finanz-, und Ertragslage des zu analysierenden Unternehmens. Allerdings schränken eine Vielzahl von Bilanzierungs- und Bewertungswahlrechten die Aussagekraft deutlich ein. Eine zutreffende Analyse erfordert deshalb die Fähigkeit, „zwischen den Zeilen“ zu lesen.
In diesem Seminar erhalten die Teilnehmer/innen eine praxisnahe Einführung in die wichtigsten Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden und Kennzahlensysteme. Sie lernen, relevante Daten aus der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung, dem Anhang und des Lageberichts zu selektieren.
• Bilanzierung kompakt
Die wesentlichen Bilanzierungs- und Bewertungsthemen beim Jahresabschluss
Jede Gesellschaft muss einen Jahresabschluss nach nationalem Recht aufstellen. In diesem Seminar wird umfassendes Wissen über die wesentlichen Bilanzierungs- und Bewertungsthemen vermittelt, die sich bei einem Jahresabschluss ergeben. Anhand zahlreicher praktischer Beispiele erfahren die Teilnehmer/innen Details zu einzelnen Bilanzpositionen nach handels- und steuerrechtlichen Vorgaben.
Neben der aktuellen Rechtslage werden sie auch über Neuerungen im Bereich der Rechnungslegung informiert. Egal ob Bilanzierungskenntnisse vertieft bzw. auf einen aktuellen Stand gebracht werden sollen oder ob Quereinsteiger/innen sicherer in der Bilanzierung werden möchten, in diesem Seminar erhalten die Teilnehmer/innen hierzu die ideale Möglichkeit.
• Bilanzierung und Bewertung von Anlagevermögen
Grundlegendes Fachwissen im Bereich der Bilanzierung von Anlagevermögen
Die Anlagenbuchhaltung verlangt als klassische Nebenbuchhaltung die präzise Zuordnung und Bewertung der einzelnen Vermögensgegenstände des Anlagevermögens nach handels- und steuerrechtlichen Bewertungsgrundsätzen. Zunächst werden im Seminar die konkreten Zuordnungskriterien zu den einzelnen Posten des Anlagevermögens dargestellt und anhand praxisnaher Beispiele die grundlegenden Ansatz- und Bewertungsvorschriften vorgestellt.
Im weiteren Verlauf werden in systematischer Darstellung nach dem Bilanzgliederungsschema die einzelnen Posten des Anlagevermögens in der klassischen Dreiteilung der Immateriellen Vermögensgegenstände, des Sachanlage- und Finanzanlagevermögens erläutert. Dabei werden neben den Ansatz- und Bewertungskriterien insbesondere auch die entsprechenden Bilanzierungsspielräume erarbeitet und in einzelnen Fallstudien dargestellt.
• Bilanzierung und Bewertung von Rückstellungen
Darstellung der gesetzlich vorgegebenen Unterscheidung von Rückstellungen
Die Bilanzierung und Bewertung von Rückstellungen gehört in der Praxis zum klassischen bilanzpolitischen Instrumentarium und stellt viele Unternehmen vor große Herausforderungen. Nicht nur die Zuordnung ungewisser Verbindlichkeiten oder möglicher drohender Verluste aus schwebenden Geschäften, sondern auch die Bewertung solcher Verpflichtungen muss bilanzsicher nach handels- und steuerrechtlichen Bilanzierungs- und Bewertungskriterien erfolgen.
Neben den grundlegenden handelsrechtlichen Vorgaben und den entsprechenden Auslegungsstandards des IDW ist der Umgang mit dem Bilanzposten Rückstellungen geprägt durch die jahrzehntelange und immer wieder zu neuen Erkenntnissen führende Rechtsprechung des Bundesfinanzhofes und der Finanzgerichte; getreu dem Motto: „Rückstellungen sind überwiegend Richterrecht“.
In diesem Seminar werden in systematischer Darstellung die gesetzlich vorgegebene Unterscheidung von Rückstellung sowie anhand zahlreicher praxisbezogener Fallbeispiele die grundlegenden Ansatz- und Bewertungsvorschriften auf Basis der aktuelles Finanzgerichtsrechtsprechung vorgestellt.
• Buchführung und Bilanzierung: Basiskurs
Fundierte Kenntnisse zur Buchführungstechnik
Ein hohes Maß an Verantwortung und unterschiedlichste Aufgaben erwarten Mitarbeiter/innen der Finanzbuchhaltung. Jahresabschluss, Kostenrechnung, und sonstige betriebliche Auswertungen basieren auf der Buchführung. Fundierte Buchhaltungskenntnisse sind für ein erfolgreiches und sicheres Arbeiten aller Mitarbeiter/innen im Bereich Rechnungswesen unverzichtbar.
