SNP begrüßt 700 Teilnehmer auf der Transformation World

  • Aktualisiert vor2 Monaten 
  • 4Minuten Lesezeit
  • 769Wörter
  • 47Leser

– SNP stellt Kunden und Partnern nächste Generation der Softwareplattform SNP CrystalBridge® vor
– Führendes SAP-Community-Event rund um Business- und IT-Transformationen
– 700 Teilnehmer auf der 7. Transformation World im SNP dome

Heidelberg, 26. Juli 2022 – Das Heidelberger Software- und Beratungsunternehmen SNP Schneider-Neureither & Partner SE, führender Anbieter von Software für digitale Transformationen und automatisierte Datenmigrationen im SAP-Umfeld, begrüßte zu seiner Kundenveranstaltung "Transformation World" 700 Teilnehmer. Diese beschäftigten sich in 60 Vorträgen und Workshops an zwei Tagen unter dem Motto "Transformation Gestalten" mit Business- und IT-Transformationen. SNP präsentierte seinen Kunden und Partnern dabei erstmals die nächste Generation der Softwareplattform SNP CrystalBridge®, die um Lösungen für das Datenmanagement erweitert wird.

In seiner Eröffnungsrede betonte Michael Eberhardt, CEO von SNP, dass "Unternehmen sich heute mehr denn je wandeln müssen. Neben einem komplexeren Tagesgeschäft müssen sie auch Herausforderungen wie Nachhaltigkeit, Fachkräftemangel, Supply Chain oder digitale Wertschöpfung lösen. Dafür brauchen sie End-to-end-Prozesse und Real-Time-Analytics. Gemeinsam mit unseren Partnern helfen wir SAP-Anwenderunternehmen digitaler, datengetriebener, transparenter und nachhaltiger zu werden."

Gregor Stöckler, COO von SNP, zeigte den Besuchern konkrete Ideen auf, um aus Geschäftsdaten Mehrwert zu generieren. Er stellte klar, dass Unternehmen heute ganz andere Fragen an die richtigen Daten stellen können: Warum ist etwas so wie es ist? Was wäre, wenn? Daten, die die Realität abbilden, seien kein Roh- sondern ein Endprodukt. Unternehmen müssten noch viel in Data-Excellence lernen.

Anschließend empfahl Gregor Stöckler allen SAP-Anwendern, die aktuelle Farbenlehre – ob grün, braun oder blau – für den Move nach SAP S/4HANA oder in die Cloud noch einmal zu reflektieren. Vielmehr setzte er sich für eine andere Denkweise und die richtigen Fragen ein: Was kann weg (Eliminate)? Welche getätigten Investitionen sind auch heute noch richtig (Renovate)? Und was muss ganz neu gedacht werden (Innovate)? Wer diese Fragen beantworte, erkenne den Mehrwert einer "multi-selektiven" Vorgehensweise für digitale Transformationen.

SNP ergänzt führende Plattform um Datenmanagement
Erstmals stellte SNP auch die nächste Generation der eigenen Plattform SNP CrystalBridge vor. Die Plattform für End-to-end SAP-Datentransformationen gilt mit über 14.500 Projekten als Industriestandard. Sie wird um weitere Lösungen rund um Unternehmensdaten ergänzt: von der Datenintegration, über die Maskierung sensibler Daten bis hin zur Datenarchivierung und -stilllegung. Mit der neuen Version unterstützt SNP seine Kunden noch besser bei ihren Herausforderungen, und sie können ihre digitale Transformation noch schneller, effizienter und kostengünstiger umsetzen. Die Integration dieser Funktionen wird bis Ende 2022 abgeschlossen sein.

Die neue Plattform bietet zum Beispiel eine noch umfangreichere Datenanalyse inklusive Monitoring und Benchmarking. So verfügt SNP über die größte SAP-unabhängige Benchmark-Datenbank mit über 4.000 System-Scans in den letzten Jahren. Das Benchmarking ermöglicht es Unternehmen, Qualität, Verarbeitung und Wertschöpfung ihrer Daten im Wettbewerbermarkt vergleichend zu prüfen und zu optimieren.

