Schüleraustausch Costa Rica: Nele über Heimweh, Schule, Gastfamilie und Unterschiede zu Deutschland

  • Aktualisiert vor8 Monaten 
  • 3Minuten Lesezeit
  • 663Wörter
  • 115Leser

Nele aus Niedersachsen verbringt ihr Auslandsjahr mit einem AUF IN DIE WELT-Stipendium der gemeinnützigen Stiftung Völkerverständigung in Costa Rica. Sie lebt bei ihrer Gastfamilie in Puerto Limon am Karibischen Meer. Sie berichtet hier über die Erfahrungen. Die Berichte zu ihrem Auslandsjahr in Costa Rica kann man im Schüleraustausch Blog sehen (www.aufindiewelt.de/blog/costa-rica). Alles zum Schüleraustausch nach Costa Rica mit 11-Schritte-Plan gibt es im AUF IN DIE WELT-Portal in der großen Länderseite Schüleraustausch Costa Rica (www.aufindiewelt.de/costa-rica)
Hola ¿cómo están?
Seit meinem ersten Bericht vor drei Monaten hat sich einiges getan und ich erzähle euch heute wieder ein bisschen mehr über meine Erfahrungen in meinem „Auslandsjahr Costa Rica“ und meine Zeit hier.
Schüleraustausch in Costa Rica: Heimweh im Auslandsjahr?
Natürlich vermisse ich manchmal meine Familie, meine Freunde und den „normalen Alltag“ in Deutschland, aber insgesamt kann ich zum Glück sagen das es mir hier sehr gut geht.
Am meisten vermisse ich glaube ich die Sicherheit und Freiheit die ich in Deutschland habe, da man hier doch manchmal andere Sachen mitbekommt und ich zum Beispiel nicht alleine in die Stadt gehen kann, immer nur mit mindestens einer anderen Freundin. Außerdem vermisse ich gutes Deutsches Brot und auch die anderen Austauschschüler meiner Organisation mit denen man sich dann doch mal auf Deutsch austauschen konnte.
Schüleraustausch in Costa Rica: Unterschiede zu Deutschland in der Familie und Schule
Hier in Costa Rica haben wir zehn Wochen Sommerferien und das neue Schuljahr fängt im Februar an, sodass ich, wenn die Schule wieder anfängt, die elfte Klasse besuchen werde. Für meine Freunde ist das das letzte Jahr in der High School. Nächstes Jahr fangen sie an zu studieren.
In meiner Familie fällt mir als Unterschied vor allem auf, dass wir hier meistens nicht zusammen essen, so wie ich es von meiner Familie in Deutschland kenne. Das finde ich schade, weil alleine essen manchmal ein bisschen traurig ist.
Schüleraustausch in Costa Rica: Die Erwartungen von Nele an die nächsten Monate
Ich bin gespannt, was mich die nächsten fünf Monate hier noch erwartet. Ich hoffe ich kann noch einige tolle Reisen unternehmen und mein Spanisch noch perfektionieren. Auch hoffe ich weiterhin gut mit meinen Freunden in Kontakt zu bleiben und dass wir uns vielleicht noch öfters treffen.
Außerdem möchte ich auch noch weiterhin aktiv in meinem Volleyballteam spielen, weil mir der Sport sehr viel Spaß macht und ich so immer in Kontakt mit anderen Menschen bin.
Schüleraustausch Costa Rica: Informationen und Praxis-Tipps. Einen Überblick zum Schüleraustausch gibt es auf dem AUF IN DIE WELT-Portal (www.aufindiewelt.de/costa-rica). Persönliche Informationen und Tipps zum Schüleraustausch in Costa Rica bekommen junge Leute und ihre Familien auf den bundesweiten AUF IN DIE WELT-Messen der gemeinnützigen Stiftung Völkerverständigung. Außerdem bietet die Stiftung wöchentlich einen Überblick zu Schüleraustausch Messen und Stipendien als kostenfreies Webinar (www.aufindiewelt.de/webinar) und die Anleitung für das Auslandsjahr im Schüleraustausch Online Kurs (www.aufindiewelt.de/kurs)
Schüleraustausch Costa Rica und die beste Austauschorganisation. Wer ins Internet sieht, stellt fest: Es gibt sehr viele Austauschorganisationen. Wichtig ist, nur solche Anbieter anzusehen, die sowohl leistungsfähig als auch seriös sind. Am einfachsten und sichersten ist es, wenn man eine vor-geprüfte Anbieter-Auswahl nutzt. Dafür gibt es die Anbieter-Suchmaschine auf dem AUF IN DIE WELT-Portal, das unabhängig informiert: www.aufindiewelt.de/organisationen. Auf dem Portal gibt es auch die Schüleraustausch-Datenbank mit vielen Tipps für die Bewerbung Vor der Entscheidung sollte man zusätzlich mit mehreren guten Anbietern persönlich sprechen. Dafür gibt es die bundesweiten AUF IN DIE WELT-Messen vor Ort und online, die deutschen Schüleraustausch-Messen der gemeinnützigen Stiftung Völkerverständigung, die nur seriöse Anbieter zulässt. Orte und Termine: www.aufindiewelt.de/messen. Der Eintritt ist kostenfrei.

Veröffentlicht von:

Deutsche Stiftung Völkerverständigung

An der Reitbahn 1
22926 Ahrensburg
Deutschland
Homepage: https://www.deutsche-stiftung-voelkerverstaendigung.de/

Avatar Ansprechpartner(in): Michael Eckstein
Herausgeber-Profil öffnen


      

Firmenprofil:

Die Deutsche Stiftung Völkerverständigung ist eine gemeinnützige Stiftung mit Sitz in der Nähe von Hamburg. Die Stiftung ist ordentliches Mitglied des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen.
Auf dem Gebiet des Schüler- und Studentenaustausches und der internationalen Bildung engagiert sich die Stiftung mit den Austausch-Stipendien, Universitätsstipendien für die USA, den bundesweiten AUF IN DIE WELT-Messen, den Deutschen Schüleraustausch-Messen, dem SchülerAustausch-Preis, Fachtagungen und Publikationen. Mit den Informations- und Vergleichsportalen www.internationale-hochschulen.de, www.schueleraustausch-portal.de, www.sprachreise-suche.de gibt die Stiftung auch im Internet unabhängige Informationen.

Informationen sind erhältlich bei:

Deutsche Stiftung Völkerverständigung
Dr. Michael Eckstein
An der Reitbahn 1
D-22926 Ahrensburg
E-Mail: presse@schueleraustausch-portal.de