In diesem Intensivseminar lernen die Seminarteilnehmer/innen systematisch alle wichtigen Buchungen anhand von zahlreichen Praxisfällen kennen, so dass Sie optimal für Ihre neue berufliche Aufgabe gerüstet sind. Sie machen sich vertraut mit allen elementaren Inhalten der Finanzbuchhaltung!
• Darstellung & Analyse der VFE-Lage & der Kapitalflussrechnung im Lagebericht
Systematische Darstellung der standardisierten Jahresabschlussanalyse
Im Rahmen der gesetzlich vorgeschriebenen Berichterstattung im Lagebericht stellt die Darstellung und Analyse der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage sowie der Kapitalflussrechnung ein zentrales Berichtserstattungsmerkmal dar. Insbesondere durch die Vorgaben aus den Rechnungslegungsstandards des DRSC (DRS 20 und DRS 21 mit den aktuellen Änderungsstandards) zur Konzernlageberichterstattung besteht eine klare inhaltliche Vorgabe, die in der Praxis nicht so ohne Weiteres abzuleiten ist.
In diesem Seminar werden die analysetechnischen Vorgaben der Grundstandards anhand zahlreicher praxisbezogener Fallbeispiele erläutert und die Aufbereitung und Interpretation der quantitativen betriebswirtschaftlichen Analyse des Jahresabschlusses systematisch vermittelt.
• Debitorenbuchhaltung – Grundlagenseminar
Die Stammdatenpflege, die Umsatzsteuer und die buchhalterische Erfassung
Die Debitorenbuchhaltung: Debitoren sichern die Einnahmen des Unternehmens und sind damit wichtiger Teil des betrieblichen Rechnungswesens. Sie dienen der Liquiditätssteuerung und halten das Unternehmen am Leben. Damit die Basis der zu erfassenden Daten auch in digitalisierten Unternehmen stimmt, ist aktuelles und praxisorientiertes Fachwissen erforderlich.
In diesem Seminar erhalten die Teilnehmer/innen ein kompaktes Grundlagenwissen über die Stammdatenpflege, die Umsatzsteuer und die richtige buchhalterische Erfassung bei Inland- und Exportfällen sowie zu die rechtlich relevanten Aspekte. Viele praktische Beispiele vereinfachen die Materie und schärfen den Blick für das Wesentliche.
• Der GmbH Geschäftsführer
Aufgaben, Pflichten und Haftungsrisiken ⇒ Informationen und Buchung
Der Geschäftsführer (all gender) einer GmbH trägt eine große Verantwortung – der Gesellschaft, den Gesellschafter/innen und auch den Mitarbeiter/innen gegenüber. Dieser kann sie/er nur gerecht werden, wenn sie/ er sich über den Umfang ihrer/ seiner Rechte und Pflichten bewusst ist – was auch zur Vermeidung einer persönlichen Haftung unerlässlich ist.
• Digitalisierung im Finanz- und Rechnungswesen
Die digitale Transformation im Finanz- und Rechnungswesen
Digitalisierung im Rechnungswesen ist ein entscheidender Faktor bei der digitalen Transformation von Unternehmen und bietet für diesen Bereich große Chancen. Dabei geht es nicht nur um schnelle und effiziente Prozesse und Workflows, sondern auch um nachhaltige Kostenreduktion und transparentes Arbeiten.
Um die großen Herausforderungen zu meistern, gibt Referent Sven Michel in diesem Seminar einen Überblick über die handels- und steuerrechtlichen Rahmenbedingungen (Stellungnahmen des FAIT, GoBD & Co.) und zeigt anhand von zahlreichen praktischen Beispielen Lösungsansätze für ein digitales Rechnungswesen.
• Die Personengesellschaft im Steuerrecht
Die unterschiedlichen Steuerarten Einkommen-, Gewerbe- und Umsatzsteuer
Dieses Praxisseminar macht die Teilnehmer/innen fit in der Unternehmensbesteuerung! In diesem Seminar erhalten sie kompakt notwendiges und praxisrelevantes Wissen anhand von zahlreichen praktischen Beispielen über die Besteuerung von Personengesellschaften und Einzelunternehmen. Wichtige Neuregelungen werden ebenso thematisiert wie die Klassiker Ergänzungs- und Sonderbilanzen, Mitunternehmerschaften und Anteilsveräußerungen. Mit diesem Wissen sind die Seminarteilnehmer/innen in der Lage, ertragsteuerliche Sachverhalte bei Personengesellschaften und deren Gesellschafter zu analysieren und steuerlich korrekt zu lösen. Sie lernen steuerliche Risiken zu erkennen und zu vermeiden.
• Finanzbuchhaltung: Intensivkurs auch für Wiedereinsteiger
