Zentralrat der messianischen Juden: Antisemitismus mit harter Hand bekämpfen

  • Aktualisiert vor7 Monaten 
  • 2Minuten Lesezeit
  • 250Wörter
  • 162Leser

Der Zentralrat der messianischen und gemeindefreien Juden (ZMJ) hat eine Task-Force zur Bekämpfung antisemitischer Umtriebe etabliert. Wie der verantwortliche Bereichsleiter und Pressesprecher, David Rosenberg, betont, könne man auf der Webseite des ZMJ jederzeit Diskriminierungen, Beleidigungen oder gar Angriffe melden.

“Wir setzen zwar zunächst auf den Dialog, wie es sich in einer liberalen Gesellschaft gehört. Allerdings greifen wir deutlich schneller und umfassender zu publizistischen und vor allem juristischen Mitteln als dies andere Verbände oder Minderheiten tun. Jedem, der mit uns zu tun hat muss klar sein, daß wir endloses Gerede nicht mitmachen. Wir greifen durch, denn Kompromiss-Sucht und Kuschelei machen einen vielleicht beliebter, aber nicht sicherer”, erklärte Pressesprecher Rosenberg

Jede Jüdin und jeder Jude, gleich welcher internen Minderheit er angehören mag, ebenso die vielen gemeindefreien Juden, sollten sich in Deutschland sicher fühlen können. Wörtlich sagte Rosenberg: “Wir sind als Deutsche unter Deutschen gerne freundliche Nachbarn. Doch sollte man dies mit Naivität verwechseln und mit uns Schlittenfahren wollen, wird diese Schlittenfahrt schnell in einem ziemlich tiefen Abgrund enden. Jeder Judenhasser sollte dies zum eigenen Besten nicht vergessen”. Helfen würden der Task-Force, neben hoch motivierten jungen Mitgliedern, Kontakte in die Medienwelt, vor allem aber zu internationalen Großkanzleien, die auf Fälle von Antisemitismus spezialisiert seien.

“Am schönsten wäre allerdings, wenn eines Tages eine solche Task-Force nicht mehr nötig sein wird und alle in Harmonie einen Schoppen miteinander trinken”, so Rosenberg. Man solle die Hoffnung niemals aufgeben.

Veröffentlicht von:

Zentralrat der freigemeindlichen und messianischen Juden in Deutschland, Österreich und der Schweiz

ZMJ Block Services, Stuttgarter Str. 106
70736 Fellbach
Deutschland
Telefon: +972 3 3760375
Homepage: https://www.zentralrat-freigemeindlicher-juden.de

Avatar Ansprechpartner(in): Zentralrat der freigemeindlichen und messianischen Juden in Deutschland, Österreich und der Schweiz
Herausgeber-Profil öffnen


   

Firmenprofil:

Der Zentralrat der freigemeindlichen und messianischen Juden in Deutschland, Österreich und der Schweiz vertritt die Interessen von messianischen und gemeindefreien Juden sowie verwandten religiösen Minderheiten gegenüber Politik und Gesellschaft. Er hat gegenwärtig gut 41.500 Mitglieder.

presse@zentralrat-gemeindefreier-juden.de

Tel: +972 3 3760375

Informationen sind erhältlich bei:

Herr David Rosenberg

presse@zentralrat-gemeindefreier-juden.de

Tel: +972 3 3760375