3 praktische Tipps, um gegen den Strom zu schwimmen

  • Aktualisiert vor9 Monaten 
  • 4Minuten Lesezeit
  • 769Wörter
  • 143Leser

Mit einem Schattensprung zum Erfolg

Veränderung beginnt immer im Kopf. Das Umdenken geht aber auch einher mit dem Schwanken zwischen Motivation und Freude auf das Neue und der Angst vor dem Neuem. Ganz besonders, wenn Deine Veränderung gegen alle Ratschläge Deiner Umwelt oder Deiner Familie geht. Gegen den Strom schwimmen, erfordert Mut und Durchhaltevermögen. Die Impulsgeberin und Motivationstrainerin Gaby S. Graupner kennt die Angst vieler Menschen vor einem möglichen Change. In ihrem Vortrag Schattensprünge: Wenn Veränderung erfolgreich macht, zeigt sie, wie man erfolgreiche Veränderungen in die Tat umsetzt.

Gegen den Strom schwimmen

„Gegen den Strom zu schwimmen ist deshalb so schwer, weil einem so viele entgegenkommen.“ Henry Ford (https://de.wikipedia.org/wiki/Henry_Ford)

Hast Du schon einmal versucht gegen den Strom zu schwimmen und erlebt, wie anstrengend dies sein kann? Beispielsweise wenn Du bei einer Veranstaltung gemeinsam mit der ganzen Menschenmenge aus dem Saal gegangen bist, dann aber zu Deinem Platz zurückwolltest, weil Du etwas vergessen hast. In die Gegenrichtung der Masse zu gehen, ist körperlich sehr, sehr anstrengend. In diesem Beispiel hält dieser Gegendruck nur einen kurzen Moment an, bis Du Deinen Platz erreicht hast und danach wieder mit der Masse strömen kannst.

Wenn Du jedoch im Leben mit Deiner Meinung, Deine Handlungen, Deinen Zielen gegen den Strom schwimmst, brauchst Du Durchhaltevermögen. Um Dein Ziel und Deine Vision zu verfolgen, die vielleicht anderes ist, als es die anderen sagen.

3 praktische Schritte

Schritt 1: Weshalb willst Du gegen den Strom schwimmen? Um Deine Motivation zu finden, nehme Dir 2-3 Stunden Zeit. Setze Dich in einen ruhigen Raum und schaue in die Flamme einer Kerze. Denke darüber nach, was Dich motiviert eine Entscheidung zu treffen, die gegen den Strom ist. Ist der Grund Rache? Wut? Die sind oft Motivatoren Dinge zu tun, die gegen die Empfehlungen unserer Umwelt, und oft vorwiegend der Familie, sprechen. Es ist eine starke Motivation, die aber abhängig von anderen ist.
Ein anderer Grund kann sein, es einfach anders machen zu wollen. Anders sein wollen als alle anderen. Den festen Glauben daran haben, dass es gelingt. Das Wissen: es ist der richtige Weg, auch wenn ihn noch niemand gegangen ist.

Wenn Du Deine Motivation gefunden hast, stelle Dir vor, wie es ist, wenn Du Dein Ziel erreicht hast. Wie geht es Dir, was fühlst Du, welche Menschen umgeben Dich?

Schritt 2: Suche jemanden, der schon da ist, wo Du hinwillst. Also entweder jemanden, der tatsächlich genau das erreicht hat, was Dein Ziel ist. Oder einfach einen ähnlichen Weg gegangen ist, also gegen den Strom geschwommen ist. Diese Menschen können Dir mit ihrer Erfahrung helfen und Dich motivieren.

Schritt 3: Entscheide Dich zwischen “Die Macht der 1000 Schritte” oder “Alle Schiffe hinter Dir verbrennen”. Was bedeutet dies?

Die Macht der 1000 Schritte kann bedeuten, dass Du mit kleinen Veränderungen schrittweise Deinen Zielen näherkommst. Ist Dein Ziel die Selbstständigkeit, beginnst Du beispielsweise damit, jeden Samstag an Deiner Selbstständigkeit zu arbeiten. Wenn die ersten Erfolge da sind, gehst Du in Deinem Job auf Teilzeit, bis Du dann irgendwann ganz umstellen kannst. Dieses Prinzip funktioniert auch für alle anderen Vorhaben, wie mehr Sport treiben oder einen Berg besteigen.

Die andere Möglichkeit ist, alle Schiffe hinter Dir zu verbrennen. Dieses Bild ist abgeleitet von dem Eroberer Hernán Cortés. Bei der Eroberung Mexikos, hat er seine Schiffe verbrannt, sodass seine Männer keine Wahl hatten zurückzukehren und so mit dem Mut der Verzweiflung das Land erobert haben. Mehr über diese Geschichte: https://www.nationalgeographic.de/geschichte-und-kultur/2018/12/exklusiv-neue-hinweise-auf-die-versunkenen-schiffe-der-konquistadoren

Für Dich bedeutet das in dem Beispiel der Selbstständigkeit: Du kündigst sofort und bist ab Tag 1 auf Deine Selbstständigkeit gestellt. Oder was immer Dein Ziel ist: Du startest direkt ohne kleine Zwischenschritte.

Finde heraus, was für Dich der beste Weg ist. Nur wer Dinge auch wirklich verändern will und Lust auf diese Veränderungen hat, wird den großen Sprung über den eigenen Schatten wagen und damit erfolgreicher durchs Leben gehen.

Schattensprünge: Wenn Veränderung erfolgreich macht

Der Vortrag „Schattensprünge: Wenn Veränderung erfolgreich macht“ von Keynotespeakerin und Motivationstrainerin Gaby S. Graupner ist eine exzellente Anleitung, wie Veränderungen im eigenen Leben integriert werden können. Change und die damit verbundenen Schattensprünge sollen keine Angst machen, sondern den Menschen zeigen, welche enormen Vorteile sie durch Veränderungen erlangen können. Das Umdenken im Kopf und die Lust an der Veränderung ist entscheidend, um im Leben voranzukommen und erfolgreich zu sein. Mehr zum Thema und ihrem Vortrag unter: https://motivation-redner-graupner.de/vortrag-veranderung-change-umdenken-schattensprunge/

Veröffentlicht von:

DIMAT Services Ltd.

Josef-Kistler-Straße 12
82110 Germering
Deutschland
Homepage: https://www.gabysgraupner.de/

Avatar Ansprechpartner(in): Gaby Graupner
Herausgeber-Profil öffnen