Die Schnittstelle zum Jahresabschluss und zur Lohnabrechnung
Ein hohes Maß an Verantwortung und unterschiedlichste Aufgaben erwarten Mitarbeiter/innen der Finanzbuchhaltung. Jahresabschluss, Kostenrechnung, und sonstige betriebliche Auswertungen basieren auf der Buchführung. Fundierte Buchhaltungskenntnisse sind für ein erfolgreiches und sicheres Arbeiten aller Mitarbeiter/innen im Bereich Rechnungswesen unverzichtbar. In diesem Intensivseminar lernen die Teilnehmer/innen systematisch alle wichtigen Buchungen anhand von zahlreichen Praxisfällen kennen. Wiedereinsteiger/innen erhalten in diesem Seminar ein Update und können ihre bestehenden Kenntnisse auf dem Gebiet der Buchführung aktualisieren.
• Grundlagen und Aktuelles aus dem Bilanzsteuerrecht zum Jahresabschluss
Bilanzierungs- und Bewertungsunterschiede systematisch vermittelt
Oftmals liegt die Erstellung des Jahresabschlusses in der Verantwortlichkeit einer Abteilung. Trotz des zunehmenden Auseinanderfallens von Handels- und Steuerrecht müssen sowohl die handels- als auch die differenzierten steuerrechtlichen Vorschriften beachtet werden. In diesem Seminar werden den Teilnehmer/innen anhand zahlreicher praxisbezogener Fallbeispiele die grundlegenden Bilanzierungs- und Bewertungsunterschiede zwischen Handels- und Steuerrecht zur Jahresabschlusserstellung bilanzpostenbezogen und gesetzestechnisch systematisch vermittelt.
Ergänzend erhalten sie einen Überblick über die aktuellen Änderungen mit Bezug auf nationale und internationale Gesetzgebung und Rechtsprechung.
• Internationale Verrechnungspreise: Verrechnungsdokumentation
Verrechnungspreisdokumentation und Verrechnungspreismethoden
Das Außensteuergesetz und etliche Verwaltungsanweisungen stellen immer höhere Anforderungen an die Dokumentation von Verrechnungspreisen. Eine unzureichende Dokumentation – die durch die Betriebsprüfer der Finanzbehörden immer häufiger aufgedeckt wird – drohen unter Umständen hohe Steuernachzahlungen und Strafzuschläge. Im schlimmsten Fall kann es aus Konzernsicht zu einer doppelten Besteuerung derselben Einkünfte kommen.
Dieses Seminar vermittelt Grundlagenwissen für eine gründliche Dokumentation der konzerninternen Verrechnungspreise und den zulässigen Verrechnungspreismethoden. Dabei werden auch typische Aufgriffspunkte während einer Betriebsprüfung behandelt.
• Konsolidierung
Sicherheit in der Konzernrechnungslegung
Die Konsolidierung als Grundlage zur Aufstellung eines Konzernabschlusses stellt eine besonders wichtige Aufgabe im Unternehmen dar. Denn der Konzernabschluss gehört zu den bedeutendsten Informationsinstrumenten für die strategischen Entscheidungen des Managements und für die Außendarstellung des Konzerns. Gute Kenntnisse über die Grundlagen der Konzernrechnungslegung sind für die Verantwortlichen der Schlüssel zu einer effizienten Konsolidierungsarbeit.
In diesem Workshop trainieren die Teilnehmer/innen die Erstellung eines konsolidierten Jahresabschlusses und bereiten sich so optimal auf ihre Arbeit im Konzernrechnungswesen vor. Sie gewinnen Sicherheit in der Konsolidierungspraxis sowohl aus dem Blickwinkel der Erstellung als auch der Prüfung und Analyse von Konzernabschlüssen.
• Körperschaft- und Gewerbesteuer
Überblick über wesentliche einkommen- und körperschaftsteuerliche Aspekte
Dieses Praxisseminar macht die Teilnehmer/innen fit in der Unternehmensbesteuerung! In diesem Seminar erhalten sie kompakt notwendiges und praxisrelevantes Wissen anhand von zahlreichen praktischen Beispielen über die Besteuerung von Kapitalgesellschaften, insbesondere der GmbH und der AG und deren Auswirkung auf deren Gesellschafter. Wichtige Neuregelungen werden ebenso thematisiert wie die Klassiker vGA (verdeckte Gewinnausschüttung), Organschaft und Verlustverrechnung.
Mit diesem Wissen sind die Teilnehmer/innen in der Lage, ertragsteuerliche Sachverhalte bei Körperschaften zu analysieren und steuerlich korrekt zu lösen. Sie lernen steuerliche Risiken zu erkennen und zu vermeiden.
• Kreditorenbuchhaltung – Grundlagenseminar
