Schaeffler stärkt Industriegeschäft durch Kauf der Ewellix Gruppe

  • Aktualisiert vor2 Monaten 
  • 3Minuten Lesezeit
  • 597Wörter
  • 46Leser

25.07.2022 | Herzogenaurach

 

  • Attraktive Ergänzung des Portfolios der Sparte Industrial mit innovativen und technologisch führenden Produkten im Bereich der Lineartechnik
  • Überdurchschnittlich wachsendes Geschäft aufgrund zunehmender Kundeninvestitionen in Elektromechanik, Effizienzsteigerung, Automatisierung und Robotik
  • Integration einer hocherfahrenen Mannschaft mit gutem kulturellen Fit
  • Hohes Synergiepotential vor allem im Vertrieb
  • Solide Bilanz und Liquiditätsposition der Schaeffler Gruppe ermöglichen auch in volatilen Zeiten konsequente Fortsetzung ihrer M&A-Strategie

Der Automobil- und Industriezulieferer Schaeffler hat gestern mit einer zum Triton Fund V gehörenden Beteiligungsgesellschaft einen Vertrag zum Erwerb der Ewellix Gruppe unterschrieben. Durch den Kauf des globalen Herstellers und Lieferanten von lineartechnischen Komponenten und Systemen, der noch unter dem Vorbehalt der Prüfung und Zustimmung durch die zuständigen Behörden steht, stärkt Schaeffler seine Marktposition vor allem im Lineargeschäft. Ewellix ist einer der Marktführer unter anderem bei elektromechanischen industriellen Aktuatoren und Hubsäulen sowie Rollengewindetrieben. Diese werden in Sektoren wie Robotik, der Medizintechnik und in mobilen Maschinen eingesetzt. Das bestehende Produktportfolio der Industriesparte von Schaeffler wird durch die in hohem Maße komplementäre Produktpalette von Ewellix ideal ergänzt. Die Vertriebs- und F&E-Teams sowie die sechs Produktions- und Konfektionsstandorte mit insgesamt rund 1.200 Mitarbeitenden bilden eine starke Geschäftseinheit und werden im Schulterschluss mit dem Team von Schaeffler Industrial Synergien umsetzen.

Klaus Rosenfeld, Vorsitzender des Vorstands der Schaeffler AG sagt: „Mit dem Erwerb von Ewellix stärken wir unser Industriegeschäft und setzen unsere Strategie auch in volatilen Zeiten weiterhin konsequent um. Die Akquisition trägt dazu bei, unser Geschäft als globaler Automobil- und Industriezulieferer weiter zu diversifizieren und noch stärker in attraktive Wachstumsmärkte zu investieren. Die Transaktion ist ein weiterer Meilenstein auf dem Weg, die Schaeffler Gruppe noch besser auf die Zukunft auszurichten.“

Die Lineartechnik weist über die kommenden Jahre hohes Wachstumspotenzial innerhalb des globalen Industriegeschäfts auf. Der gemeinsame Fokus liegt auf wachstumsstarken Marktsektoren wie beispielsweise der industriellen Automatisierung, Robotik, der Medizintechnik, der Lebensmittel- und Getränkeindustrie sowie den mobilen Maschinen.

Schaeffler als idealer neuer Eigentümer von Ewellix
Ewellix ist ein global agierendes Unternehmen mit Hauptsitz in Göteborg, Schweden. 2018 wurde das ehemalige SKF Lineargeschäft von der Investmentgesellschaft Triton erworben und unter der Marke Ewellix als eigenständiges Unternehmen repositioniert.

Die Ewellix Gruppe ist ein führender Hersteller und Lieferant von Linearantrieben, der hochmoderne Konstruktion und Entwicklung, Fertigungskompetenz sowie Anwendungstechnik und Digitalisierung verbindet. Das Unternehmen verfügt über mehr als 50 Jahre Erfahrung in diesem Geschäft. Die Hauptprodukte, wie Aktuatoren, Hubsäulen, Range Extender für Roboter, Kugel- und Rollengewindetriebe, Linearführungen (Profilschienenführungen und Linearkugellager) kommen in einer Vielzahl von Anwendungen und Geräten zum Einsatz, darunter in der Medizintechnik, bei mobilen Maschinen, in der Montageautomation, in der Robotik sowie in verschiedenen weiteren Industrieanwendungen. Das Unternehmen verfügt über sechs Produktions- und Konfektionsstandorte in den USA, Europa und Asien und unterhält 16 Vertriebsbüros in 15 Ländern sowie ein Netz von rund 550 Vertriebspartnern. Es erwirtschaftete 2021 einen Umsatz von rund 216 Millionen Euro. Für das Gesamtjahr 2022 wird ein Umsatz von rund 250 Millionen Euro erwartet.

Dr. Stefan Spindler, Vorstand Industrial bei Schaeffler, sagte dazu: „Mit dem Erwerb der Ewellix Gruppe erweitern wir unser Industriegeschäft in der Lineartechnik vor allem in wichtigen Zukunftsbereichen signifikant. Ich habe das Unternehmen als sehr gut geführte Geschäftseinheit mit hoher Kunden- und Vertriebsorientierung sowie entsprechender Produktentwicklung kennengelernt. Das Unternehmen verfügt dadurch über eine starke Pipeline besonders innovativer Lösungen und zahlreicher Kundenprojekte. Wir werden das Ewellix-Team bei der Umsetzung seiner ambitionierten Wachstumsziele unterstützen, Schritt für Schritt Synergien heben und die Fertigungstechnologie der Produktionseinheiten von Ewellix gemeinsam weiterentwickeln.“

Veröffentlicht von:

Finance PR Europe

Hamburg
Deutschland
Homepage: https://de-de.facebook.com/FinanceNewsTV/

Finance PR Europe Ansprechpartner(in): Finance PR Europe
Herausgeber-Profil öffnen

Informationen sind erhältlich bei:

Finance PR Europe
Dieter Jürgens
Marion Levin