Moderne Milchkuhfütterung als Grundlage der Tiergesundheit – Seminar für Fachkundige

  • Aktualisiert vor3 Monaten 
  • 3Minuten Lesezeit
  • 583Wörter
  • 8Leser (ab 06/2022)

Moderne Milchkuhfütterung als Grundlage der Tiergesundheit – ein Seminar für Tierärzte*innen, Herdenmanager und Berater in der Milchviehherdenbetreuung vom 26. bis 29. April 2022 im Münsterland mit 27 anerkannten ATF-Fortbildungsstunden

Wir brauchen gesunde und leistungsfähige Kühe. Dafür braucht man heutzutage profunde Kenntnisse über Haltung, Fütterung und Tiergesundheit. Auch für Tierärzte*innen in der Betreuung von Milchviehbeständen wird es immer wichtiger, exzellentes Wissen und Können in den Bereichen der Milchviehfütterung aufweisen zu können, um Betriebe insgesamt effektiv und erfolgreich beraten zu können. Die heutige Milchkuh ist sehr anspruchsvoll und nur Spezialisten können auch mit ihr umgehen. Tierärzte sind mehrfach pro Monat bei den Kühen im Stall und sehen vor Ort, „was los ist“. Umso mehr sind sie gefragt zu erkennen, inwieweit die Fütterung negative Gesundheitseinflüsse auf die gesamte Herde hat.

Zum Kurs „Angewandte Tierernährung“: Der viertägige Intensiv-AVA-Fütterungs-Kurs für Tierärzte, Herdenmanager und Produktionsberater- nicht nur aus der Futterindustrie- spricht Fachleute an, die sich höher qualifizieren wollen, um den modernen Anforderungen des Herdenmanagements gerecht zu werden. Fütterungsfehler bei einzelnen Kühen, in den Leistungsgruppen oder der Herde müssen schnell erkannt werden, die Ursachen sind zu evaluieren und gemeinsam mit dem Tierhalter, Fütterungsberater und Tierarzt werden dann an den Rationen und am Fütterungsmanagement Optimierungen vorgenommen. Tierschutz, Tierwohl, Tiergesundheit, Nutzungsdauer, Fruchtbarkeit und Milchleistung nebst dem so wichtigen Verbraucherschutz, müssen alle „Partner*innen“ Genüge tun. Hoch leistende Her-den fordern eben ein hoch qualifiziertes landwirtschaftliches Management und damit auch profundes Wissen der Tierärzte*innen in der Fütterung.

Das viertägige AVA-Seminar vom 26. bis 30. April ist weder langweilig noch zu theoretisch aufgebaut. Prof. Dr. Manfred Hoffmann, Fütterungsberater beim LKV Sachsen, Autor des kürzlich erschienenen Buches „Tierernährung in der Milchviehherdenbetreuung“ und Dr. Wolfram Richardt, Leiter des Untersuchungswesens der LKS Lichtenwalde leiten dieses AVA-Seminar. Wer diese beiden hochkarätigen Experten kennt – jeder Fachmann im Be-reich Milchkuhernährung wird sie kennen-, weiß, dass hier eng mit der Praxis verbundene und profunde Kenner der Tierernährung sprechen.
Gespräche, fachlicher Austausch und Diskussionen mit den jeweiligen Hoftierärzt*innen und Landwirt*innen sind eine große Säule der nachgefragten Beratungen. Nutzen Sie das Wissen und die praktischen Erfahrungen der beiden international anerkannten Fütterungsspezialisten, um zukünftig noch effektiver und erfolgreicher moderne Milchviehbetriebe zum Wohle der Kühe betreuen und beraten zu können.

Die bisherigen Kurse waren so erfolgreich, dass die AVA zum wiederholten Male diesen Termin des Fütterungskurses für Tierärzt*innen, Herdenmanager*innen und Berater*innen anbietet.
Alle weiteren Infos zum Kurs können auf der Homepage der AVA unter www.ava1.de abgerufen werden.

Zur Information: Die AVA ist eine Fortbildungsgesellschaft mit dem Ziel der Aus- und Weiterbildung und der Verteilung von Informationen für den landwirtschaftlichen und tiermedizinischen Bereich. Gleichzeitig ist die AVA ein Forum für Landwirte und Tierärzte, die die Herausforderungen der Produktion gesunder Nahrungsmittel in den nächsten Jahrzehnten in den Blick nimmt.
»Ziel der Agrar- und Veterinär-Akademie ist es, die Probleme der modernen, nachhaltigen Landwirtschaft und Tierhaltung zu erörtern. Wir wollen gemeinsam Wege finden, um tiergerecht, praxisbezogen und verbraucherorientiert zu arbeiten. AVA-Fortbildungen helfen Arzneimittel einsparen!« Ernst-Günther Hellwig, Gründer und Leiter der AVA, Steinfurt, Burgsteinfurt

Ernst-Günther Hellwig, Fachtierarzt und Agrarwissenschaftler
Agrar- und Veterinär-Akademie (AVA) EG Hellwig
Wettringer Straße 10 – D 48565 Steinfurt-Burgsteinfurt
fon: +49-(0)2551- 7878 fax: +49-(0)2551-83 43 00
info@ava1.de www.ava1.de

Veröffentlicht von:

Agrar- und Veterinär-Akademie (AVA)

Wettringer Str. 10
48565 Steinfurt
Deutschland
Telefon: 02551-7878
Homepage: http://www.ava1.de

Ansprechpartner(in): EG Hellwig - Fachtierarzt
Pressefach öffnen


   

Firmenprofil:

Die AVA ist eine Fortbildungsgesellschaft mit dem Ziel der Aus- und Weiterbildung und der Verteilung von Informationen für den landwirtschaftlichen und tiermedizinischen Bereich. Gleichzeitig ist die AVA ein Forum für Landwirte und Tierärzte, das die Herausforderungen der Produktion gesunder Nahrungsmittel in den nächsten Jahrzehnten in den Blick nimmt.
»Ziel der Agrar- und Veterinär-Akademie ist es, die Probleme der modernen, nachhaltigen Landwirtschaft und Tierhaltung zu erörtern. Wir wollen gemeinsam Wege finden, um tiergerecht, praxisbezogen und verbraucherorientiert zu arbeiten.«
Ernst-Günther Hellwig, Gründer und Leiter der AVA, Steinfurt-Burgsteinfurt

Informationen sind erhältlich bei:

Agrar- und Veterinär-Akademie (AVA) EG Hellwig
Wettringer Straße 10 - D 48565 Steinfurt-Burgsteinfurt

fon: +49-(0)2551- 7878 fax: +49-(0)2551-83 43 00
info@ava1.de        www.ava1.de