SOMATEX feiert 30 Jahre Innovation

  • Aktualisiert vor3 Monaten 
  • 3Minuten Lesezeit
  • 484Wörter
  • 45Leser

SOMATEX, ein führendes Unternehmen im Bereich der Biopsiemarker und Lokalisierungstechniken, feiert in diesen Tagen sein 30-jähriges Jubiläum. Das 1992 von Frank Kniep gegründete und 2021 von Hologic übernommene Unternehmen entwickelt hochwertige minimal-invasive Einweginstrumente, die Diagnosen und Therapien unter Ultraschall, MRT und Röntgen erleichtern – am Puls der Bedürfnisse der PatientInnen parallel zur Weiterentwicklung der bildgebenden Verfahren.

Leidenschaft und Expertise
"Entscheidend für den Erfolg von SOMATEX war und ist die intensive Zusammenarbeit mit Anwendern, Forscherinnen und Forschern, unsere technische Expertise und die enge Zusammenarbeit mit unserem Lieferantennetzwerk. So konnten aus Ideen Produkte wie der 3D Marker Tumark Vision werden, dessen hervorragende Sichtbarkeit im Ultraschall in der klinischen Anwendung unter anderem in Studien der Kliniken Essen Mitte und der Berliner Charite als hervorragend bewertet wird.[1] Und nun arbeiten wir daran, die umfassenden Möglichkeiten der Hologic-Welt mit unseren zu kombinieren, um neue Projekte in einem ganz anderen Rahmen umzusetzen", erläutert Dirk Hornscheidt, Innovationsmanager bei SOMATEX.

"Unsere Forschungs- und Entwicklungsabteilung ist in den letzten 30 Jahren stark gewachsen. Wir sind stolz, heute als ein diverses Team aus frischen BerufsanfängerInnen, erfahrenen MitarbeiterInnen und langjährigen ExpertInnen aufzutreten", erklärt Sophie Melzer, Head of R&D und Innovation bei SOMATEX. "Ein hohes Maß an Leidenschaft, Eigeninitiative und enger Teamarbeit steht hinter jeder Entwicklung und zeichnet unsere Produkte aus. Zu dem Herzensprodukt des Teams zählt zum Beispiel der Intra-Uterine-Shunt (IUS) für Föten mit obstruktiven Harnwegsstörungen. Die Überlebensrate mit dem IUS liegt deutlich höher als bei anderen Methoden. Die Ergebnisse einer Studie zeigen zudem eine normale Nierenfunktion bei 72% der Neugeborenen.[2] So etwas bewegt und motiviert uns auf einer persönlichen Ebene."

Erstklassige Lösungen vom Screening bis zur Therapie
"Mit der Übernahme von SOMATEX haben wir unser Markierungs- und Lokalisierungs-Portfolio enorm gestärkt, welches heute ein fester Bestandteil der Brustkrebsbehandlung ist. Anwenderinnen und Anwender erhalten nun an nahezu jedem Punkt unseres Breast Continuum of Care, hier mit Fokus auf den senologischen Behandlungspfad, Lösungen aus einer Hand. Insbesondere die hervorragende Sichtbarkeit der neusten SOMATEX 3D Marker im Ultraschall in Verbindung mit der führenden Supersonic Mammasonographie von Hologic sind ein perfektes Beispiel für die gewonnenen Synergien", sagt Wouter Peperstraete, General Manager DACH bei Hologic. "Ich freue mich, mit und durch SOMATEX als Teil der Hologic-Familie auch in den nächsten Jahren Innovationen zu schaffen, die die Gesundheit von Frauen verbessern und gratuliere herzlichst zu diesem Jubiläum."

Um mehr über das Unternehmen SOMATEX und das Produktportfolio zu erfahren, besuchen Sie: www.somatex.com

[1] Rüland, A. M., Hagemann, F., Reinisch, M., et al. Using a New Marker Clip System in Breast Cancer: Tumark Vision Clip-Feasibility Testing in Everyday Clinical Practice. Breast Care. 2018 13(2).
[2] Geipel, A., Spicher, T., Hellmund, A., et al. Comparison of fetal outcome in lower urinary tract obstruction treated with the Harrison® vs Somatex® vesicoamniotic shunt < 17+0 weeks. Ultrasound in Obstetrics & Gynecology, 52. 2018. OC14. 05. * * * * * Publiziert durch PR-Gateway.de.