Die Stammdatenpflege, den Vorsteuerabzug und die buchhalterische Erfassung
Die Kreditorenbuchhaltung: Kreditoren verursachen Kosten, doch sind sie zentraler Teil des betrieblichen Rechnungswesens. Sie stellen „günstige“ Kredite dar und dienen auch der Liquiditätssteuerung. Damit die Basis der zu erfassenden Daten auch in digitalisierten Unternehmen stimmt, ist aktuelles und praxisorientiertes Fachwissen erforderlich.
In diesem praxisnahen Seminar erhalten die Teilnehmer/innen kompaktes Grundlagenwissen über die Stammdatenpflege, den Vorsteuerabzug und die richtige buchhalterische Erfassung bei Inland- und Importfällen sowie zu die rechtlich relevanten Aspekte. Viele praktische Beispiele vereinfachen die Materie und schärfen den Blick für das Wesentliche.
• Umsatzsteuer: Basiswissen
Wichtige Grundlagen für das Tagesgeschäft in der Praxis
Jeder kennt sie, jeder zahlt sie, kaum einer mag sie: Die Umsatzsteuer! Dabei ist sie die größte Steuerquelle in Deutschland. Dementsprechend groß ist das Betrugspotenzial. Die Antwort: (teilweise) Reverse-Charge-Verfahren und vermehrte Umsatzsteuer-Sonderprüfungen. Die zunehmende Formalisierung der Umsatzsteuer birgt also große Risiken für jedes Unternehmen. Hinzu kommt, dass Umsatzsteuervorgänge Massenvorgänge sind. Ein kleiner Fehler hat hier große Auswirkungen.
In diesem Seminar werden den Teilnehmer/innen die Zusammenhänge des Umsatzsteuerrechts aufgezeigt. Die komplexe Materie wird anhand von zahlreichen praktischen Beispielen so erläutert, dass das erlernte Wissen sofort im Tagesgeschäft umgesetzt werden kann.
• Umsatzsteuer international: Grenzüberschreitende Dienstleistungen
Praktische Abwicklung von umsatzsteuerlichen Sachverhalten mit Auslandsbezug
Internationale Umsatzsteuersachverhalte werden immer komplexer und die Sensibilität der Finanz- und Zollverwaltungen nimmt – mit zum Teil gravierenden finanziellen Folgen – immer weiter zu.
Für Umsatzsteuerpraktiker ist ein genaues und sicheres Beherrschen der Materie daher unerlässlich, um negative Konsequenzen für das Unternehmen oder den Mandanten zu vermeiden. Das Seminar erläutert den Teilnehmer/innen nicht nur intensiv die wichtigsten grenzüberschreitenden Umsatzsteuersachverhalte bei Dienstleistungen anhand zahlreicher Praxisbeispiele, sie erhalten auch wertvolle Gestaltungshinweise.
• Umsatzsteuer international: Grenzüberschreitende Lieferungen
Praktische Abwicklung von umsatzsteuerlichen Sachverhalten mit Auslandsbezug
Internationale Umsatzsteuersachverhalte werden immer komplexer und die Sensibilität der Finanz- und Zollverwaltungen nimmt – mit zum Teil gravierenden finanziellen Folgen – immer weiter zu. Für Umsatzsteuerpraktiker ist ein genaues und sicheres Beherrschen der Materie daher unerlässlich, um negative Konsequenzen für das Unternehmen oder den Mandanten zu vermeiden. Das Seminar erläutert Ihnen nicht nur intensiv die wichtigsten grenzüberschreitenden Umsatzsteuersachverhalte anhand zahlreicher Praxisbeispiele, Sie erhalten auch wertvolle Gestaltungshinweise.
• Workshop Erstellung von Zwischenabschlüssen
Schwerpunkte, Inhalte und Ziele der unterjährigen Berichterstattung
Es ist mittlerweile gängige Praxis für viele Unternehmen auch unterjährig Zwischenabschlüsse zu erstellen. Damit soll gewährleistet werden, dass sowohl interne als auch externe Adressaten zeitnah über die aktuelle Entwicklung des Unternehmens informiert werden. Um die Aussagekraft der Zwischenabschlüsse auf einem hohen Niveau zu halten, steigen die Anforderungen stetig und kommen im Ergebnis denen des eigentlichen Jahresabschlusses sehr nahe.
In diesem Workshop erarbeiten die Teilnehmer/innen gemeinsam unter fachlicher Anleitung ein detailliertes Checklisten-System zur Erstellung von Zwischenabschlüssen. Sie haben die Möglichkeit eigene Erfahrungen und Kenntnisse zu Prozessabläufen und Datenaufbereitung mit einzubringen und zu diskutieren. Die Ergebnisse werden im Nachgang aufbereitet und den Teilnehmer/innen zur Verfügung gestellt.
Ab Januar 2022 gelten im Bereich Finanz- und Rechnungswesen die folgenden Preise:

