Augenarzt in Mainz – brillenfrei leben mit Sonderlinsen

  • Aktualisiert vor2 Monaten 
  • 2Minuten Lesezeit
  • 356Wörter
  • 33Leser

MAINZ. "Mit sogenannten Sonderlinsen eröffnet sich Patienten nach einer Grauer Star-OP eine ganz neue visuelle Lebensqualität. Viele Patienten, die die Katarakt behandeln lassen, können je nach Auswahl der implantierten Kunstlinsen nach der Operation vollständig auf eine Brille verzichten. Es ist immer wieder spannend zu sehen, wie sich Patienten, die jahrelang auf eine Brille angewiesen waren, darüber freuen, im Alter auf eine Sehhilfe verzichten zu können", schildert Dr. med. Thomas Kauffmann, der in Mainz zusammen mit Dr. Jutta Kauffmann und Dr. Stefan Breitkopf eine augenärztliche Gemeinschaftspraxis führt. Er beschreibt, welche Funktionen genau mit einer Sonderlinse verbunden sind.

Augenarzt aus Mainz skizziert die Funktionsweise von Sonderlinsen

Bei Sonderlinsen handelt es sich um sogenannte Mehrstärkenlinsen, die mehrere Brennpunkte oder einen erweiterten Fokus erzeugen. Sie verhelfen dadurch zu einem Sehen in unterschiedliche Entfernungen. Liegt eine Hornhautverkrümmung vor, kommen torische Kunstlinsen infrage, die die verkrümmte Topografie der Hornhaut individuell ausgleichen. "Wichtig für die Auswahl der passenden Linsen im Zusammenhang mit der Operation am Grauen Star ist eine ausführliche Voruntersuchung des Auges. Denn Sonderlinsen kommen nur dann für eine Implantation infrage, wenn das Auge außer dem Grauen Star keine weiteren Erkrankungen aufweist und nicht zum Beispiel durch eine altersabhängige Makuladegeneration oder einen Grünen Star belastet ist", schränkt Dr. med. Thomas Kauffmann ein.

Beim Augenarzt in Mainz entscheiden sich viele Patienten für Sonderlinsen

Auch wenn bei der Verwendung von Sonderlinsen wie Multifokallinsen mit mehreren Brennpunkten auf eine gute Ausleuchtung des Sichtbereiches zu achten ist und gegebenenfalls das Kontrastsehen eingeschränkt bleibt, ist die Entwicklung der Medizintechnik im Bereich der künstlichen Augenlinsen weit fortgeschritten. Es steht eine Vielzahl an Sonderlinsen mit unterschiedlichen optischen Funktionen und Schwerpunkten zur Verfügung, um im individuellen Einzelfall die richtige Linse auswählen zu können. Zwar ist nach Angabe von Dr. med. Thomas Kauffmann die Implantation von Sonderlinsen im Gegensatz zu vielen Privatversicherungen keine Leistung der gesetzlichen Krankenkasse. Dennoch entscheiden sich in seiner Praxis viele Patienten für Linsen, die ihnen nach der Operation zu einem Höchstmaß an visueller Freiheit ohne Brille verhelfen.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

Augenärzte Mainz

Göttelmannstr. 13a
55130 Mainz
Deutschland
Telefon: 06131 5 78 400
Homepage: http://www.augenaerzte-mainz.de

Avatar Ansprechpartner(in): Dr. med.
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Ihr Augenarzt in Mainz / Wiesbaden mit breitem Leistungsspektrum: Dr. Jutta Kauffmann, Dr. Thomas Kauffmann und Dr. Stefan Breitkopf. Sie haben Fragen zur Diagnostik oder der Behandlung bzw. Operation von Augenkrankheiten wie Grauer Star (Katarakt) oder Grüner Start (Glaukom)? Wir sind auch spezialisiert auf Multifokallinsen, Netzhautablösung, Strabismus (Schielen) und Botox Behandlungen.

Informationen sind erhältlich bei:

Augenärzte Mainz
Göttelmannstr. 13a
55130 Mainz
presse@augenaerzte-mainz.de
06131 5 78 400
http://www.augenaerzte-mainz.de