Stipendien für das Gap Year: Stiftung vergibt Stipendien für Freiwilligendienst im Ausland 2022 /23

  • Aktualisiert vor1 Monat 
  • 2Minuten Lesezeit
  • 403Wörter
  • 11Leser (ab 06/2022)

Auf in die Welt nach der Schulzeit: Das Gap Year mit einem Freiwilligendienst ab 2022
Nach der Schulzeit ins Ausland – das ist der Traum vieler Schülerinnen und Schüler, die im Sommer ihre Schulzeit beenden. Nach der Corona-Pause in den letztenn beiden Jahren sind ab Sommer 2022 viele Gap Year-Programme wieder möglich. Dazu gehören insbesondere auch Freiwilligendienste.
AUF IN DIE WELT-Stipendien für Freiwilligendienste 2022 /2023.
Wer einen Freiwilligendienst im Ausland plant, kann sich ab sofort bei der Stiftung Mensch und Zukunft um ein Stipendium bewerben: Die Stiftung schreibt im Jahr 2022 zwei Stipendien für Schulabgänger aus, die ab Sommer einen Freiwilligendienst im Ausland absolvieren. Carmen Lau ist im Vorstand der Stiftung für das Stipendienprogramm verantwortlich. Sie sagt dazu: „Anlässlich der AUF IN DIE WELT-Messen schreiben wir in diesem Jahr wieder zwei Reisestipendien für junge Leute aus, die sich ehrenamtlich engagieren und ab Sommer 2022 einen Freiwilligendienst im Ausland machen wollen.“
Stipendien für Freiwilligendienste weltweit
Gefördert wird jeder anerkannte Freiwilligendienst im Ausland. Die Einsatzgebiete können die ganze Welt umfassen ob in Afrika, Amerika, Europa, Südamerika oder Asien. Auch die Einsatzgebiete können vielfältig sein – von einer Kita, einer Schule, in Sozialstationen, Krankenhäusern oder in Umweltprojekten.
AUF IN DIE WELT-Stipendien für den Freiwilligendienst: Die Voraussetzungen
Bewerben können sich Schüler/innen, die ihren Abschluss an einer allgemeinbildenden Schule in Deutschland machen. Die Stiftung vergibt zwei Reisestipendien für Freiwilligendienste von mindestens sechs Monaten Dauer, die in der Zeit von Sommer 2022 bis Sommer 2023 stattfinden. Die Förderung beträgt jeweils 500 Euro. Voraussetzungen sind der erfolgreiche Schulabschluss, nachgewiesenes soziales Engagement und die Bestätigung einer deutschen Entsendeorganisation über die Annahme in den Freiwilligendienst. Die Stiftung erwartet von den Stipendiaten regelmäßige Berichte mit Fotos während ihrer Zeit im Ausland, auch zur Veröffentlichung.
AUF IN DIE WELT-Stipendien für den Freiwilligendienst: Die Bewerbung
Bewerbungen für die Stipendien sind per E-Mail bis 30.06.2022 an die Stiftung Mensch und Zukunft zu schicken. Die Unterlagen für die Bewerbung gibt es unter www.stiftung-menschundzukunft.de. Tipps für die Stipendien-Bewerbung gibt es online auf dem Schüleraustausch-Portal (www.aufindiewelt.de/stipendien). Persönliche Tipps zu den Stipendien gibt es auf den bundesweiten AUF IN DIE WELT-Messen der Stiftung Völkerverständigung (www.aufindiewelt.de/messen). Die Messen finden teilweise online statt. Der Eintritt ist kostenfrei. Die nächsten Messen finden statt: 11.06.2022 (Hamburg, Münster), 18.06.2022 (Hannover), 25.06.2022 (München) 18.06.2022 (Online).

Veröffentlicht von:

Deutsche Stiftung Völkerverständigung

An der Reitbahn 1
22926 Ahrensburg
Deutschland
Homepage: https://www.deutsche-stiftung-voelkerverstaendigung.de/

Ansprechpartner(in): Michael Eckstein
Pressefach öffnen


      

Firmenprofil:

Die Deutsche Stiftung Völkerverständigung ist eine gemeinnützige Stiftung mit Sitz in der Nähe von Hamburg. Die Stiftung ist ordentliches Mitglied des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen.
Auf dem Gebiet des Schüler- und Studentenaustausches und der internationalen Bildung engagiert sich die Stiftung mit den Austausch-Stipendien, Universitätsstipendien für die USA, den bundesweiten AUF IN DIE WELT-Messen, den Deutschen Schüleraustausch-Messen, dem SchülerAustausch-Preis, Fachtagungen und Publikationen. Mit den Informations- und Vergleichsportalen www.internationale-hochschulen.de, www.schueleraustausch-portal.de, www.sprachreise-suche.de gibt die Stiftung auch im Internet unabhängige Informationen.

Informationen sind erhältlich bei:

Deutsche Stiftung Völkerverständigung
Dr. Michael Eckstein
An der Reitbahn 1
D-22926 Ahrensburg
E-Mail: presse@schueleraustausch-portal.de