1-tägiges Seminar: 690,00 Euro zzgl. MwSt.
2-tägiges Seminar: 990,00 Euro zzgl. MwSt.
3-tägiges Seminar: 1190,00 Euro zzgl. MwSt.

In den Weiterbildungen der Wbildung Akademie GmbH erarbeiten die Teilnehmer/innen gemeinsam mit fachlichen Expertinnen und Experten, wie sie in ihrem Berufsalltag mit den täglichen Herausforderungen und den jeweils aktuellen gesetzlichen Vorgaben korrekt umgehen. Alle Details zu den Seminaren, die Termine und Konditionen sind auf der Website des Anbieters aufgeführt.

Veröffentlicht von:

Wbildung Akademie GmbH

Niedernhäuser Mühle 8
64405 Fischbachtal
Deutschland
Homepage: https://www.wbildung.de

Avatar Ansprechpartner(in): Kathrin Tremmel
Herausgeber-Profil öffnen


            

Firmenprofil:

Die Wbildung Akademie GmbH besteht aus einem jungen, engagierten Team, das für die Weiterbildung „brennt“ und sich persönlich dafür einsetzt, die Weiterbildungswünsche seiner Kund/innen zu realisieren.
Beruflich begeistern wir uns für qualitativ hochwertige Weiterbildung – praxisnah, lebendig und nachhaltig. Persönlich liegt uns der Umweltschutz sehr am Herzen, weshalb wir allen unseren Kund/innen einen bewussten und sorgsamen Umgang mit unser aller wichtigster Ressourcen ermöglichen: Neben dem ressourcenschonenden Umgang in der Organisation und Abwicklung der durch die ASB Akademie angebotenen Seminare, setzen wir uns für den ökologischen Erhalt unseres Lebensraums ein: Für jede/n Teilnehmer/in unserer Seminare wird ein Baum in dafür vorgesehene Landschaftsabschnitte gepflanzt.

So tragen unsere Kund/innen gemeinsam mit uns dazu bei, Lebensräume für bestehende und kommende Generationen zu erschaffen und zu erhalten. Dadurch profitieren nicht nur unsere Teilnehmer/innen vom „lebenslangen Lernen“, sondern auch alle anderen!

Die Wbildung Akademie bietet sowohl offene Seminare (Präsenz & online) als auch INHOUSE-Schulungen (Präsenz & online) zu den folgenden Themenbereichen an: Assistenz/ Sekretariat, betriebliche Altersversorgung (bAV), Business Development Management (BDM), Führung & Management, Kommunikation, Projektmanagement, Rechnungswesen, Finanzen, Steuern & Softskills.
Darüber hinaus bietet sie zertifizierte Lehrgänge, Assistenzkongresse, individuelle Qualifizierungskonzepte & blended learning Programme an. Speziell für Trainer/innen bietet die Wbildung Akademie GmbH eine „all inclusive“-Dienstleistung rund um das Seminar an.

Informationen sind erhältlich bei:

Wbildung Akademie GmbH
Niedernhäuser Mühle 8
64405 Fischbachtal

Kathrin Tremmel
Telefon: 06166/ 93 38 939
Fax:     06166/ 93 39 165

tremmel@wbildung.de
www.wbildung.de