Entspannt in den Campingurlaub mit den Mio Dashcams

  • Aktualisiert vor3 Monaten 
  • 4Minuten Lesezeit
  • 655Wörter
  • 4Leser (ab 06/2022)

Der Caravaning-Boom ist ungebrochen. Egal, ob Winter oder Sommer – Fans des Reisens auf vier Rädern trotzen vielen Widrigkeiten, um ihrem Hobby zu frönen. Dabei ist die Sicherheit auf den Straßen ein wichtiges Thema. Eine Dashcam sorgt nicht nur für eine sichere Fahrt, sie speichert auch Erinnerungen an den Trip. Der Dashcam-Hersteller Mio erläutert anhand seiner Mio MiVue 886 Autokamera, was Camper beim Kauf einer Dashcam beachten sollten.

Vielfahrer, egal, ob sie im Auto oder einem Campingmobil unterwegs sind, haben ein erhöhtes Gefahrenrisiko im Straßenverkehr. Die Installation einer Autokamera, einer sogenannten Dashcam, kann die Sicherheit deutlich erhöhen:

Dashcams helfen vor allem in heiklen Verkehrssituationen dabei, Klarheit zu schaffen. Bei Kollisionen beispielsweise können Dashcams zur Klärung der Schuldfrage beitragen, denn sie ersetzen fehlende Augenzeugen. Und natürlich halten Dashcams die Fahrten fest, so dass der Nutzer die Eindrücke später auf einem PC nochmals genießen oder mit Freunden teilen kann.

Auf folgende Funktionen sollte der Anwender achten, damit seine Dashcam optimal zum Einsatz kommt:

Ein großer Blickwinkel für bessere Sicht

Weil Campingbusse nicht nur breiter, sondern auch höher als Normalfahrzeuge sind, muss eine Dashcam einen entsprechend breiten Sichtwinkel haben, damit der Straßenrand oder Straßenschilder aufgenommen werden. Um jedes Detail zu filmen, ist eine individuelle Kameraeinstellung vorteilhaft. Die Dashcam Mio MiVue 886 bietet einen Blickwinkel von 160°, die Neigung der Kamera wird individuell und situationsabhängig über die Halterung eingestellt.

Ein hervorragendes Objektiv für diffuse Lichtverhältnisse

Egal, ob Nacht- oder Tunnelfahrten, bei diffusem Licht muss die Bildqualität trotzdem hochwertig bleiben. Das Objektiv der Mio MiVue 886 verfügt über einen 1/1.8″ Sensor-Sensor, der 1,7 mal größer ist als normale Sensoren. Die High Dynamic Range (HDR)-Funktion sorgt für schärfere und hellere Aufnahmen.

Hohe Datendichte für deutliche Bilder

Manche Dashcams liefern bei hoher Fahrtgeschwindigkeit leider nur undeutliche Bilder. Gut erkennbare Videos brauchen eine Aufnahmequalität von mindestens 60 Bildern pro Sekunde, denn das führt zu einer hohen Datendichte. So können die Nummernschilder von Autos, die schnell vorbeifahren, einfach aufgenommen werden. Sollte das Wohnmobil in einer engen Straße von einem entgegenkommenden Fahrzeug touchiert werden, wird das Nummernschild festgehalten, falls sich der Unfallverursacher aus dem Staub macht.

3 in 1 Parkmodus für Zwischenfälle beim Parken

Oft werden Schäden auch an einem stehenden Wohnmobil verursacht, sei es auf einem Rast- oder auf dem Stellplatz. Der integrierte Parkmodus der Mio MiVue 886 startet die Aufnahme automatisch, sobald der Motor des Wohnmobils abgeschaltet wird. Reisende wählen zwischen dem Smart Parking Modus, der Bewegungen und mögliche Kollisionen registriert, oder dem Passiv Powered Parking Modus, der einen Aufprall erkennt. Die Mio MiVue 886 besitzt für den Smart Parking Modus eine Zeitrafferfunktion, die Bilder im Schnelldurchlauf zur Verfügung stellt.

GPS-Tracking für die Nachverfolgung

Eine Dashcam, die mit einem GPS-Tracking ausgestattet ist, sorgt dafür, dass genau nachvollzogen werden kann, wann und wo ein Unfall passiert ist. Dafür zeichnet die Mio MiVue 886 die Fahrtgeschwindigkeit, den Ort und die Uhrzeit der Aufnahmen auf, so dass eine Beweisführung jederzeit möglich ist. Natürlich kann der Urlauber auch tracken, wo er sich auf seiner Reise befunden hat.

WiFi für das Teilen der Aufnahmen

Urlaubserinnerungen werden über das integrierte WLAN sofort auf einem zusätzlichen Gerät gespeichert. So lassen Weltenbummler andere an ihrer Reise teilhaben oder fahren die Strecke noch ein zweites Mal am PC, wenn sie zuhause sind. Über das integrierte WLAN werden auch Firmware und die Daten der Sicherheitskamera aktualisiert.

Reisende müssen beachten, dass in jedem Land andere Bestimmungen für den Einsatz von Dashcams gelten. In Deutschland ist zum Beispiel das dauernde Filmen nicht erlaubt. Andere Länder haben eventuell andere Regeln. Informationen dazu finden Sie auf www.mio.com/de.

Mio MiVue 886 – Technische Details

Display: 3″ IPS

Auflösung: Full HD 1080 p bei 60 Bildern

Bilder pro Sekunde: 60

Sichtwinkel: 160°

Aufzeichnungsformat: MP4 (H.264)

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

MiTAC Holdings Corp.

Wenhua 2nd Road, Guishan District 202
33383 Taoyuan City
Deutschland
Telefon: 886-3-3289000
Homepage: https://www.mio.com/de_de/

Ansprechpartner(in): Lukasz Tetkowski
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

MiTAC Digital Technology Corp. (zuvor MiTAC International Corp.) ist ein führendes Unternehmen in der internationalen IKT-Industrie. Gegründet im Jahre 1982 ist es seit 1990 an der Taiwan Stock Exchange (TSE) notiert. Aufgrund globaler industrieller Trends sowie des Wachstums von Cloud Computing und Mobilgeräten wurde 2013 die MiTAC Holdings Corporation (MHC) durch einen Aktientausch aus der MiTAC Digital Technology Corp. ins Leben gerufen und an der TSE (3706) notiert, um ihre Kernkompetenz zu stärken.

Im Laufe der letzten 30 Jahre hat sich MiTAC zu einer multinationalen Organisation entwickelt, die Dienstleistungen in den Bereichen Forschung und Entwicklung, Design, Fertigung, Montage sowie Marketing und Lösungen anbietet und mit weltweit über 7.000 Mitarbeitern das gesamte Spektrum der elektronischen Produktionsdienstleistungen (EMS) abdeckt: Joint Development Management and Manufacturing (JDM), Original Design Manufacture (ODM), Original Equipment Manufacture (OEM) und Original Product Manufacture (OPM).

Informationen sind erhältlich bei:

MiTAC Holdings Corp.
Wenhua 2nd Road, Guishan District 202
33383 Taoyuan City
stock@mic.com.tw
886-3-3289000
https://www.mio.com/de_de/