Ruhe bitte: HDT-Seminare zu Schallschutz, Lärmisolierung und TA Lärm

  • Aktualisiert vor1 Monat 
  • 2Minuten Lesezeit
  • 393Wörter
  • 28Leser

Dass Lärm auf Dauer krank machen kann, ist keine allzu neue Erkenntnis. Die
lange Historie der Technischen Anleitung zum Schutz gegen Lärm (kurz TA Lärm) beweist es. Aktuell in der inzwischen sechsten Fassung vorliegend, zielt die Verwaltungsvorschrift weiterhin darauf ab, die Allgemeinheit vor störenden Geräuschen zu schützen. Doch um Lärm wirkungsvoll reduzieren und alle geltenden Auflagen einhalten zu können, muss man zunächst einmal verstanden haben, wie er entsteht und sich ausbreitet. Das HDT macht hier mit den Seminaren „Schallschutz und Lärmisolierung – Grundlagen und Praxis“ und „Fortbildungslehrgang TA Lärm“ passgenaue Angebote für die Weiterbildung von mit Schallimmissionen Befassten in Industrie sowie in Genehmigungs-, Planungs- und Aufsichtsbehörden.

Fortbildungslehrgang TA Lärm

Genehmigungsanforderungen nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) widmet sich der Fortbildungslehrgang TA Lärm (11. November 2022 in Essen, mehrere weitere Termine in 2023). Bei Genehmigungsverfahren für technische Anlagen ist zumeist eine schalltechnische Immissionsprognose zur Beurteilung des Antrags unverzichtbar. Durch eine Prognoserechnung kann abgeschätzt werden, ob technische beziehungsweise organisatorische Maßnahmen zur Einhaltung von Richtwerten führen und unter welchen Auflagen eine Genehmigung erteilt werden kann. Im Detail geht es im Seminar um die rechtlichen und fachlichen Vorgaben zur Immissionsprognose. Schallausbreitungsmodelle, Schallleistung, Schalldruck und Schallschutzmaßnahmen werden praxisnah erklärt und Berechnungstool zum Rechnen mit Schallpegeln an die Hand gegeben. Zudem werden die Ermittlung des Beurteilungspegels und die Wirkung von Schall auf den Menschen diskutiert. Die Veranstaltung gilt als Fortbildung für Immissionsschutzbeauftragte im Sinne der 5. BImSchV.

Schallschutz und Lärmisolierung – Grundlagen und Praxis

Neu ins Programm aufgenommen hat Deutschlands ältestes technisches Weiterbildungsinstitut das Seminar „Schallschutz und Lärmisolierung – Grundlagen und Praxis“ (am 20. – 21. April 2023 und am 09. bis 10. November 2023, jeweils in Essen). Es beschäftigt sich intensiv mit den Grundlagen und Möglichkeiten der Verringerung des Körperschalls, aber auch mit der Reduzierung der Körperschallübertragung. Der Veranschaulichung dienen experimentelle Vorführungen zum Messen von Körperschall. Die gewonnenen Messdaten werden anschließend analysiert und beurteilt. Einen Schwerpunkt bildet die Körperschallisolierung unter Berücksichtigung der mechanischen Eingangsimpedanz. Es werden konkrete Beispiele von Körperschallisolierungen aus dem Maschinenbau und Bauingenieurbereich aufgezeigt, ferner wird die Überprüfung der Wirksamkeit von Maßnahmen zur Körperschallreduzierung erörtert.

Fortbildungslehrgang TA Lärm
https://www.hdt.de/fortbildungslehrgang-ta-laerm

Schallschutz und Lärmisolierung – Grundlagen und Praxis
https://www.hdt.de/schallschutz-und-laermisolierung-grundlagen-und-praxis

HDT-Programmübersicht Immissionsschutz
https://www.hdt.de/seminare-workshops/umweltschutz/immissionsschutz/

Veröffentlicht von:

Haus der Technik e.V.

Hollestr., 1
45127 Essen
Deutschland
Telefon: 03039493468
Homepage: http://www.hdt.de

Avatar Ansprechpartner(in): Ilka Busse
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Das Haus der Technik (HDT) versteht sich als Plattform für Wissenstransfer und Weiterbildung auf höchstem Niveau. Mit weit über 80 Jahren Erfahrung als unabhängiges Weiterbildungsinstitut für Fach- und Führungskräfte, stellt es sich als eine der führenden deutschlandweiten Plattformen für innovationsbegleitenden Wissens- und Know-how Transfer in Form von fachspezifischen Seminaren, Symposien und Inhouse Workshops dar.

Der Grundgedanke seiner Gründerväter ist dabei in seiner modernen Variante immer noch präsent: Unternehmen im Wettbewerb durch Dienstleistung rund um den wissensbasierten Arbeitsplatz zu unterstützen.

Das HDT verbindet Wissenschaft und Forschung mit der Wirtschaft. Als Kooperationspartner der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen sowie der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen und Münster, pflegt das HDT engen Kontakt zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen und präsentiert sich somit als Forum für Austausch von Wissen und Erfahrung.

Informationen sind erhältlich bei:

Ilka Busse | Sachbearbeiterin Berlin | FB 090
Haus der Technik e.V. / Büro Berlin | c/o Deck 5 Event GmbH | Storkower Str. 99 / 5.OG | 10407 Berlin
ib@hdt.de | Tel.: +49 (0) 30 3949 3468 | Tel.: +49 (0) 201 1803 816