Wertschätzend und vorsorgend: Gasnetz Hamburg gewinnt Hamburger Gesundheitspreis 2022

  • Aktualisiert vor3 Monaten 
  • 3Minuten Lesezeit
  • 461Wörter
  • 12Leser (ab 06/2022)

Hamburg. Ein Gewinn für Gasnetz Hamburg und für seine Belegschaft: Der städtische Energienetzbetreiber hat beim Hamburger Gesundheitspreis 2022 die Auszeichnung als bester Arbeitgeber bei den mittelgroßen Unternehmen erhalten. Die Jury hob dabei vor allem die enge dialogorientierte Führungskultur in dem Unternehmen hervor. Sie helfe, gesundheitliche und soziale Belastungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schnell zu erkennen und so präventiv und zugleich wertschätzend zu agieren. Den Preis überreichte am Donnerstagvormittag Hamburgs Gesundheitssenatorin Dr. Melanie Leonhard in der Handelskammer Hamburg an Geschäftsführer Michael Dammann von Gasnetz Hamburg.

Mit dem Schwerpunktthema „Anerkennung und Wertschätzung im Unternehmen“ hatte der zweijährlich verliehene Hamburger Gesundheitspreis in diesem Jahr ein Kulturthema in den Mittelpunkt gestellt. Preisgeber ist die Hamburgische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V., HAG. Gasnetz Hamburg konnte im diesjährigen Wettbewerb vor allem mit seiner modernen Führungskultur überzeugen. Denn die Personalverantwortlichen agieren in dem Unternehmen in einem dauerhaften engen Dialog, der gesundheitliche wie berufliche Herausforderungen für die Leitungsebene transparent macht.

„Wir freuen uns sehr über die Anerkennung unserer Arbeit, der ein umfassender Entwicklungsprozess unserer Unternehmenskultur seit 2018 zugrunde liegt“, sagt HSE-Leiter OIiver Christiansen von Gasnetz Hamburg. „Denn bei uns ist Wertschätzung und die Vorsorge für die soziale und körperliche Gesundheit unserer Belegschaft ein integraler Bestandteil im Selbstverständnis unserer Führungskräfte.“ Mitbestimmung, Wertschätzung und Teilhabe prägen den Umgang der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über Hierarchieebenen hinweg und eröffnen ein hohes Maß an individuellen Handlungsspielräumen.

Geschäftsführung und Betriebsrat haben bei Gasnetz Hamburg gemeinsam die Grundlagen für diese Unternehmenskultur geschaffen. So entstand eine flexible Arbeitsorganisation mit variablem Arbeiten. Ein zeitgemäßer Tarifvertrag erlaubt individuelle Lösungen in Bereichen wie Gesundheitsschutz, besseres Vereinbaren familiärer Herausforderungen oder Möglichkeiten für Sabbaticals.

Gasnetz Hamburg – hundert Prozent Hamburg
Die Gasnetz Hamburg GmbH ist ein hundertprozentiges Unternehmen der Stadt und betreibt das Erdgasnetz in der Freien und Hansestadt Hamburg mit circa 7.900 Kilometern Länge, rund 160.000 Hausanschlüssen und fast 230.000 Netzkunden. Das Netz umfasst Hoch-, Mittel-, Niederdruck- und Hausanschlussleitungen sowie rund 600 Gasdruckregelanlagen. Die Steuerung und Überwachung des Netzes erfolgt über eine zentrale Leitstelle. Gasnetz Hamburg bereitet die Infrastruktur auf steigende Einspeisungen von grünem Gas wie Bio-Methan und Wasserstoff vor und errichtet südlich der Elbe das 60 Kilometer lange Hamburger Wasserstoff-Industrie-Netz HH-WIN. Damit kann das Gasnetz einen noch größeren Beitrag für den Klimaschutz in Hamburg leisten.

365 Tage rund um die Uhr
Rund 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen für einen zuverlässigen und sicheren Betrieb des Hamburger Gasnetzes. Die langjährige technische Erfahrung ermöglicht ein Höchstmaß an Versorgungssicherheit. Dies belegen Zahlen der Bundesnetzagentur: Im Durchschnitt hatte 2020 jeder Netzkunde in Hamburg eine störungsbedingte Versorgungsunterbrechung von vier Sekunden. Dagegen lag der Bundesdurchschnitt mit knapp einer Minute deutlich höher.