Finanzielle Klarheit für Existenzgründer

  • Aktualisiert vor3 Monaten 
  • 2Minuten Lesezeit
  • 311Wörter
  • 45Leser

Das Internet und die Digitaltechnik haben Produkte und Dienstleistungen geschaffen, die vor einigen Jahren so noch nicht möglich waren. Dieser technische Fortschritt hat auch die Möglichkeiten einer Selbständigkeit weiter ansteigen lassen.
Oftmals fehlt der kaufmännische Hintergrund

Viele solcher Existenzgründer haben keinen kaufmännischen Hintergrund und glauben, dass es ausreicht, wenn man sich auf seinem Fachgebiet auskennt. Das Kaufmännische wird dann eher stiefmütterlich behandelt, da man es nicht als so wichtig ansieht. Oder aber man traut sich nicht so recht an diese vielen Zahlen heran und weiß damit auch nicht so recht umzugehen. Aber das kann fatale Folgen haben, denn ein Großteil der Selbständigen scheitert in den ersten drei Jahren. Und mangelnde kaufmännische Kenntnisse spielen hierbei eine große Rolle.
So bekommen Existenzgründer finanzielle Klarheit

Mit Hilfe der Buchführung sammelt jeder Unternehmer Daten über sein eigenes Unternehmen und ist auch noch von Gesetzes wegen dazu verpflichtet. Somit steht auch jedem Existenzgründer ein Zahlenwerk über das neu gegründete Unternehmen zur Verfügung und es macht durchaus Sinn, dieses einmal näher unter die Lupe zu nehmen. Denn nur so können Existenzgründer einen Überblick gewinnen und erhalten somit auch finanzielle Klarheit.
kaufmännische Unterstützung

Existenzgründer, die eine finanzielle Klarheit erreichen möchten, jedoch keine entsprechende Vorbildung haben, können Unterstützung erhalten. In einer 6-monatigen Begleitung werden sie die entsprechenden Grundlagen lernen und haben während dieser Zeit stets einen Fachberater an ihrer Seite.

In einer Fallstudie wird die kaufmännische Begleitung von Unternehmensberater Ingo Wupperfeld näher erläutert. Zudem können Existenzgründer ein kostenfreies Strategiegespräch mit dem Unternehmensberater führen, worin auch erläutert wird, wie man die kaufmännische Begleitung mit bis zu 80 % vom Staat gefördert bekommt.

Die Fallstudie ist unter www.starthilfe-begleitung.info zu erreichen.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

Institut Wupperfeld e.K.

Grünewaldstraße 39a
40764 Langenfeld
Deutschland
Telefon: 02173/17520
Homepage: http://www.iw-beratung.de

Ingo Wupperfeld Ansprechpartner(in): Ingo Wupperfeld
Herausgeber-Profil öffnen


            

Firmenprofil:

Seit 2008 bin ich Trainer für Betriebswirtschaftslehre (BWL) und habe mich auf Rechnungswesen spezialisiert.

In dieser Zeit habe ich nicht nur zahlreiche Seminare zu diesen Themen gehalten, sondern ich konnte mir auf diese Art und Weise auch jede Menge geistiges Kapital aufbauen, was die Grundlage für mein Leistungsangebot ist.

So habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, Existenzgründern eine langfristige Perspektive zu geben, indem ich sie in der ersten Phase ihrer neu gegründeten Existenz kaufmännisch begleite und sie so an die Materie heranführe. Zudem kann dies durch meine Funktion als BAFA-Berater auch staatlich gefördert werden.

Außerdem gehört die Weiterbildung zu meinem Portfolio. In diesem Zusammenhang werden zahlreiche Seminare aus dem Bereich Rechnungswesen von mir angeboten, sei es als Auffrischungskurs oder als Prüfungsvorbereitung von IHK-Lehrgängen. Meine Computeraffinität hat maßgeblich dazu beigetragen, dass dieses Angebot in digital Form zur Verfügung stehen kann.

Informationen sind erhältlich bei:

Ingo Wupperfeld