Mumm wird 100 Jahre und feiert das Jubiläum mit einer limitierten Celebration-Edition

  • Aktualisiert vor4 Monaten 
  • 6Minuten Lesezeit
  • 1061Wörter
  • 7Leser (ab 06/2022)

Eltville am Rhein, 17.02.2022

Das Leben ist zum Genießen da

1922 perlte der erste Tropfen Mumm ins Glas. Seitdem ist viel passiert – mittlerweile zählt Mumm zu den bekanntesten Sektmarken in Deutschland und darf in diesem Jahr auf eine hundertjährige Geschichte voller Meilensteine zurückblicken. Von der „Mumm Selection“ über besondere Künstlerkooperationen bis hin zur eigenen heimischen Weinlinie: Mumm gelang es in den letzten 100 Jahren immer wieder, ein besonderes Gespür für den Zeitgeist unter Beweis zu stellen. Das zeigt Mumm auch im Jubiläumsjahr, denn ab März wird es eine limitierte Celebration-Edition der Jahrgangssektsorten Mumm Dry, Mumm Extra Dry und Mumm Rosé Dry im Handel geben. Die Flaschen der limitierten Edition strahlen im modernen Zwanzigerjahre-Design: Der Art déco wurde dazu ins Hier und Jetzt übersetzt. Um die neuen Goldenen Zwanziger zu feiern, hat Mumm eigens drei ikonische Cocktails der Zwanzigerjahre neu interpretiert: «Celebration Rosé», «Party au Mumm» und «Mumm 22».

Ein besonderes Design für ein besonderes Jahr: die Celebration-Edition
Mumm ist stolz darauf, seit 100 Jahren die besonderen Momente im Leben der Menschen zu begleiten. Ob die ganz große Feier mit Familie und Freunden oder der einzigartige Augenblick nur für einen allein − Mumm ist dabei, wenn Menschen das Leben zelebrieren. Zum 100-jährigen Geburtstag gibt es deshalb eine Celebration-Edition im modernen Art-déco-Stil. Auf den Flaschen der Jahrgangssektsorten Mumm Dry, Mumm Extra Dry und Mumm Rosé Dry wird die „100“ im modernen Art déco ins Hier und Jetzt geholt, um die neuen Goldenen Zwanziger zu feiern. Ab März 2022 wird es die limitierte Celebration-Edition der drei Jahrgangssektsorten im Handel geben. Als erste limitierte Edition im Sektmarkt wird das Art déco Design direkt auf die Flasche gedruckt. Dadurch wird die besondere Optik der Flaschen unterstrichen und nebenbei verzichtet Mumm so auch auf Plastik. Zum Jahresende lässt Mumm das Geburtstagsjahr ausklingen mit einer limitierten Geschenkdose, die passend zur Celebration-Edition auch im Art déco Stil designt ist.

Die Erfolgsmarke zeigt mit Stolz, dass sie 100 Jahre alt geworden ist mit einem Emblem, das über das ganze Jahr hinweg auf allen Produkten zu finden sein wird.

„Manchmal muss es eben Mumm sein“: Eine Erfolgsgeschichte
Von Generation zu Generation wurde der Lebensstil, den die Marke verkörpert, weitergegeben. Der Claim „Manchmal muss es eben Mumm sein“, ist jedem im Ohr, wenn er an den begehrten Sekt denkt. Er ist seit den Achtzigerjahren bis heute einer der Bekanntesten der Sektbranche. Und ganze 81 Prozent der Deutschen kennen die Erfolgsmarke aus dem Rheingau.1 Mumm richtet den Blick in die Zukunft, ohne dabei die beeindruckende Vergangenheit zu vernachlässigen. 1922 gründet Godefroy H. von Mumm in Frankfurt am Main das Sekthaus „Godefroy H. von Mumm & Co.“. Seitdem ist viel passiert, und Mumm gelang es immer wieder, ein besonderes Gespür für den Zeitgeist unter Beweis zu stellen: 1974 wird die „Mumm Selection“ eingeführt, ein Meilenstein für Mumm. Fliegen war zu dieser Zeit sehr kostspielig und deshalb nur der High Society vorbehalten. Die Begehrlichkeit war geweckt. 1998 stellt Mumm als erste Marke den „No-Label-Look“ vor. 2009 wird Mumm Rosé Dry entwickelt. Es folgen Art-Editionen, die unter anderen mit Illustratorin Anja Kroencke, Typografen Alex Trochut und Modefotograf Christian Schuller umgesetzt wurden. 2017 erweitert Mumm das Sortiment um den Dry Alkoholfrei und seit 2020 gibt es die Mumm-Weinlinie aus heimischen Rebsorten. Mumm beweist seit 100 Jahren Offenheit für Neues und das Verständnis, das Leben als eine inspirierende Genuss-Reise zu empfinden.

