“Splash”: In Virginia und Maryland gibt es Meerjungfrauen nicht nur im Film

  • Aktualisiert vor7 Monaten 
  • 3Minuten Lesezeit
  • 488Wörter
  • 68Leser

Egal ob groß oder klein, ob Frau, Mann oder etwas dazwischen – die fabelhaften Wesen der Meerjungfrauen üben auf viele eine ungebrochene Faszination aus. Das zeigt sich am kommenden Wochenende besonders bei der weltweit größten Zusammenkunft dieser Wassergeister, der MerMagic Con in Manassas im Bundesstaat Virginia. Vom 4. bis 6. März 2022 treffen sich Fans der mystischen Meeresbewohner im Freedom & Aquatic Center. Neben speziellen Schwimmkursen, verschiedenen Workshops – zum Beispiel zur Gestaltung und richtigen Pflege der Flossen sowie zur Unterwasserfotografie – geben Spezialisten aus dem ganzen Land Einblicke in Accessoires, Kleidungsstücke, Schwimm-Equipment, Kunstprojekte und vieles mehr.

2022 feiern die Meerjungfrauen in Norfolk ihren 20. Geburtstag

Überhaupt scheinen Meerjungfrauen in der Region allgegenwärtig zu sein. So fungiert eine solche seit 2002 als Symbol der Stadt Norfolk an der US-Ostküste und ziert nicht nur das Logo. Die maritime Verbundenheit kommt einerseits von der Lage direkt an der Mündung vom Atlantik zur Chesapeake Bay, andererseits aber auch durch die Norfolk Naval Base, die größte Marinebasis der Welt, die hier zu Hause ist. Alles begann mit 130 Meerjungfrauen, die der Bronzebildhauer Kevin Gallup in Serie produzierte und durch lokale Künstler und Unternehmen bemalen und verzieren ließ. Diese wurden in der ganzen Stadt verteilt und über die Jahre kamen immer mehr Statuen und andere Kunstobjekte, die das Thema aufgriffen, hinzu. Besucher können bei einem Spaziergang entlang des Mermaid Trails beispielsweise vor einer Bank eine Meerjungfrau, deren Flosse mit Münzen geschmückt wurde, eine Bäckersversion mit Mütze und Schürze sowie vor dem Baseballstadion eine Meerjungfrau in den Farben der Norfolk Tides bestaunen. In der stadteigenen Mermaid Factory sind Interessierte aufgerufen, sich selbst kreativ zu betätigen und kleinere Versionen der Meerjungfrauen-Statue nach eigenem Gusto zu bemalen.

Die Welt der Meerjungfrauen in einem Museum

Ab dem 1. April 2022 stehen auch die Türen beim im letzten Jahr neu eröffneten Mermaid Museum in Berlin, Maryland, wieder offen. Die außergewöhnliche Sammlung auf über 200 Quadratmetern wurde sogar nochmal erweitert. In der Ausstellung erlangen Besucher einen Einblick in die Geschichte der märchenhaften Wesen und die zahlreichen Legenden, die sich in den verschiedenen Kulturen darum ranken. Die Kollektion spielt mit Fiktion, Fakten und Realität. Beispielsweise zeigt sie Erinnerungsstücke der US-amerikanischen Filmkomödie "Splash – Eine Meerjungfrau am Haken" mit Tom Hanks und Daryl Hannah aus dem Jahr 1984. Ein großer Teil der Ausstellung beschäftigt sich mit diversen Überlieferungen von Sichtungen der Geschöpfe ab dem ersten Jahrhundert bis ins Jahr 2017. Außerdem können Besucher Artefakte, Zeichnungen, Bilder, Meerjungfrauenhaare und Schuppen oder Kuriositäten wie einen meerjungfrauenförmigen Erdnussflip bestaunen. Darüber hinaus gibt es eine Reihe interaktiver Elemente, wie eine Badewanne, die Besucher dazu animiert, Selfies mit Meerjungfrauenschwanz zu schießen, oder besondere Kostüme, um sich einmal wie eine echte "Mermaid" zu fühlen. Das Museum ist ab dem 1. April 2022 wieder täglich von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 11 US-Dollar.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

Capital Region USA

92 Sussex Street
19971 Rehoboth Beach, DE
Deutschland
Telefon: 302/226-0422
Homepage: http://www.capitalregionusa.de

Avatar Ansprechpartner(in): Matt Gaffney
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Capital Region USA - Washington DC, Maryland und Virginia. Von den monumentalen Denkmälern in Washington DC über die beeindruckenden Berglandschaften Virginias bis hin zu den malerischen Wasserwegen Marylands - die Hauptstadtregion der USA ist das historische Herz der Vereinigten Staaten von Amerika. Das Stadtbild der lebendigen Metropole Washington DC wird geprägt durch eindrucksvolle Monumente und bemerkenswerte Museen, von denen die meisten kostenlos besichtigt werden können. Virginia beeindruckt mit seinen historischen Stätten über die Zeit des amerikanischen Bürgerkrieges, seiner einzigartigen Natur im Shenandoah National Park und den langen Stränden in Virginia Beach. Entlang der Chesapeake Bay erstreckt sich auch der Bundesstaat Maryland mit seiner Segelhauptstadt Annapolis und Baltimore als Anlaufpunkt für große Kreuzfahrtschiffe. Insgesamt 13 Ferienstraßen, sogenannte Scenic Drives, verbinden Teile der Region miteinander und laden zu einer ereignisreichen Rundreise mit dem Mietwagen ein. Jährlich besuchen rund 178.000 Deutsche die Capital Region USA.

Der aktuelle Reiseplaner der Capital Region USA kann per E-Mail an crusa@claasen.de oder unter der Rufnummer 00800 - 96 53 42 64 (gebührenfrei) bestellt werden. Eine elektronische Version steht unter capitalregionusa.de zur Verfügung

Informationen sind erhältlich bei:

Claasen Communication
Werner Claasen
Hindenburgstraße 2
64665 Alsbach
ralph.steffen@claasen.de
06257 - 6 87 81
www.claasen.de