Der Zentralrat Messianischer Juden mahnt alle Glaubensbrüder, die Ukraine aus Sicherheitsgründen umgehend zu verlassen!

  • Aktualisiert vor8 Monaten 
  • 1Minute Lesezeit
  • 177Wörter
  • 206Leser

Der Beauftragte für die messianischen Juden in Osteuropa des Zentralrates der Messianischen Juden in Deutschland, Österreich und der Schweiz, Dima Fisher, ruft alle Glaubensgeschwister zum sofortigen Verlassen der Ukraine auf. Sollte eine komplette Ausreise aus der Ukraine nicht möglich sein, solle versucht werden, spätestens innerhalb der nächsten 24 bis 48 Stunden, Zuflucht in kleinen Orten im Nordwesten der Ukraine zu finden, von denen aus die Grenze zu den benachbarten NATO-Mitglieder in Fußweite ist. An entsprechende Notfallreserven, Papiere etc. ist dabei zu denken.

Der Zentralrat wird das gesamte Wochenende erreichbar sein, falls Glaubensgeschwister logistischen Rat benötigen. Aufgrund der Menge an Anfragen, die bereits jetzt eingehen, und der Verfügbarkeit entsprechender Experten, sollte der Kontakt auf Deutsch, Englisch, Jiddisch oder Hebräisch erfolgen. Ausserdem hat der sich Meldende glaubhaft zu machen, dass er jüdischen Glaubens (gleich welcher Richtung) ist.

Der Vorsitzende des Zentralrates der Messianischen Juden in Deutschland, Österreich und der Schweiz, Herr Ben Feldman, betont die Hoffnung auf Frieden, Respekt und Vernunft in Europa und der Welt, die man niemals aufgeben dürfe.

Veröffentlicht von:

Zentralrat der freigemeindlichen und messianischen Juden in Deutschland, Österreich und der Schweiz

ZMJ Block Services, Stuttgarter Str. 106
70736 Fellbach
Deutschland
Telefon: +972 3 3760375
Homepage: https://www.zentralrat-freigemeindlicher-juden.de

Avatar Ansprechpartner(in): Zentralrat der freigemeindlichen und messianischen Juden in Deutschland, Österreich und der Schweiz
Herausgeber-Profil öffnen


   

Firmenprofil:

Der Zentralrat der freigemeindlichen und messianischen Juden in Deutschland, Österreich und der Schweiz vertritt die Interessen von messianischen und gemeindefreien Juden sowie verwandten religiösen Minderheiten gegenüber Politik und Gesellschaft. Er hat gegenwärtig gut 41.500 Mitglieder.

presse@zentralrat-gemeindefreier-juden.de

Tel: +972 3 3760375

Informationen sind erhältlich bei:

Herr David Rosenberg

presse@zentralrat-gemeindefreier-juden.de

Tel: +972 3 3760375