Wachstum mit Rahmen: Ceresana untersucht den Weltmarkt für Kunststoff-Fenster

  • Aktualisiert vor3 Monaten 
  • 3Minuten Lesezeit
  • 524Wörter
  • 47Leser

Der Bausektor und seine Zulieferer werden – etwas zeitverzögert – von den einschneidenden Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Seuche und von den Folgen des Ukraine-Kriegs getroffen. Ceresana hat den Weltmarkt für Kunststoff-Fenster analysiert, die in Gebäuden zum Einsatz kommen. Die aktuelle Studie, bereits der vierte globale Marktreport zu Kunststoff-Fenstern, gibt eine quantitative Einschätzung zu den Auswirkungen der Krise und den Größenordnungen und Zeiträumen einer möglichen Erholung. Die Analysten rechnen bis 2031 weltweit mit einem durchschnittlichen Wachstum von 1,8 % pro Jahr.

Aktuelle Marktdaten zu Fenstern aus Kunststoff

Im Vergleich zu Produkten aus Aluminium oder Holz sind Fenster aus PVC oder anderen Kunststoffen sehr langlebig, robust und pflegeleicht. Fast überall auf der Welt steigt der Marktanteil von Kunststoff-Fenstern. Im Kontext von „Smart Homes“ übernehmen sie wichtige Aufgaben bei der automatisierten Belüftung, Wärmeregulierung oder Einbruchsicherung. Die neue Studie von Ceresana bietet neben Zahlen zu Verbrauch, Produktion sowie Import und Export von Kunststofffenstern auch Informatinen zum Umsatz. Dabei ist die Anzahl der Fensterrahmen ausschlaggebend (nicht aber die Fensterbeschläge oder die Verglasung). Detailliert wird auch die Entwicklung der einzelnen Bausegmente betrachtet: Neubau, Renovierung, Wohnungsbau und Gewerbebau.

Kunststoff-Fenster für den Klimaschutz

Da derzeit besonders im Gewerbebau viele Aufträge verschoben werden oder ganz ausbleiben, etwa für neue Hotels, hängt die Bauindustrie nun sehr von öffentlichen Ausschreibungen ab. Die Finanzkraft und Prioritäten staatlicher Geldgeber sind von Land zu Land sehr unterschiedlich. Die nationalen Märkte für Kunststoff-Fenster werden stark von Fördermaßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz beein-flusst. Ein hoher Anteil des gesamten Energieverbrauchs entfällt auf die Beheizung von Gebäuden. Daher wird oft die Dämmung von Hauswänden oder Dächern gefordert. Die beste Dämmung nützt allerdings nicht viel, wenn Fenster als mögliche Wärmebrücken unbeachtet bleiben. Moderne Kunststofffenster können einen wichtigen Beitrag für Energiesparen und Umweltschutz leisten, zum Beispiel durch die Integration spezieller Dämmkerne direkt ins Fensterprofil den Wärmeverlust und damit den Energiebedarf eines Hauses verringern.

Industrieanalyse zu Kunststoff-Fenstern

Kapitel 1 bietet eine vollständige quantitative Darstellung und Analyse des globalen Marktes für Kunststofffenster, einschließlich Prognosen bis 2031. Für jede Region der Welt werden Kennzahlen wie Produktion und Verbrauch sowie Umsatz angegeben.
In Kapitel 2 werden für 16 Länder die Produktion und der Verbrauch von Kunststofffenstern zahlenmäßig aufbereitet, auch aufgeteilt nach Bausegmenten: Neubau, Renovierung, Wohnungsbau, Gewerbebau. Zudem werden Kennzahlen zu Import, Export sowie Umsatz angegeben.
Kapitel 3 bietet Unternehmensprofile der bedeutendsten Produzenten von Kunststofffenstern, übersichtlich gegliedert nach Kontaktdaten, Umsatz, Gewinn, Produktpalette, Produktionsstätten, Kurzprofil sowie Produkttypen und Anwendungsgebieten. Ausführliche Profile werden von den wichtigsten 78 Herstellern geliefert.Weitere Informationen zur neuen Marktstudie „Marktstudie Kunststofffenster – Welt“ (4. Auflage): https://www.ceresana.com/de/marktstudien/industrie/kunststofffenster-welt/

Über Ceresana
Als eines der global führenden Marktforschungsinstitute ist Ceresana spezialisiert auf die Bereiche Chemikalien, Kunststoffe, Verpackungen und Industriegüter. Besondere Schwerpunkte sind dabei Bio-Ökonomie und Automotive / Mobilität. Seit 2002 profitieren Unternehmen von hochwertigen Industrieanalysen und Prognosen. Über 200 Marktstudien liefern mehr als 10.000 Kunden in aller Welt die Wissensbasis für den nachhaltigen Erfolg.
Mehr über Ceresana unter www.ceresana.com

Ceresana
Mainaustrasse 34
78464 Konstanz
Deutschland
Pressekontakt: Martin Ebner, m.ebner@ceresana.com

Veröffentlicht von:

Ceresana

Mainaustr. 34
78464 Konstanz
Deutschland
Telefon: 07531 9429 70
Homepage: https://www.ceresana.com

Avatar Ansprechpartner(in): Martin Ebner
Herausgeber-Profil öffnen


   

Firmenprofil:

Als eines der global führenden Marktforschungsinstitute ist Ceresana spezialisiert auf die Bereiche Chemikalien, Kunststoffe, Verpackungen und Industriegüter mit Schwerpunkt auf Automotive / Mobilität. Seit 2002 profitieren Unternehmen von hochwertigen Industrieanalysen und Prognosen. Über 200 Marktstudien liefern mehr als 10.000 Kunden in aller Welt die Wissensbasis für den nachhaltigen Erfolg.
Mehr über Ceresana unter www.ceresana.com

Informationen sind erhältlich bei:

Ceresana
Mainaustrasse 34
78464 Konstanz
Deutschland
Pressekontakt: Martin Ebner, m.ebner@ceresana.com