Proindex Capital AG Paraguay hebt COVID-19-Maßnahmen auf

  • Aktualisiert vor9 Monaten 
  • 2Minuten Lesezeit
  • 396Wörter
  • 129Leser

Die Gesichtsmasken bleiben, aber alle anderen COVID-19-Maßnahmen werden in Paraguay aufgehoben.

Suhl, 04.03.2022. Die paraguayischen Behörden kündigten vergangene Woche an, dass alle COVID-19-Beschränkungen mit Ausnahme von Gesichtsmasken und Impfungen aufgehoben würden. „Paraguay kehrt nun Stück für Stück zur Normalität zurück. Die seit März 2020 von der Exekutive umgesetzten Hygienemaßnahmen werden formell aufgehoben“, kommentiert Andreas Jelinek von der Proindex Capital AG. „Tragen wir weiterhin Masken, wie es das Gesetz von uns verlangt. Lassen Sie uns mit der Impfung fortfahren, die der beste Weg ist, für uns selbst zu sorgen“, schrieb Präsident Mario Abdo Benítez unterdessen auf seinem Twitter-Account.

Seit dem 23.02.2022 um Mitternacht entfallen alle Hygienemaßnahmen mit Ausnahme von Masken, die sowohl in geschlossenen als auch in offenen Räumen getragen werden müssen. Der Stabschef des Präsidenten, Hernán Hutteman, erklärte in einer Pressekonferenz, dass diese Entscheidung angesichts der verbesserten epidemiologischen Situation getroffen worden sei. „Aufgehoben wurden die Kapazitätsbeschränkungen für alle Veranstaltungsorte, die Anforderung, Räume zu belüften sowie das Händewaschen unter anderem in Geschäften, Arbeitsstätten, Schulen, Universitäten und gastronomischen Einrichtungen möglich zu machen und zu fördern. Die Beschränkungen galten auch für gesellschaftliche, sportliche, religiöse und sogar familiäre Veranstaltungen“, erzählt Andreas Jelinek von der Proindex Capital AG.

Huttemann beharrte jedoch darauf, dass die Maskenpflicht für alle Innenräume und sogar für die Außenbereiche, „wo kein Abstand eingehalten werden kann“, in Kraft bleibe. Der Beamte bestand auch darauf, dass sich die Regierung nun auf die „Förderung von Impfungen“ konzentrieren werde, was seiner Ansicht nach „der Schlüssel“ sei, um aus der Pandemie herauszukommen. „Der einzige Ausweg ist die Impfung“, sagte er.

„Die Zahl der COVID-19-Infektionen ist in Paraguay in den vergangenen zwei Wochen kontinuierlich zurückgegangen. Die Nichteinhaltung der von der Regierung angeordneten Maßnahmen wurde hier mit hohen Sanktionen bestraft. Das könnte ein Grund dafür sein, dass sie so wirksam waren“, klärt Andreas Jelinek von der Proindex Capital AG abschließend auf.

Weitere Informationen unter https://www.proindex.de

Proindex Capital AG ist eine Gesellschaft, die sich auf die Konzeption, Finanzierung und Realisierung von ökologisch orientierten Kapitalanlagen spezialisiert hat. Das Unternehmen folgt nachhaltigen Grundsätzen und stellt Mensch und Natur gleichberechtigt in den Mittelpunkt seines Handelns.

Veröffentlicht von:

PROINDEX CAPITAL AG

Würzburger Straße 3
98529 Suhl
Deutschland
Telefon: +49 (0)3681 7566-0
Homepage: http://www.proindex.de

Avatar Ansprechpartner(in): Rebekka Hauer
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Proindex Capital AG ist eine Gesellschaft, die sich auf die Konzeption, Finanzierung und Realisierung von ökologisch orientierten Kapitalanlagen spezialisiert hat. Das Unternehmen folgt nachhaltigen Grundsätzen und stellt Mensch und Natur gleichberechtigt in den Mittelpunkt seines Handelns.

Informationen sind erhältlich bei:

PROINDEX CAPITAL AG
Ansprechpartner: Frau Rebekka Hauer
Telefon: +49 (0)3681 7566-0
E-Mail: presse@proindex.de