MCM Investor Management AG – Bauvorhaben werden immer teurer

  • Aktualisiert vor1 Monat 
  • 2Minuten Lesezeit
  • 323Wörter
  • 7Leser (ab 06/2022)

Magdeburg, 23.05.2022. Auf den Baustellen hierzulande herrscht seit Beginn der Corona-Pandemie eine angespannte Stimmung. Der Materialmangel belastet die Bauwirtschaft. Stahl ist immens teuer geworden, während andere Baustoffe derzeit gar nicht erhältlich sind. Das hängt auch mit dem anhaltenden Krieg gegen die Ukraine zusammen. Dieser Materialmangel wird derzeit für viele Unternehmen zum Risiko. „Vor den Krisen der letzten Jahre war es üblich, dass man sich nach einer Preisliste richtet im Bau. Mittlerweile kann man aber sagen, dass man die Rohstoffe so schnell wie möglich bekommen muss, wenn sie nicht ohnehin schon vergriffen sind“, erklärt die MCM Investor Management AG aus Magdeburg. So mangelt es unter anderem auch an Dämmmaterial wie Dämmplatten aus Hartschaum, aber auch Materialien für Mauerwerke wie Mauerziegel, Dachpappen und Dachpfannen.

Es mangelt an Baumaterialien

Ohne die nötigen Materialien werden Bauprozesse extrem verzögert. Unterdessen müssen die laufenden Kosten für die Baustelle und die mitarbeitenden Bauarbeiter aber auch gedeckt sein. Häuser werden später fertig gestellt, als ursprünglich geplant. Derzeit gäbe es für Baumaterialien lediglich „Tagespreise“, wie viele berichten. Das macht die Planbarkeit fast unmöglich. Aktuellen Zahlen zufolge seien die Preise auf Baustellen in Deutschland bis zu 70 Prozent teurer geworden. Das betrifft vor allem die wertvollen Stoffe wie Stahl oder Bitumen. Diese Preisexplosion trifft einen gesamten Wirtschaftszweig hart.

Bedarf an Wohnungen ist hoch

Dem entgegen steht, dass die Baubranche unter enormen Leistungsdruck steht: Die Bundesregierung will 400 000 Wohnungen jährlich schaffen. Dieses Projekt wird mit einer Milliardensumme gefördert, um vor allem bezahlbare Wohnungen und Häuser in Ballungsräumen zu realisieren. Hier können sich kaum noch Menschen die Miete, vor allem aber Immobilieneigentum, leisten. Der Bedarf wächst und das Angebot kommt kaum hinterher, da die Produktion stockt. Auch bleibt die Frage offen, wie sich die Inflation auf die Branche auswirken wird. Immer mehr Neubauprojekte werden derzeit verschoben oder gar vollständig storniert.

©2022_VL/B

Veröffentlicht von:

MCM Investor Management AG

Klausenerstraße 16
39112 Magdeburg
Deutschland
Telefon: 0391 – 5 36 45 410
Homepage: http://www.mcm-investor.de

Ansprechpartner(in): Enrico Selig
Pressefach öffnen


   

Firmenprofil:

Die Magdeburger MCM Investor Management AG (MCM) konzentriert sich vorrangig auf die Sanierung und den Neubau von Wohnimmobilien. Bisherige Investitionsstandorte sind Berlin, Leipzig, Magdeburg, Chemnitz und Halle. Neben dem An- und Verkauf von Immobilien ist MCM auch auf die langfristig orientierte Bewirtschaftung und die weitere Weiterentwicklung von Immobilien ausgerichtet. Die hierzu notwendige Haus- und WEG-Verwaltung werden neben dem Asset- und Bau-Management jeweils für Eigen - und Drittbestände angeboten.

 

Informationen sind erhältlich bei:

MCM Investor Management AG
Klausenerstraße 16
39112 Magdeburg
Telefon:  0391 – 5 36 45 410
Ansprechpartner: Enrico Selig
E-Mail: enrico.selig@mcm-investor.de  
Web: http://www.mcm-investor.de