Deutschland führt bereits Gespräche mit Numoto Scuderia über Automotive Technology Transfer

  • Aktualisiert vor8 Monaten 
  • 1Minute Lesezeit
  • 212Wörter
  • 215Leser

Zwischen Deutschland und Indien besteht seit 2001 eine "Strategische Partnerschaft", die durch die die Regierungskonsultationen (Inter-Governmental Consultations,IGC)  auf der Ebene der Regierungschefs (Bundeskanzler und Premierminister) weiter gestärkt wurde und eine umfassende  Überprüfung der Zusammenarbeit und die Ermittlung neuer Bereiche des Engagements ermöglicht.

Um die strategische Partnerschaft weiter zu stärken, werden die deutschen Innovationen in der Automobiltechnik auf ausgewählte Partner in Indien wie Numoto Scuderia ausgeweitet. Einige der Technologieübergaben werden die neueste Hydroxy-Technologie zur Dekarbonisierung von Fahrzeugmotoren betreffen. Spätere Innovationen im Bereich der computergestützten Motorabtastung und Fehlererkennung, Technologien zur Reinigung von Kraftstoffeinspritzdüsen und im Labor erforschte Kraftstoffadditive werden ebenfalls an Numoto übergeben.

Der CEO von Numoto war jedoch nicht verfügbar, um sich zu diesem Zeitpunkt zu äußern, aber wir wissen von Quellen, dass dieses  sehr bald in Indien auf den Markt kommen wird.

Deutschland ist der größte Handelspartner Indiens in Europa und gehört zu den zehn wichtigsten Handelspartnern Indiens weltweit. Der bilaterale Handel zwischen Deutschland und Indien belief sich im Jahr 2016 auf mehr als 17,4 Milliarden Euro. Deutschland ist seit Januar 2000 der siebtgrößte ausländische Direktinvestor in Indien. Indien wird im Koalitionsvertrag an sehr prominenter Stelle erwähnt, was die wachsende Bedeutung der Partnerschaft zwischen den beiden Ländern signalisiert.