Aktueller Shipping Index von Sendcloud: So viel bestellt jeder Bundesbürger im Jahresschnitt

  • Aktualisiert vor5 Monaten 
  • 4Minuten Lesezeit
  • 649Wörter
  • 126Leser

Sommerloch und geschäftige Wintermonate – die Lehren aus dem Paketversandjahr 2021

München, 01. März 2022 – Insgesamt bestellt jeder Deutsche im Schnitt 27 Pakete pro Kalenderjahr – und damit mehr als seine europäischen Nachbarn. Dies zeigen die Zahlen des aktuellen Sendcloud Shipping Index, den die All-in-One-Versandplattform Sendcloud heute veröffentlicht hat. Auch weitere Ergebnisse der Analyse, die das Verhalten deutscher sowie europäischer Verbraucher in den Blick nimmt und vergleicht, überraschen: So verzeichnete der Paketversand in Deutschland von Juni bis September ein verhältnismäßig langes Sommerloch mit einer vergleichsweise niedrigen Bestellquote. Zudem fielen die Tage mit dem höchsten Versandvolumen erwartungsgemäß in die Jahresend-Saison, dabei erreicht jedoch keiner der typischen Aktionstage wie Black Friday oder Cyber Monday den Jahres-Spitzenwert.

In Deutschland lag vor allem in den letzten beiden Monaten 2021 das Paketaufkommen stark über dem Normalniveau: So betrug das relative monatliche Paketvolumen letztes Jahr im November 130 Prozent und im Dezember sogar 147 Prozent. Im Juni (86 Prozent) sowie im Juli (82 Prozent) bewegte sich das Paketaufkommen dagegen deutlich unter dem Jahresschnitt von 100 Prozent. „Der Sendcloud Shipping Index vergleicht die monatliche Entwicklung des Paketvolumens in verschiedenen Ländern Europas. Dabei fallen länderübergreifend zwei Dinge sofort ins Auge: Eher ruhige Monate im Sommer und ein deutlicher Peak in den Monaten zum Jahresende“, erklärt Rob van den Heuvel, CEO und Co-Founder von Sendcloud. Auffallend sei – nicht nur in Deutschland (mit 106 Prozent), sondern auch in mehreren anderen Ländern – zudem ein leichter Peak im März. Erklären lasse sich dieser vermutlich mit den damals geltenden Corona-Beschränkungen.

Deutsche bestellen mehr Pakete als Niederländer und Franzosen
Insgesamt bestellen die Deutschen laut dem Sendcloud Shipping Index etwa 27 Pakete im Jahr – das entspricht circa einem Paket alle 14 Tage. „Bemerkenswert ist, dass die Deutschen durchschnittlich mehr Pakete im Jahr bestellen als ihre europäischen Nachbarn in den Niederlanden und Frankreich“, so van den Heuvel. In den Niederlanden bestellen die Bürger im Durchschnitt beispielsweise nur 24 Pakete, in Frankreich sogar nur 22.

Tag mit dem höchsten Versandaufkommen? Weder Black Friday noch Cyber Monday
Die Tage mit den meisten verschickten Paketen 2021 fielen in die Hochsaison im November und Dezember. Dabei überrascht, dass keiner der Aktionstage wie Cyber Monday und Black Friday den Tag mit dem höchsten Paketversand darstellte. Die meisten Pakete des Jahres 2021 wurden an einem Montag in der Vorweihnachtszeit versendet: Der 13. Dezember erzielte mit einem Paketvolumen von knapp 296 Prozent ein noch höheres Volumen als der Cyber Monday am 29. November. Insgesamt fallen die fünf Tage mit dem höchsten Versandaufkommen immer auf einen Montag, da viele Pakete aus Wochenendbestellungen am darauffolgenden Werktag bearbeitet werden.

Informationen zur Analyse
Für die Untersuchung von Sendcloud analysierte das Unternehmen die Versandstatistiken in mehreren europäischen Ländern, darunter Deutschland, die Niederlande, Frankreich, Italien und Spanien.

Über Sendcloud
Sendcloud ist eine All-in-One-Versandplattform für E-Commerce-Unternehmen, die ihr Geschäft skalieren wollen. Der Versandspezialist optimiert den gesamten Versandweg von der Kaufabwicklung bis zur Rücksendung und steigert dadurch die Wettbewerbsfähigkeit von Online-Händlern. Mit der Sendcloud Lösung wird E-Commerce-Logistik vom Engpass zum Wachstumsbeschleuniger und der Versand zu einem Wettbewerbsvorteil. Sendcloud wurde 2012 in den Niederlanden gegründet und hat sich innerhalb kürzester Zeit zu einer der am schnellsten wachsenden Scale-Ups und führenden Versandlösungen in Europa entwickelt – mit mehr als 23.000 Kunden in Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Spanien, Italien, Belgien und Österreich. Das Kundenspektrum reicht von kleinen bis hin zu großen Online-Einzelhändlern und erstreckt sich von Branchen wie Mode über Elektronik bis hin zu Lebensmitteln und Getränken. Herzstück und Fundament von Sendcloud ist Technologie: Als SaaS-Modell konzipiert, hat sich das Unternehmen im Laufe der Jahre von einer einfachen API zu einer All-in-One-Plattform entwickelt, die den gesamten Versandprozess von der Auswahl mehrerer Versandpartner bis hin zur Automatisierung von Rücksendungen automatisiert und so eine Win-Win-Situation für Online-Händler und Verbraucher schafft.

Pressekontakt
AxiCom GmbH
Philipp Dewitz
Infanteriestraße 11
80797 München
Tel.: +49 89 800 90 829
E-Mail: philipp.dewitz@axicom.com