Ostern steht vor der Tür

  • Aktualisiert vor3 Monaten 
  • 3Minuten Lesezeit
  • 598Wörter
  • 11Leser (ab 06/2022)

Wolle mer em reinlasse? Oh, bitte doch, kann man da nur sagen. Der Wetterbericht lässt auf schöne warme Ostertage hoffen, die leider nur gemächlich sinkenden Inzidenzen machen Hoffnung auf bessere Zeiten und überall im Land regt sich die Reiselust. Traditionell sind Ostern und Pfingsten eigentlich immer etwas gewesen, wo man besser Zuhause bleibt. Sind doch die Zielorte der Reisen meist völlig überfüllt.
Ein Bekannter verkündete nun, er verreist trotzdem. Egal wohin, Hauptsache mal raus, andere Luft schnuppern. Ein klein wenig entfachte er mit seiner Ansage den Neidfaktor in mir. Zu gerne hätte ich mich auch nach dieser zweijährigen Abstinenz in den Flieger gesetzt und ab dafür. Doch halt! Da ist doch immer noch Corona und jedes Land, fast jedes Dorf sozusagen, hat seine eigenen Regeln die es zu befolgen gilt. Zwar bin ich geimpft, geboostert, quasi bisher in den heimischen vier Wänden zusätzlich prophylaktisch eingebunkert gewesen. Doch quält mich der Gedanke an ein stressiges Szenario. Maske auf, Maske ab, Selbsttest oder testen lassen, fremde Menschen um mich herum bedeuten natürlich ein erweitertes Infektionsrisiko. Einfacher machte das meine Entscheidung nicht.
Wo kann ich denn nun eigentlich hin? Zuerst überlegte ich, wo war ich bisher noch niemals, was gilt es zu erkunden? Zum Beispiel die oft gepriesene liebliche Landschaft der Uckermark. Berühmt geworden durch das bekannte Hoppeldings, das Original Uckermärker Rautenhäschen. Gut, dass mir das noch rechtzeitig eingefallen ist, ich habe nämlich eine Hasenallergie. Italien oder die komplette Alpenregion kommen dann auch nicht weiter in die Überlegung, denn dort wurden Rautenhäschen schon verschiedentlich gesichtet.
Hamburg vielleicht? Ich erinnerte mich, hier wirkte doch einst ein sehr bekannte Schlaftherapeut, bevor er diese schöne Stadt Richtung Berlin verließ. Dort gefiel es ihm dermaßen gut, dass er sogar alte traditionsreiche Hamburger Trinksprüche nicht mehr über die Lippen brachte. Sagte er früher in der Kneipe zu seinen Kumpels schon mal: Kumm ex … und schluckte den Schnaps am Stück herunter, sagt er heutzutage nur: Das muss noch geprüft werden, bevor ich etwas dazu sage …
Frankenland? Schöne Landschaften, schmackhaftes Essen. Dafür wäre ich eigentlich spontan Derjeniche, etzala, sozusagen. Es wurde exklusiv für einen kleinen Ort kräftig Werbung gemacht, weil dort bis vor drei Wochen sogar ein richtiger Drache gelebt haben soll. Klingt interessant, jedoch hat man derzeit noch Probleme die vielen Touristenströme angemessen zu organisieren. Na gut, dann halt in die Oberpfalz!
Als Freund guter Biere ist ein Besuch der Oberpfalz sozusagen Pflicht. Zusätzlich kann man seine Bildung stärken, indem man literarischen Lesungen über Helmut Kohl und den Einfluss des Saumagens in der Weltpolitik beiwohnt. Selbst wenn sich oppositionelle Gemüter darüber erhitzen sollten, besteht niemals und nimmer nicht Brandgefahr, dann kommen die Experten der Altneihauser Feierwehr und verhüten den Ausbruch durch die Zufuhr von Löschflüssigkeiten aus kunstvoll geformten Literkrügen. Klingt gut, doch halt, schon wieder testen usw., nee …, vorerst gestrichen.
Aber es muss doch etwas geben, womit man alle Menschen neidisch machen kann und nur ich habe es, ich ganz allein! Ich wälzte Wurfsendungen, Kataloge, sah im Internet alle denkbaren Angebote durch. Als ich völlig verzweifelt aufgeben wollte, da hatte ich eine Idee …

Wenige Tage später!

Badeurlaub, superklares Wasser, angenehm in der Temperatur, Gläschen Champagner dabei, keinerlei störende Menschenmassen. Jawohl, baden wo noch kein anderer Mensch zuvor gebadet hat, aber mir ist es vergönnt!!! Juchhei und tirili!!!!!
War auch nicht einmal übermäßig teuer. Ach, ich liebe meine neue Badewanne!
Frohe Ostern allerseits!

Veröffentlicht von:

Ulli Zauner

Am Krausen Baum 6
40489 Düsseldorf
Deutschland

Ansprechpartner(in): Ulli Zauner
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Ich arbeite ausschließlich als Freelancer

Zuletzt veröffentlicht:

Hallo Sie, Frau Schwarzmann - 21.06.2022

Die Frage aller Fragen mal anders - 12.06.2022

Fachkräftemangel real - 01.06.2022

Schlagzeilen, bloß nicht lesen! - 22.05.2022

Der kleine Macher - 09.05.2022

Hawaii, musikalische Träume - 01.05.2022

Ostern steht vor der Tür - 09.04.2022

Änderungen am 01. April - 31.03.2022

ÖPNV zum Nulltarif? Nein danke! - 26.03.2022

Bitterböse Satire - 13.03.2022