Rosarot mit Sarah

  • Aktualisiert vor5 Monaten 
  • 3Minuten Lesezeit
  • 587Wörter
  • 11Leser (ab 06/2022)

Hallo, liebe Hörer, daheim im Radioland. Hier ist wieder ihr Dieter Abstrus, der knallharte Reporter mit einem aufklärenden Interview zu akuten Ereignissen. Neben mir sitzt Sarah, eine bekannte Vertreterin für Liebe zum Land und grenzenloses, als auch unlimitiertes Völkerverständnis in völliger Arglosigkeit.
Ich frage sie einmal etwas, das uns alle interessiert. Wie sehen sie die Situation in der Ukraine?
Sarah:
Lieber Herr Abstrus, ich bin recht dankbar für diese Frage und möchte jetzt einmal mit Missverständnissen aufräumen. Es ärgert mich, wenn die Propagandapresse falsch über Ansammlungen russischer Soldaten an der Grenze zur Ukraine berichtet.
Dieter Abstrus:
Jetzt bin ich etwas verblüfft, das lässt sich doch nicht leugnen, Wir haben die Bilder im Fernsehen gesehen.
Sarah:
Genau da beginnt das Missverständnis. Es handelt sich zwar um russische Soldaten, aber die haben wegen ihrer ruhmreichen Tätigkeit zum Schutz ihrer sowjetischen Heimat Sonderurlaub bekommen. Weil sich nun zufällig einige Kasernen in relativer Nähe zur Ukraine befinden, diese wiederum eine schöne Landschaft hat, urlauben die Soldaten eben lieber nahe der Heimat, statt weite und teure Reisen ins Auge zu fassen.
Dieter Abstrus:
Das kann ich so nicht stehen lassen. Es handelt sich doch einwandfrei um bewaffnete Einheiten.
Sarah:
Schon wieder solch eine haltlose Unterstellung. Ja, die haben Waffen dabei, aber doch nur als Schutz vor Diebstahl in den heimischen Kasernen, die momentan leer stehen. Das muss man doch verstehen!
Dieter Abstrus:
Und wie erklären sie sich die Panzer?
Sarah:
Herr Abstrus, langsam kommen mir Zweifel an ihrem Urteilsvermögen. Jedes Kind weiß, im Frühjahr ist es in vielen Gegenden der Ukraine sehr morastig. Da versagen selbst die beliebten SUV´s. Deshalb werden die russischen Touristen mit einem Kettenfahrzeug sicher an ihren Urlaubsort in der Ukraine gebracht. Jeder Postbus wäre doch sofort steckengeblieben.
Dieter Abstrus:
Dann nenne ich mal ein anderes Stickwort: Raketenwerfer!
Sarah, lacht amüsiert:
Heute ist zwar nicht Sylvester, aber ein Feuerwerk macht doch immer Freude, oder? Damit will man dem netten Nachbarn etwas Besonderes bieten. Ich wüsste nicht, wozu man die Dinger sonst gebrauchen könnte. Hören Sie doch mal auf hier böse Dinge hineinzureden.
Dieter Abstrus:
Letzte Frage, es wird doch in jeder Sendung von einem möglichen Krieg gesprochen. Wollen sie das jetzt auch leugnen?
Sarah:
Ich leugne hier überhaupt nichts, ganz im Gegenteil. Ich kläre über die wahren Gründe auf. Zufällig haben ein paar der russischen Touristen ein bisschen zu viel Vodka getrunken, spielten dann Cowboy und Indianer. Nicht empfehlenswert, aber so harmlos wie es nur irgendwie geht.
Dieter Abstrus:
Fassen wir zusammen. Sarah sagt, es handelt sich um eine größere Touristenwelle aus dem benachbarten Russland in die schöne ukrainische Landschaft. Klimabedingt erfolgt der Transport statt mit dem Bus, der im Morast stecken bleiben würde, mit geeigneten Kettenfahrzeugen.
Meine verehrten Damen und Herren, jetzt merke ich wieder einmal schmerzlich, wie wenig manche Zeitgenossen die Ereignisse richtig verstanden habe. Sarah ist eine studierte Frau und da steht es mir wirklich nicht zu als ehemaliger Hauptschüler andere Schlussfolgen zu ziehen, die sich als sooo dumm erweisen (meint Sarah zumindest). Ich bin aber froh die andere Betrachtungsweise erfahren zu haben. Wenn nun eines schönen Tages eine russische Touristenschwemme mit Panzer über ganz Europa zieht, so weiß ich, alles ganz, ganz harmlos. Wir merken uns:
Sarahs Mund tut Wunderliches kund. Schick im Kleidchen von Dior, kommt uns das recht seltsam vor.
Bis demnächst, herzlichst
Ihr Dieter Abstrus

Veröffentlicht von:

Ulli Zauner

Am Krausen Baum 6
40489 Düsseldorf
Deutschland

Ansprechpartner(in): Ulli Zauner
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Ich arbeite ausschließlich als Freelancer

Zuletzt veröffentlicht:

Hallo Sie, Frau Schwarzmann - 21.06.2022

Die Frage aller Fragen mal anders - 12.06.2022

Fachkräftemangel real - 01.06.2022

Schlagzeilen, bloß nicht lesen! - 22.05.2022

Der kleine Macher - 09.05.2022

Hawaii, musikalische Träume - 01.05.2022

Ostern steht vor der Tür - 09.04.2022

Änderungen am 01. April - 31.03.2022

ÖPNV zum Nulltarif? Nein danke! - 26.03.2022

Bitterböse Satire - 13.03.2022