Darüber hinaus stellt SNP CrystalBridge qualitativ hochwertige SAP-Daten als Voraussetzung für reibungslose und effiziente Systemprozesse bereit. Damit können sich Kunden genau auf die von ihnen benötigten Daten im SAP-Umfeld fokussieren. Die selektierten SAP-Daten werden in On-Premises-, Cloud- oder hybride Umgebungen migriert, deren Innovationspotential eine maximale Wertschöpfung ermöglicht.

Schließlich stellt SNP CrystalBridge künftig auch Analysen und Transformationen für Analytics und Cloud Data Warehouse sowie Datenintegrationen und -auswertungen zwischen SAP und Non-SAP-Systemlandschaften bereit. Mit der Auslagerung von älteren oder temporären Daten entlasten Unternehmen ihre Datenbanken, sorgen für Compliance, verlangsamen das Datenwachstum und senken die Betriebs- und Wartungskosten für Speicherkapazitäten.

Transformation pur: 2 Tage, 4 Bühnen, 60 Sessions, 700 Teilnehmer
Die 7. Transformation World fand zum ersten Mal im neuen Heidelberger SNP dome statt. In der neuen Location setzte SNP erstmals ein sogenanntes Silent Event mit vier großen Bühnen um. Dies ermöglichte es den Besuchern, einfach von einer zu anderen Session zu wechseln und so viel Wissen wie möglich mitzunehmen sowie sich untereinander persönlich auszutauschen. Und auch 30 SNP-Partner – unter anderem Swisscom, PricewaterhouseCoopers (PwC), IBM, Fujitsu, All for One Group, TCS und T-Systems – band SNP durch Vorträge, Workshops sowie auf der begleitenden Fachausstellung in das Event ein.

Bedingt durch die Pandemie musste die Transformation World in 2020 rein virtuell stattfinden. Jetzt war es mit 700 Teilnehmern vor Ort die größte SNP-Kundenveranstaltung bislang. In diesem Jahr konnten sich die Besucher unter dem Motto "Transformation Gestalten" in insgesamt 60 Sessions sowie 50 Best Practices von SAP-Anwenderunternehmen umfassend informieren und sich zwei Tage lang mit SAP-Anwenderunternehmen, SNP-Partnern und SNP selbst ausgiebig austauschen. Damit ist die Transformation World das führende SAP-Community-Event rund um Business- und IT-Transformationen.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

SNP Schneider-Neureither & Partner SE

Dossenheimer Landstraße 100
69121 Heidelberg
Deutschland
Telefon: + 49 6221 6425-0
Homepage: http://www.snpgroup.com

Avatar Ansprechpartner(in): Nicole Huber
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

SNP ist ein weltweit führender Anbieter von Software zur Bewältigung komplexer digitaler Transformationsprozesse. Anders als klassische IT-Beratung im ERP-Umfeld setzt SNP auf eine automatisierte Lösung mit Hilfe eigens entwickelter Software: Mit der Data Transformation Platform CrystalBridge® und dem SNP BLUEFIELD™-Ansatz können IT-Landschaften deutlich schneller und gezielter umstrukturiert, modernisiert und Daten sicher in neue Systeme oder in Cloud-Umgebungen migriert werden. Dies gewährt Kunden klare qualitative Vorteile bei gleichzeitig deutlich geringerem Zeit- und Kostenaufwand.

Die SNP-Gruppe beschäftigt weltweit rund 1.500 Mitarbeiter*innen. Das Unternehmen mit Stammsitz in Heidelberg erzielte im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von rund 145 Mio. EUR. Kunden und Partner sind global agierende Konzerne aus allen Branchen. SNP wurde 1994 gegründet, ist seit dem Jahr 2000 börsennotiert, seit August 2014 im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (ISIN DE0007203705) gelistet und wurde im März 2020 in den SDAX aufgenommen. Seit 2017 firmiert das Unternehmen als Europäische Aktiengesellschaft (Societas Europaea/SE).
Weitere Informationen unter www.snpgroup.com

Informationen sind erhältlich bei:

SNP Schneider-Neureither & Partner SE
Dossenheimer Landstraße 100
69121 Heidelberg
info@snpgroup.com
+ 49 6221 6425-0
www.snpgroup.com