«Celebration Rosé», «Party au Mumm» und «Mumm 22»: die Celebration-Cocktails
Kein Jubiläum ist vollständig ohne einen Signature-Drink. Mumm hat gleich drei eigens dafür kreiert. Den «Celebration Rosé» mit Mumm Rosé Dry, den «Party au Mumm» mit Mumm Dry und den «Mumm 22» mit Mumm Extra Dry. Allen drei Drinks ist gemein, dass sie wie die Marke Mumm selbst in den 1920er-Jahren entstanden sind. «Celebration Rosé» mit Mumm Rosé Dry ist ein abgewandelter French 75 mit Beeren. Der «Party au Mumm» mit Mumm Dry basiert auf dem Soyer au Champagne und wurde erstmals 1922 − im Gründungsjahr von Mumm − von Barmann Harry MacElhone gemixt. Und der «Mumm 22» mit Mumm Extra Dry ist eine Interpretation des French 75, der ebenfalls von Barmann Harry MacElhone kreiert wurde. Auf die Plätze, shaken, los − Mumm liefert die Rezepte und lädt dazu ein, mitzufeiern. Denn das Leben ist zum Genießen da.

Rezept «Celebration Rosé»

Zutaten:
• Eiswürfel
• 3 cl Gin
• 5 – 8 Beeren (frische oder gefrorene Himbeeren)
• ca. 1,5 cl Zuckersirup
• 1,5 cl Zitronensaft
• 2-3 Blätter Basilikum
• Auffüllen mit MUMM Rosé Dry

Zubereitung:
Stellen Sie den Mumm Rosé Dry kalt. Alle anderen Zutaten kräftig auf Eis schütteln. Doppelt durch ein Barsieb in ein Champagnerglas gießen. Mit Mumm Rosé Dry vorsichtig auffüllen.

Das Basisrezept ist hier der „Rosé 75“, eine Valentinsedition des French 75. Im Original mit Gin, Himbeere, Zitrone und Rosé Champagner aufgegossen.

Rezept «Party au Mumm »
Zutaten:
• Eiswürfel
• 1 Kugel Vanilleeis
• 0,5 cl Maraschino
• 2 cl Cognac
• 1 Passionsfrucht
• Auffüllen mit MUMM Dry

Stellen Sie den Mumm Dry kalt. Cognac, Maraschino und Passionsfrucht mit etwas Eis kurz und kräftig shaken. Eine Kugel Vanilleeis in eine Champagnerschale / Tumbler geben, den Inhalt des Shakers durch ein Barsieb darüber gießen und mit Mumm Sekt vorsichtig aufgießen.

Basiert auf einem Rezept aus dem Jahr 1922 von Harry McElhone, London.

Rezept «Mumm 22»
Zutaten:
• 3 cl Gin
• 1,5 cl Zitronensaft
• 1 cl Zuckersirup
• 4 – 6 Blätter Minze
• Auffüllen mit MUMM Extra Dry

Zubereitung:
Stellen Sie den Mumm Extra Dry kalt. Gin, Zitronensaft, Zuckersirup und Minze im Shaker kurz und kräftig shaken. Doppelt durch ein Barsieb in ein kaltes Champagnerglas gießen. Vorsichtig mit MUMM Extra Dry aufgießen.

Alle Rezepte wurden von Bartender Olaf Matthey vom Berliner „Bürkner Eck“ kreiert.

Über Mumm & Co.:
Mumm ist die weltoffene, inspirierende Marke aus dem Portfolio der Rotkäppchen-Mumm Sektkellereien GmbH, Freyburg (Unstrut). Der frische, feinperlige Premium-Sekt steht für die besonderen Genussmomente im Leben. Sorgfältig ausgewählte Weine höchster Qualität verleihen Mumm Sekt seinen elegant-trockenen Charakter und machen ihn zu einem geschmacklichen Erlebnis – und das bereits seit 1922. Mumm lässt sich in den Varianten Mumm Dry, Mumm Extra Dry, Mumm Rosé Dry und Mumm Dry Alkoholfrei sowie als Mumm Rosé Dry Alkoholfrei genießen. 2020 erweitert Mumm & Co. sein Produktportfolio mit einem Sortiment aus deutschen Markenweinen der Sorten Riesling, Spätburgunder Rosé und Chardonnay aus drei beliebten heimischen Weinregionen.

Links:
www.mumm-co.de
https://www.facebook.com/MummundCo
https://www.instagram.com/mummundco/