Schüleraustausch England: Die Städtewahl für das Auslandsjahr – 7 Punkte, die man wissen muss

  • Aktualisiert vor1 Monat 
  • 3Minuten Lesezeit
  • 636Wörter
  • 9Leser (ab 06/2022)

1 Das High School-Jahr in England: Classic Programm mit „Überraschung“
England ist eines der TOP-Ziele für junge Leute, die während der Schuljahr für einen längeren Zeitraum in ein englischsprachiges Land gehen wollen. Klassisch ist der Schüleraustausch als „Auslandsjahr mit Überraschung“ angelegt. Die Austauschschüler verbringen ihr Auslandsjahr innerhalb von England an einem Ort, der von der Austauschorganisation festgelegt wird. Dies ist die Grundlage für das „England Classic Programm“.
2 Die Städtewahl für den Schüleraustausch in England
Angesichts der Größe und Vielfalt von England haben viele junge Leute den Wunsch, festzulegen, wohin sie innerhalb des Landes gehen. Auf diese Wünsche sind Angebote ausgerichtet, die von den Austauschorganisationen als „Regionenwahl“ und „Städtewahl“ bezeichnet werden.
Regionenwahl und Städtewahl in England werden gegen eine Zusatzgebühr angeboten. Dabei gibt es Unterschiede: Normalerweise handelt es sich um Aufenthalte an staatlichen High Schools, die im Rahmen des England Classic Programms angeboten werden. Für die besonders attraktiven Städte wird die „Städtewahl“ angeboten. Das bedeutet, dass die Schüler in der Regel in den Vororten untergebracht werden.
3 Schüleraustausch England: Welche Städte kann man wählen?
Die Angebote zur Städtewahl für den Schüleraustausch in England hängen davon ab, wo die Partnerschulen der deutschen Austauschorganisationen in England liegen. Daher gibt es große Unterschiede zwischen den Anbietern. Je nach Größe der Austauschorganisation bzw. ihres Angebotes werden nur einige dieser Städte angeboten.
Folgende Städte werden aktuell angeboten: Brighton (South East England), Birmingham (West Midlands), Bournemouth (South West England), Liverpool (North West England), Manchester (North West England) und Torquay (South West England).
4 Die wesentlichen Unterschiede zwischen den Regionen in England
Neben der rein geografischen Gliederung bedeuten die Regionen auch eine Unterscheidung nach Klimazonen und nach der Bevölkerungsdichte. Mehr als 80% der Bevölkerung wohnen in Städten. Die mit Abstand größte Stadt ist die Hauptstadt London mit fast 9 Mio. Einwohnern, in der Metropolregion deutlich über 10. Mio. Menschen.
5 Bedingungen der Städtewahl für den Schüleraustausch in England
Im Normalfall, dass die Städtewahl für das Classic Programm an öffentlichen High Schools angeboten wird, hängt die Umsetzbarkeit der Wünsche von der Anzahl und örtlichen Lage der verfügbaren Plätze an den High Schools ab.
Mit der Städtewahl grenzen die Schüler und ihre Familien nicht nur in ihrem Sinne das Reiseziel ein. Sie reduzieren damit auch die Anzahl verfügbarer Plätze, die für sie in Betracht kommen. Je nach Marktlage kann das dazu führen, dass kein passender Platz in der Stadt gefunden wird.
6 Die Kosten der Städtewahl für den Schüleraustausch in England
Für die Städtewahl zu den staatlichen High Schools verlangen die Austauschorganisationen einen Aufpreis, der in der Größenordnung bis 2.000 Euro liegt. Dabei machen die Anbieter auch Unterschiede zwischen den Städten.
7 Der Schüleraustausch in England ohne Auswahl der Stadt
Der größere Anteil der Schüler verzichtet aus Kostengründen auf die Wahl einer Stadt und entscheidet sich für die kostengünstigere Regionenwahl oder wartet ab, wie die regionale Verteilung der Schüler ausgeht. Damit haben sie auch ohne Mehrpreis die Chance auf ein High School Jahr in einer „attraktiven“ Region.
Schüleraustausch England: Insider-Informationen und Praxis-Tipps
Einen Überblick zum Schüleraustausch in England mit einem 11-Schritte-Plan für den Weg in das Auslandsjahr gibt es auf dem AUF IN DIE WELT-Portal (www.aufindiewelt.de/england). Die detaillierte Anleitung für den Schüleraustausch in England mit Insider-Tipps gibt es im Schüleraustausch Online Kurs (www.aufindiewelt.de/kurs). Persönliche Informationen und Tipps zum Schüleraustausch in England bekommen junge Leute und ihre Familien auf den bundesweiten AUF IN DIE WELT-Messen der gemeinnützigen Stiftung Völkerverständigung (www.aufindiewelt.de/messen). Der Eintritt ist kostenfrei.

Veröffentlicht von:

Deutsche Stiftung Völkerverständigung

An der Reitbahn 1
22926 Ahrensburg
Deutschland
Homepage: https://www.deutsche-stiftung-voelkerverstaendigung.de/

Ansprechpartner(in): Michael Eckstein
Pressefach öffnen


      

Firmenprofil:

Die Deutsche Stiftung Völkerverständigung ist eine gemeinnützige Stiftung mit Sitz in der Nähe von Hamburg. Die Stiftung ist ordentliches Mitglied des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen.
Auf dem Gebiet des Schüler- und Studentenaustausches und der internationalen Bildung engagiert sich die Stiftung mit den Austausch-Stipendien, Universitätsstipendien für die USA, den bundesweiten AUF IN DIE WELT-Messen, den Deutschen Schüleraustausch-Messen, dem SchülerAustausch-Preis, Fachtagungen und Publikationen. Mit den Informations- und Vergleichsportalen www.internationale-hochschulen.de, www.schueleraustausch-portal.de, www.sprachreise-suche.de gibt die Stiftung auch im Internet unabhängige Informationen.

Informationen sind erhältlich bei:

Deutsche Stiftung Völkerverständigung
Dr. Michael Eckstein
An der Reitbahn 1
D-22926 Ahrensburg
E-Mail: presse@schueleraustausch-portal.de