Münchner Berufsfachschule für Rock, Pop und Jazz stellt sich vor

  • Aktualisiert vor3 Monaten 
  • 2Minuten Lesezeit
  • 333Wörter
  • 6Leser (ab 06/2022)

Der Verein Neue Jazzschool München setzt wieder verstärkt auf den analogen Austausch und holt den für Januar geplanten Tag der offenen Tür seiner staatlich anerkannten Berufsfachschule für Musik am 7. Mai 2022 von 11 bis 14 Uhr nach. Besucher haben die Chance, den Dozenten beim Unterrichten über die Schulter zu schauen und sich vor Ort Tipps für die Aufnahmeprüfung abzuholen. Potenzielle Berufsfachschul-Bewerber können sich bis 29. April für ein kurzes Probe-Vorspiel oder -Vorsingen vormerken lassen. Andere Programmpunkte stehen ohne Anmeldung zum kennen lernen offen.

„Die Ausbildungsinhalte unserer Berufsfachschule für Rock, Pop und Jazz sind ziemlich breit angelegt. Unsere Absolventen entscheiden sich also in der Regel erst gegen Ende ihrer zweijährigen Ausbildung, in welche Richtung sie sich spezialisieren wollen: auf das Unterrichten an Musikschulen mit unserem pädagogischen Aufbaujahr, auf die künstlerische Arbeit mit einem weiterführenden Jazz- oder Popularmusik-Hochschulstudium, auf eine Laufbahn als Musik-Fachlehrer an allgemeinbildende Schulen, für eine Ausbildung in musikverwandten Berufen etc.“, beschreibt Berufsfachschulleiter Franz-David Baumann.

Einige Facetten der Vollzeitausbildung für staatlich geprüfte Ensembleleiter macht das Jazzschool-Team an seinem Infotag erlebbar. Dozenten wie der Saxofonist Alexander von Hagke, der mit Martin Grubingers Projekt „The Percussive Planet“ auf internationalen Bühnen zu Hause ist, oder Andreas Keller, aktueller Schlagzeuger der bayerischen Rock-Band „Spider Murphy Gang“, stellen ihren Unterricht im instrumentalen und vokalen Hauptfach vor. Schüler-Combos geben einen Einblick in das Fach Ensemblespiel, Komponist und Musikproduzent Friedemann von Rechenberg präsentiert die digitale Arbeit in Recording und Medienpädagogik sowie das schuleigene Tonstudio.

Wie der musiktheoretische Teil der Berufsfachschul-Aufnahmeprüfung abläuft, erfahren potenzielle Bewerber bei einem kurzen schriftlichen Test. Nach dem offiziellen Programm können sie sich auch eine Einschätzung für die praktische Eignungsprüfung bei einem kurzen Probe-Vorspiel bzw. -Vorsingen abholen. Dafür ist eine Voranmeldung unter mail@jazzschool.de notwendig. Auf seiner Website www.jazzschool.de informiert der Neue Jazzschool München e.V. über den Programmablauf für den Tag der offenen Tür seiner Berufsfachschule.

Veröffentlicht von:

Neue Jazzschool München e.V.

Manzingerweg 7
81241 München
Deutschland
Telefon: 089/ 72 63 52 96-0
Homepage: http://www.jazzschool.de

Ansprechpartner(in): Katrin Neoral
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Neue Jazzschool München e.V. und ihre Berufsfachschule für Musik Fachrichtung Rock/Pop/Jazz

1972 von dem Jazzpianisten Joe Haider als "Munich Jazz School" gegründet trägt der Verein "Neue Jazzschool München e.V." Deutschlands älteste Ausbildungsstätte für Jazz und Popularmusik. Heute bietet die Jazzschool eine breite Ausbildungspalette: Sie reicht von der staatlich genehmigten Berufsfachschule und der kompakten Intensivausbildung über Instrumental- und Theorieunterricht bis hin zu Bandworkshops.

Informationen sind erhältlich bei:

Neue Jazzschool München e.V.
Katrin Neoral
Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Manzingerweg 7
81241 München
Tel: 089/ 72 63 52 96-0
Mobil: 0176/61000965
Fax: 089/ 72 63 52 96-96
mail@jazzschool.de
www.jazzschool.de