Mit SweMa durch die Comfort Food Saison – Das “Suppengrün im Glas” wärmt von Innen

  • Aktualisiert vor3 Monaten 
  • 2Minuten Lesezeit
  • 380Wörter
  • 37Leser

Ob Omas Kartoffelsuppe, ein deftiger Linseneintopf oder ein cremiges Risotto – all diese Wohlfühlgerichte haben zwei Dinge gemeinsam: sie wärmen von Innen und sie benötigen eine gute Gemüsebrühe als Basis. Mit SweMa lassen sich diese und viele andere Comfort Food Gerichte schnell und einfach zaubern. Die Gemüse- und Gewürzbrühen des jungen Unternehmens werden aus frischem Rohkostgemüse in Bio-Qualität hergestellt und schmecken wie selbstgekocht.

Es riecht nach frisch geschnittenen Möhren und Sellerie – Zwiebeln kribbeln ein wenig in der Nase. Ein leichter Duft von getrockneten Tomaten liegt in der Luft: Es ist Produktionstag in der Berliner Manufaktur von SweMa. Das bedeutet jede Menge frisches Gemüse aus Brandenburg in Empfang nehmen, im Mixer zerkleinern und dann mit Steinsalz und Gewürzen vermischen. Ein eigens entwickeltes Verfahren ermöglicht es SweMa, eine frische Gemüsebrühe aus rohem Gemüse – ohne jegliches Erhitzen und ohne Zugabe von Konservierungs- oder Zusatzstoffen – mit einer Haltbarkeit von neun Monaten anzubieten. Das Ergebnis ist eine frische Gemüsebrühe in Form einer Paste, die mit einem außergewöhnlich hohen Anteil an frischem Gemüse von 73 % vielmehr einem Pesto ähnelt. Eine kleine Menge, aufgegossen mit kochendem Wasser, ergibt eine echte Gemüsebrühe, die riecht und schmeckt wie selbstgekocht. Tipp: Um feine Röstaromen in die Speisen zu zaubern, lässt sich SweMa Gemüsebrühe – vor dem Aufgießen – mit ein wenig Fett anbraten.

Genau das Richtige für das herbstliche Schmuddelwetter. Mit Freude starten alle Genießer und Fans des Comfort Food in die Saison von Suppen, Eintöpfen, Kartoffelpüree mit Sauce und all den Leckereien, die uns von Innen wärmen. Kuscheldecke, Kerze, Kakao und eine warme herzhafte Mahlzeit werden zu Wohlfühl-Faktoren.

Die frische Gemüsebrühe von SweMa ist aber nicht nur eine ideale Basis für Suppen, Saucen und Eintöpfe. Vielmehr empfiehlt das Unternehmen, die Brühe als Grundwürze und Salzalternative beim alltäglichen Kochen einzusetzen, z.B. auch für Salate, Gemüsegerichte, Marinaden, Dressings oder Dips. Immer nach dem Motto: „Würze mit Gemüse satt mit Salz“.

Tipp: Schnell und günstig gesund kochen.

Ein Liter Gemüsebrühe mit SweMa zubereitet kostet rund 0,65 Euro.

Zeitersparnis: 2 Stunden.

Geschmack & Qualität: Wie selbstgekocht!

Veröffentlicht von:

SweMa GmbH

Zerpenschleuser Ring 30
13439 Berlin
Deutschland
Homepage: http://www.swema-lebensmittel.de

Nicole Bee Ansprechpartner(in): Nicole Bee
Herausgeber-Profil öffnen


   

Firmenprofil:

SweMa stellt die Welt der Gemüsebrühen auf den Kopf. Die Erfindung des Brühwürfels liegt nunmehr 130 Jahre zurück. Seither hat sich auf dem Markt nicht viel getan – bis SweMa 2018 an den Start ging. Hinter den frischen Gemüse- und Gewürzbrühen von SweMa steckt nicht nur jede Menge Innovation, sondern auch viel Know-How. Die beiden Lebensmitteltechnologen Maja Linda Gérard und Swen Straßberger (Gründer und Geschäftsführer von SweMa) entwickelten ein Verfahren, das es ermöglicht, die Rohkostbrühen ohne jegliche Zusätze oder Konservierungsstoffe neun Monate haltbar zu machen. Das Ganze ungekühlt und sogar nach Öffnung! Rohes Gemüse, Steinsalz, Gewürze. Sonst nichts!

Das Besondere an der SweMa Gemüsebrühe
• Frisches Gemüse in Rohkostqualität (einzigartig: 73% roher Gemüseanteil)
• Weder gekocht noch getrocknet oder erhitzt
• 9 Monate ungekühlt haltbar – auch geöffnet!
• Ohne Hefe
• Vegan, Glutenfrei, Laktosefrei
• Ohne Zusatz von Zucker und Fett
• Frei von allen Zusatzstoffen
• Selbst entwickelt und produziert
• Selbstverständlich alles Bio-zertifiziert

Informationen sind erhältlich bei:

SweMa GmbH – Nicole Bee, Zerpenschleuser Ring 30, 13439 Berlin
M: +49 (0) 159 06 70 82 95
www.swema-lebensmittel.de, nicolebee@swema-lebensmittel.de