Verkaufsstart des Wohnquartiers “Grüne Gärten” in Ostfildern-Scharnhausen

  • Aktualisiert vor6 Monaten 
  • 2Minuten Lesezeit
  • 381Wörter
  • 62Leser

19 Reihenhäuser überzeugen durch familienfreundliches Wohnkonzept und NaturnäheDie Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH (WHS) beginnt im Juli mit dem Verkauf der 19 Reihenhäuser im neuen Wohnquartier "Grüne Gärten" in Ostfildern-Scharnhausen. Die Reihenhäuser bieten auf ca. 110 bis ca. 190 Quadratmetern jede Menge Komfort für Familien und werden durch Terrassen und Gärten im Erdgeschoss sowie Dachterrassen im oberen Stockwerk ins Freie erweitert.

Mit einem sorgfältig geplanten Angebot an Reihenhäusern versprechen die Grünen Gärten maßgeschneiderte Wohnkonzepte besonders für Familien. Im Fokus steht das Leben – nahe zur Natur, aber auch zu allen Annehmlichkeiten und dem Komfort der Stadt. So präsentiert sich das Wohnquartier besonders nachhaltig und ganz auf aktuelle und zukünftige Bedürfnisse der Bewohner ausgerichtet. Dazu tragen auch die extensive Dachbegrünung sowie die energiesparende Bauweise als Effizienzhaus 55 (GEG 2020) bei.

Gelegen am Luikenweg/Boskoopweg, in verkehrsberuhigter Lage, punkten die Grünen Gärten vor allem mit kurzen Wegen. Die Geschäfte des täglichen Bedarfs wie Supermärkte oder Post sind in nur wenigen Minuten mit dem Fahrrad zu erreichen. Auch das vielfältige Gastronomieangebot, Fitnessstudio und Outdoor-Sportanlagen findet man in Scharnhausen in unmittelbarer Nähe. Das Zentrum der baden-württembergischen Landeshauptstadt Stuttgart ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Auto in weniger als einer halben Stunde zu erreichen. "Mit einem Zuhause in Ostfildern-Scharnhausen genießen Bewohnerinnen und Bewohner ihr Leben in beschaulicher Kleinstadtidylle, umgeben von viel Grün, während das pulsierende Großstadtleben nur eine kurze Fahrt entfernt ist", sagt Marc Bosch, Geschäftsführer der WHS.

Jedes der Reihenhäuser, deren Stil an Bauhaus erinnert, bietet mit drei Wohnebenen und privatem Garten viel Raum zur Entfaltung. Die bauliche Struktur schafft eine Gliederung, die den Wunsch nach Privatsphäre berücksichtigt. So werden durch versetzte Anordnung die Dachterrassen zu geschützten, uneinsehbaren Outdoorräumen. Die Wohnräume selbst punkten mit hochwertigen Ausstattungsdetails: "Die zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohner können sich unter anderem auf warme Parkettböden mit Fußbodenheizung, Bäder mit bodengleich gefliesten Duschen und einen großzügigen Wohn-/Essbereich freuen", sagt Marcus Ziemer, ebenfalls Geschäftsführer der WHS.

Weitere Informationen zu diesem Thema und zu Neubau München oder Bauvorhaben Frankfurt finden Interessenten auf https://www.whs-wuestenrot.de/.

* * * * *

Publiziert durch connektar.de.