Spice it up, but keep it fair: Nachhaltig kochen mit Gewürzen aus dem Regenwald

  • Aktualisiert vor2 Monaten 
  • 4Minuten Lesezeit
  • 771Wörter
  • 42Leser

Den Regenwald schützen durch den Kauf von Gewürzen, das ist die Idee hinter dem neuen Projekt von Mirko Reeh. Als Profikoch und Gründer der Marke GewürzGuru ist er mit Kräuter- und Gewürzkunde bestens vertraut, kennt die unterschiedlichsten Aromen und Hersteller auf der ganzen Welt. Seine Marke Regenwald-Gewürze umfasst zwölf Produkte, die ausschließlich in den tropischen Regionen dieser Erde wachsen. Von jeder verkauften Packung spendet Reeh 25 Cent an Hilfsprojekte, die sich für den Schutz der Urwälder einsetzen. Erhältlich sind seine Kreationen im Fachhandel und über den Webshop von Regenwald-Gewürze.

Wildau, August 2022. „Dass die tropischen Regenwälder durch Menschen und Naturkatastrophen extrem gefährdet sind, ist bekannt – dennoch wird meiner Meinung nach noch immer viel zu wenig dagegen unternommen“, sagt Mirko Reeh. Deshalb ergreift er die Initiative und unterstützt mit seiner neuen Marke Regenwald-Gewürze Projekte für den Erhalt der Tropen. „Was vielen gar nicht bewusst ist: Regenwälder zählen zu den artenreichsten Lebensräumen unserer Erde, sie bieten eine einzigartige Vielfalt an Schätzen aus der Natur. Dazu gehören natürlich auch Kräuter und Gewürze“, so Reeh. Zwölf Gewürze wie die per Hand verlesenen Charapita-Chilis aus dem peruanischen Amazonasgebiet oder seltene Sorten Pfeffer wie der Voatsiperifery-Pfeffer aus Madagaskar und der wild wachsenden Andaliman-Pfeffer aus Sumatra bilden das Sortiment von Regenwald-Gewürze.

Ziemlich fair

Auf Erzeugnisse, die aus der Bewirtschaftung großer Monokulturen stammen, wird bei Regenwald-Gewürze verzichtet, stattdessen legt Reeh großen Wert auf eine Zusammenarbeit mit Organisationen, die sich für ein sicheres und faires

Einkommen der Kleinbauern vor Ort einsetzen. In Urwaldgärten oder auf kleinen Anbauflächen werden die Gewürze gepflanzt, liebevoll gepflegt und von Hand geerntet, die naturnahe Bewirtschaftung ohne den Einsatz von Pestiziden sorgt für hohe Qualität. „Aktuell arbeiten wir an der Bio-Zertifizierung unserer Gewürze, dazu suchen wir noch ein geeignetes Lager in Deutschland“, erklärt Reeh. Alle Regenwald-Gewürze sind frei von Zusatzstoffen und wachsen ohne Rieselhilfe, sie sind IFS- und koscherzertifiziert und von LANCON, dem Prüfinstitut für Ernährungswissenschaft, akkreditiert. Ein weiterer Pluspunkt: Mit jedem verkauften Tütchen werden 25 Cent an Projekte gespendet, die die Aufforstung und den Erhalt der Flora und Fauna der Regenwälder unterstützen. Auf der Website von Regenwald-Gewürze kann jeder sich informieren, welche Projekte durch den Kauf gefördert werden. „Regenwald-Gewürze ist ein absolutes Herzensprojekt für mich“, betont Mirko Reeh. „Auf meinen Reisen als Koch durch die gesamte Welt treffe ich immer und überall auf wunderbare Produkte von stolzen Kleinbauern und Institutionen, die sich für eine faire Vermarktung einsetzen. Unser Sortiment wird also regelmäßig um weitere seltene Gewürze aus den Tropen ergänzt werden.“

Kreative Verwendung in der Küche

Mirko Reeh wäre nicht Mirko Reeh, wenn er neben den Gewürzen nicht auch Rezeptideen parat hätte. In einem Heft, das jedem Kauf beiliegt, serviert der Profikoch zahlreiche Verwendungs- und Einsatzmöglichkeiten. Vom sommerlichen Joghurt-Brombeer-Tiramisu, das mit Tonkabohnen aus Südamerika verfeinert ist, die dem Dessert ein herrliches Aroma von Vanille und Mandeln verleihen, bis hin zur Kohlrabi-Kokos-Suppe mit gelben Amazonas-Chilis, Maras Inka-Salz und Tiger-Pfeffer aus dem Hochland Südwestindiens, die dem Gericht eine intensiv-fruchtige Note und eine leichte Schärfe geben, sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein. Neben Reingewürzen, Salz und Pfeffer gibt es im Sortiment auch unterschiedlichste Gewürzmischungen, darunter das BBQ Chili-Rub mit Lemon-Myrte und Tellicherry-Pfeffer, das sich als Marinade für Fleisch, Fisch und Gemüse, aber auch als Würzmittel für Salatdressings oder Salsas eignet.

Zur Produkt- und Preisübersicht geht es hier, weitere Informationen gibt es außerdem unter www.gewuerz-guru.de.

Rezepte entwickeln als Basis für perfekt abgestimmte Gewürzmischungen – das ist die Vision hinter der Marke GewürzGuru. Die individuell kreierten Mixturen und Reingewürze bieten zahlreiche Verwendungsmöglichkeiten und sorgen damit nicht nur für den perfekten Geschmack auf dem Teller, sondern ermutigen auch zu mehr Kreativität in der Küche. Alle Mischungen werden frei von künstlichen Zusätzen und Geschmacksverstärkern zubereitet, alle Zutaten sind bis zu ihrem Ursprung rückverfolgbar. Mirko Reeh, TV-Koch und Gründer von GewürzGuru, führt seit über 20 Jahren eine Kochschule und weiß alleine schon deshalb, welche Kräuter und Gewürze er auch für die Hobbyküche empfiehlt. Erhältlich sind die Gewürzmischungen im Fachhandel und online über den GewürzGuru-Webshop.

Kontakt:

Guru Food Group GmbH

Mirko Reeh

Richard-Sorge-Straße 66

15745 Wildau

Telefon +49 (0)3375 – 46 77 100

Fax +49 (0)3375 – 46 77 101

www.gewuerz-guru.de

Pressekontakt:

Gourmet Connection

Lisa Tomaszewski

Telefon +49 (0)69 – 25 78 12 8 – 26

l.tomaszewski@gourmet-connection.de

Veröffentlicht von:

Gourmet Connection GmbH

Münchener Straße 45
60329 Frankfurt
Deutschland
Telefon: 069257812829
Homepage: https://www.gourmet-connection.de

Avatar Ansprechpartner(in): Alexandra Kampe
Herausgeber-Profil öffnen


   

Informationen sind erhältlich bei:

Gourmet Connection GmbH Patricia Freyer +49 69 25 78 128 15 p.freyer@gourmet-connection.de