Konsequente Nachhaltigkeit: Generationsübergreifend Ressourcen sparen bei Gamma-Wopla und Smart-Flow

  • Aktualisiert vor4 Monaten 
  • 2Minuten Lesezeit
  • 330Wörter
  • 11Leser (ab 06/2022)

Bei den belgischen Behälter- und Palettenherstellern Gamma-Wopla und Smart-Flow wird generationsübergreifend nachhaltig gedacht und Nachhaltigkeit ist Teil der Familien-DNA.

Der Gründer der beiden Schwesterunternehmen Jan Vandewiele gehörte zu den Pionieren bei der Wertschöpfung aus Kunststoffabfällen durch Recycling von gebrauchtem Kunststoff, z.B. aus alten Kisten, Paletten und Gartenmöbeln, und der Rückführung von Produktionsabfällen als Rezyklat in den Wertstoffkreislauf.

Bei Smart-Flow werden so aktuell z.B. 95 Prozent der Paletten aus recycelten Pellets hergestellt. Diese recycelten Kunststoffpellets gewinnen langjährige Recycling Partner aus Kunststoffabfällen und alten oder zerbrochenen Smart-Flow Paletten und den aussortierten Behältern von Gamma-Wopla. Auch die Kunststoffsäcke, in denen die Pellets transportiert werden, gelangen als Rezyklat zurück in den Kreislauf. Durch die konsequente Investition in Spritzguss-Produktionslinien bei Smart-Flow und Gamma-Wopla verringert man den CO₂-Fußabdruck.

Auch bei der Konzeption neuer Produkte steht die Nachhaltigkeit des Produkts stets im Mittelpunkt. So lassen sich z.B. durch weniger Materialeinsatz und die Reduzierung des Gewichtes (wie bei den neuen Leichtpaletten) wichtige Einsparungen erzielen. Auch auf Kundenseite lassen sich Ressourcen sparen durch wertvollen Platz bei Lagerung und Transport, der den CO₂-Fußabdruck bis zu 50 Prozent reduzieren kann.

Ressourcen sparen bei Gamma-Wopla und Smart-Flow bedeutet aber auch, dass immer mehr auf grüne Energien gesetzt wird. So wurde auf der neu errichteten Produktionshalle von Gamma-Wopla eine große Photovoltaik Anlage installiert, die das Unternehmen mit Energie versorgt und mittlerweile 15 Prozent des Energiebedarfs deckt. Darüber hinaus werden alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dazu aufgefordert, ihre Ideen zum Thema „Nachhaltigkeit“ vorzustellen. Zum Beispiel werden die Firmenfahrzeuge mit Verbrennungsmotor Schritt für Schritt durch Hybridfahrzeuge ersetzt und den Mitarbeitern Ladesäulen für E-Fahrzeuge zur Verfügung gestellt.

„Nachhaltiges Denken und Handeln hat mich als Unternehmer schon immer fasziniert und angetrieben. Ich bin stolz, dass ich meinen Söhnen diese Werte mitgeben konnte und sie diese nun bei der Unternehmensführung von Gamma-Wopla und Smart-Flow einbringen“, erklärt Unternehmensgründer Jan Vandewiele.

Veröffentlicht von:

Smart-Flow SA / Gamma-Wopla SA

Rue Du Plavitout 133
7700 Mouscron
Belgien
Homepage: http://brandworkers

Ansprechpartner(in): brandworkers GmbH
Pressefach öffnen


   

Firmenprofil:

Über Smart-Flow SA und Gamma-Wopla SA

Smart-Flow SA gehört gemeinsam mit Gamma-Wopla SA zu den Top-Herstellern von wiederverwendbaren Behältern und Paletten aus Kunststoff. Die Schwesterunternehmen sind seit 29 Jahren familiengefuhrt, innovativ und stark kundenorientiert. Die Behälter und Paletten gibt es in nest-, stapel- und faltbaren Ausführungen und sie lassen sich mit kompatibler Zusatzausstattung zu effizienten Verpackungslösungen kombinieren. Alle Produkte von Gamma-Wopla und Smart-Flow unterstützen die Nachhaltigkeit indem sie intelligent die Ressourcen schonen. Denn neben der Patz-, Gewichts- und Transportkostenersparnis sind sie dauerhaft wiederverwendbar und zu 100 Prozent recycelbar.

 

Mehr Informationen über Smart-Flow: www.smart-flow.com

Mehr Informationen über Gamma-Wopla: www.gamma-wopla.com

Informationen sind erhältlich bei:

brandworkers GmbH

Schmale Seite 14

69198 Schriesheim