Controlling im MVZ – Abrechnung leicht gemacht!

Einfach, schnell, effektiv: Honorarcontrolling mit dem MVZ-Cockpit. Das Führen eines MVZ gleicht einem Blindflug im dichten Nebel. Die Sicht ist stark begrenzt, man muss ständig mit Überraschungen rechnen und eine Orientierung ist nur mithilfe von Bordinstrumenten möglich.

Wohl dem MVZ, das über ein gutes Cockpit verfügt.

Das MVZ-Cockpit – webbasiertes Controllingwerkzeug
Ein professionelles Controlling für Medizinische Versorgungszentren bietet das bundesweit auf Klinik-MVZ spezialisierte Beratungsunternehmen Frielingsdorf Consult in Köln an. In die Entwicklung dieses webbasierten Controllingwerkzeugs ist die Erfahrung aus rund 40 Jahren Abrechnungsberatung eingeflossen und auf unnötigen Daten-Ballast wurde bewusst verzichtet.

Betriebswirtschaftliche Kennzahlen mit nur wenigen Klicks
Rund 150 Klinik-MVZ nutzen das "MVZ-Cockpit" (www.mvz-cockpit.de) bereits. Die Handhabung ist einfach und das Cockpit sofort startbereit. Es bedarf keiner Schulung oder vorheriger Systemeinrichtung. Als Quelle dienen die GKV-Abrechnungsdatensätze, also ohnehin vorhandene Standarddaten. Hieraus werden betriebswirtschaftliche Kennzahlen gewonnen, wie z.B. Honorar, Fallzahl, Fallwert, Arbeitszeiten, Stundensätze etc. Diese Kennzahlen können nach Arzt, Fachgruppe oder Betriebsstätte gruppiert, als Tabelle oder Grafik im Zeitverlauf dargestellt, und bei Bedarf per Excel-Export in das eigene Controlling übernommen werden.

Das MVZ-Cockpit ist mandantenfähig, sodass mehrere Benutzer angelegt und mehrere MVZ verwaltet werden können. Mehrere Abrechnungsdatensätze pro MVZ werden automatisch zusammengefasst. Für ein monatliches Controlling ist die Verarbeitung von Monatszahlen möglich, die unter Berücksichtigung der arztindividuellen Behandlungsprofile auf das Quartalsende extrapoliert werden.

Fehlervermeidung und Korrektur vor Quartalsende
Nach Upload eines Abrechnungsdatensatzes liefert das MVZ-Cockpit automatisch Hinweise auf Auffälligkeiten, Besonderheiten und Regressrisiken. So können Fehler noch vor Abgabe der Abrechnung bei der KV korrigiert und Fehlentwicklungen in der Leistungserbringung zeitnah erkannt werden. Wer eine Honorarplanung mit Jahreszielen für die MVZ-Ärzte betreibt, kann diese ebenfalls im MVZ-Cockpit abbilden. Das Cockpit liefert dazu unterjährig für jeden Arzt eine qualifizierte Honorarprognose und zeigt an, welche Ärzte die Ziele voraussichtlich erreichen oder verfehlen werden.

Benchmark – Direkter Vergleich mit anderen MVZ
Das MVZ-Cockpit von Frielingsdorf bietet zudem ein aussagekräftiges Benchmarking an, mit dem Benutzer die eigene Abrechnung bis hinunter zur Abrechnungsziffer mit der Abrechnung anderer Klinik-MVZ vergleichen können. Dargestellt werden auch die Ursachen für Abweichungen – eine ideale Basis für Feedback-Gespräche mit Ärzten zur Optimierung von Leistungserbringung und Honorar-Abrechnung.

Weitere Informationen zum webbasierten Controllingwerkzeug "MVZ-Cockpit" für Medizinische Versorgungszentren finden Sie unter www.mvz-cockpit.de oder erhalten Sie telefonisch unter 0221-1398360. 

Einfach. Gut. Das MVZ-Cockpit von Frielingsdorf

* * * * *

Publiziert durch connektar.de.

Veröffentlicht von:

Frielingsdorf Consult GmbH - Frielingsdorf-Akademie

Hohenstaufenring 48-54
50674 Köln
Deutschland
Telefon: 0221-139836-63
Homepage: https://www.frielingsdorf.de/fortbildungen/

Ansprechpartner(in): Andrea Becker
Pressefach öffnen


   

Firmenprofil:

Im Jahr 2006 hat die Frielingsdorf Consult GmbH, Berater im ambulanten Gesundheitswesen, die Frielingsdorf Akademie ins Leben gerufen. Hintergrund war, dass wir während unserer Beratungen in Arztpraxen und Medizinischen Versorgungszentren immer wieder mit Fragen nach gutem Personal und nach Schulungen rund um das ambulante Gesundheitswesen konfrontiert wurden.

Damit unsere Absolventen etwas bundesweit Anerkanntes erhalten, kooperieren wir mit der Weiterbildungsstätte der IHK zu Köln. Somit ist gewährleistet, dass, egal wo sich ein Absolvent einmal bewerben möchte, der potenzielle Arbeitgeber sofort sieht, dass offiziell zertifizierte Schulungen im Lebenslauf vorhanden sind.

Gestartet sind wir im April 2006 mit dem Fortbildungsgang „MVZ-Geschäftsführer/in (IHK)“, da die Möglichkeit zur Gründung eines Medizinischen Versorgungszentrums noch nicht lange bestand. Dementsprechend war damals noch kein ausgebildetes Personal am Markt vorhanden, das einerseits Erfahrung mit großen Einrichtungen und viel Personal hatte und sich andererseits im ambulanten Gesundheitswesen, z.B. mit der GKV-Abrechnung, auskannte.

Im September 2014 fand bereits der 20. Fortbildungsgang „MVZ-Geschäftsführer/in (IHK)“ statt und bis Ende 2017 haben wir alleine für diesen einen Fortbildungsgang über 360 Absolventen erfolgreich geschult und durch die Prüfung begleitet.

Seit 2017 gibt es diesen Fortbildungsgang nun auch für MVZ aus dem zahnärztlichen Bereich.

Unseren Fortbildungsgang „Praxismanager/in (IHK)“ (mittlerweile 21x durchgeführt bis Ende 2017) haben bereits über 180 Teilnehmer erfolgreich absolviert. Wir sind sehr stolz darauf, dass „unsere“ Absolventen immer wieder zu weiteren 1- bis 2-tägigen Seminaren kommen und KollegInnen und Freunden zu unserem Fortbildungsgang raten!

Zusätzlich zu den beiden oben genannten und weiteren Fortbildungsgängen führen wir Seminare, Workshops und Trainings als offene Veranstaltungen oder als Inhouseseminare durch.

Informationen sind erhältlich bei:

Andrea Becker

Hohenstaufenring 48-54
50674 Köln
Tel.: 0221-13983679
Fax: 0221-13983665
becker@frielingsdorf.de
www.frielingsdorf-akademie.de

5 Besucher, davon 1 Aufrufe heute