ONE EYE OPEN – Folk-Akustik-Pop – Live im April in Berlin

  • Aktualisiert vor3 Monaten 
  • 3Minuten Lesezeit
  • 480Wörter
  • 5Leser (ab 06/2022)

Akustische Gitarre, Mandoline, Geige und Percussion – viel mehr braucht es nicht, um Musik direkt und unverfälscht erleb- und hörbar zu machen. Die vierköpfige Band ONE EYE OPEN verfolgt genau diesen Ansatz und ist ein Projekt des Singer/Songwriters Majo, aus dessen Feder auch sämtliche Songs und Texte stammen. Majos rauhe, intensive Stimme steht im Mittelpunkt, in seinen Texten erinnert er mit seiner Vorliebe für Sehnsucht und Melancholie an Dylan Thomas, John Steinbeck oder Tom Waits. Manche nennen es Folk-Akustik-Pop, Kritiker vergleichen die Musik zuweilen mit Mumford & Sons oder The Lumineers und loben insbesondere die großartige Atmosphäre der Live-Konzerte.

Nach zahlreichen Konzerten 2017 / 2018 in Clubs und Locations in Deutschland, Irland, England;-nach Festivals mit Liam O’Maonlai ( Hothouse Flowers ), Justin Sullivan (New Model Army ), Mike Peters (The Alarm ) erschien nun im Mai 2019 das lang erwartete neue Album der Düsseldorfer Band.
„…All the letters i can write…“

Das Leben in einer gespaltenen Welt. Von der Sehnsucht nach ihr und von ihrem Erlöschen. All die Briefe, die ich hätte schreiben können. Auf ihrem nunmehr zehnten Album „All the letters i can write“ präsentiert sich die vierköpfige Band ONE EYE OPEN einmal mehr als brillanter Geschichtenerzähler und Beobachter des Lebens. Sie nimmt uns erneut mit in eine Welt voller Irrungen und Wirrungen der großen Gefühle. Die Songs handeln von Leben, Liebe, Tod und von geheimnisvollen Kräften, die uns und unsere Hoffnungen und Ängste bestimmen. Zeitlose Geschichten, die sich wie ein Dolch ins Herz bohren und gleichzeitig die Seele umarmen. Mal traurig und introvertiert, manchmal wütend. Wohldosierte Verstärkung erfährt der Sound des Quartetts mal durch Bläser, Keyboards oder Klavier. Aus feinfühligen Geschichten weben ONE EYE OPEN magische Songs, denen meist das Happy End versagt bleibt.

Seit ihrem letzten Album ist darüber hinaus eine Entwicklung zu bemerken: Songs und Arrangements sind komplexer geworden, ohne ihre ureigene Kraft eingebüßt zu haben. Nuanciert, detailreich und geprägt von den unterschiedlichen Charakteren der vier Musiker entwickelt sich eine wohltuende Spannung, die so perfekt harmoniert, dass man die Vertrautheit und langjährige Freundschaft herauszuhören meint. Dabei sind die Erzählungen kraftvoller und spannender denn je und zeigen eine weitere persönliche Seite von ONE EYE OPEN.

ONE EYE OPEN sind:
Majo – Gitarre, Gesang
Jules Booth – Geige, Gesang, Klavier
Heiko Wichelhaus – Gitarre, Mandoline, Gesang
Tommy Kirchmann – Cajon, Perkussion

http://oneeyeopen.de
https://www.facebook.com/oneeyeopen7/

Mittwoch 20. April 2022
ONE EYE OPEN
Beginn: 20 Uhr
VVK 8,-€ / AK 10,-€
https://www.eventbrite.de/o/art-stalker-7361914173

ART Stalker – Kunst+Bar+Events – Kaiser – Friedrich – Str. 67, 10627 Berlin / art-stalker.de / mail(at)art-stalker.de / Büro 10 – 16 Uhr: 0163 7374 229 / Office (EN)10AM – 4PM: 0152 2644 2625 / Bar ab 19 Uhr: 030 – 220 529 60 / aktuelle Öffnungszeiten der Bar: MI – DO 19 – 24 Uhr / FR + SA 19 – OPEN END

Veröffentlicht von:

Rooftop ARTs UG - ART Stalker

Kaiser-Friedrich-Str. 67
10627 Berlin
Deutschland
Telefon: +49 (0)30 220 529 60
Homepage: http://www.art-stalker.de

Ansprechpartner(in): Jennifer Spruß
Pressefach öffnen


         

Firmenprofil:

ART Stalker

... verbindet lockere Bar-Atmosphäre mit internationaler Kunst.

Bühne für junge und etablierte Liveauftritte. Art Stalker in der Kaiser-Friedrich-Str. 67 ist die neue Event-Bar in Berlin-Charlottenburg.

Pep up the West!


Informationen sind erhältlich bei:

ART Stalker - Kunst+Bar+Events - Kaiser-Friedrich-Str. 67 - 10627 Berlin - +49(0)30 - 22052960 - mail@art-stalker.de - www.art-stalker.de