Fernweh – AUF IN DIE WELT-Messe in Ahrensburg zeigt: Schüleraustausch und Gap Year sind begehrt

  • Aktualisiert vor3 Monaten 
  • 3Minuten Lesezeit
  • 468Wörter
  • 38Leser

Der Andrang der jungen Leute und ihrer Familien auf der Messe in Ahrensburg am 17.09.2022 zeigte: Junge Leute wollen ins Ausland. Nach den Corona-Beschränkungen in den letzten Jahren gibt es einen großen Nachholbedarf. Das betrifft sowohl die Auslandsaufenthalte während der Schulzeit, den Schüleraustausch, als auch das Gap Year, vor allem Freiwilligendienste und Work and Travel.
Junge Leute, die 2023 ins Ausland gehen wollen, sollten sich jetzt über Angebote und Bedingungen informieren. Das war auch das Ziel vieler Schüler, Familien und Lehrer aus dem Norden auf der AUF IN DIE WELT-Messe – der Schüleraustausch-Messe der gemeinnützigen Stiftung Völkerverständigung, im im Eric-Kandel-Gymnasium.
Von Beginn an und den ganzen Tag ließen sich die BesucherInnen und Besucher über an den Ständen und in den Vorträgen über die Angebote und alles Wichtige zu Auslandsaufenthalten informieren. Das Interesse reichte vom Schüleraustausch über Sprachreisen, Freiwilligendienste bis zu Work and Travel und zur Finanzierung von Auslandsaufenthalten. Die Deutsche Stiftung Völkerverständigung informierte die AUF IN DIE WELT-Stipendien und weitere Fördermöglichkeiten.
Dr. Michael Eckstein, Vorsitzender der gemeinnützigen Stiftung Völkerverständigung. „Ein Schüleraustausch ist eine Chance für junge Leute, die sich ihnen in dieser Form nur einmal im Leben bietet. Trotz Corona-Krise – oder vielleicht vor allem deswegen – möchten viele Schüler und auch Abiturienten die Möglichkeit nicht ungenutzt lassen. Michael Eckstein hat vor vielen Jahren die gemeinnützige Stiftung Völkerverständigung gegründet, die sich dafür einsetzt, dass junge Menschen Auslandserfahrungen machen können. Er ist Experte für Schüleraustausch, Gap Year und Stipendien und kennt die Branche genau. Er sagt, dass Schüleraustausche schon in 2022 auch unter Corona-Bedingungen wieder weitgehend möglich sind. Wichtig sei, dass man sich frühzeitig um die Organisation kümmert, da es weniger Plätze als sonst gibt. Für Abiturienten, die im Ausland „Work and Travel“ machen wollen: „Hier muss man genauer suchen, weil die Hauptziele Australien und Neuseeland ihre Grenzen erst im Herbst 2022 wieder vollständig öffnen“, sagt Eckstein.
Für Schüler, Abiturienten und Familien stehen jetzt folgende Informationen auf dem AUF IN DIE WELT-Portal der Stiftung (www.aufindiewelt.de) verfügbar: Die Schüleraustausch Stipendien-Datenbank der Deutschen Stiftung Völkerverständigung mit mehr als 1.000 Stipendien. Der Schüleraustausch Online Kurs mit Insider-Tipps zu den USA und weiteren TOP-Ländern und zur Finanzierung. Die Broschüre AUF IN DIE WELT mit dem kompakten Überblick über alles Wichtige zur Vorbereitung des Auslandsjahres. Die Anbieter-Suche mit den seriösen Anbietern und der Möglichkeit zum einfachen Vergleich und zur Anforderung von Unterlagen und kostenfreien Beratungen. Aktuelle Informationen gibt es im kostenlosen AUF IN DIE WELT-Newsletter: www.aufindiewelt.de/newsletter
Die nächste AUF IN DIE WELT-Messe in der Region findet in Hamburg am 18.09.2022 statt. Weitere Informationen: www.aufindiewelt.de/05112022-hamburg

Veröffentlicht von:

Deutsche Stiftung Völkerverständigung

An der Reitbahn 1
22926 Ahrensburg
Deutschland
Homepage: https://www.deutsche-stiftung-voelkerverstaendigung.de/

Avatar Ansprechpartner(in): Michael Eckstein
Herausgeber-Profil öffnen


      

Firmenprofil:

Die Deutsche Stiftung Völkerverständigung ist eine gemeinnützige Stiftung mit Sitz in der Nähe von Hamburg. Die Stiftung ist ordentliches Mitglied des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen.
Auf dem Gebiet des Schüler- und Studentenaustausches und der internationalen Bildung engagiert sich die Stiftung mit den Austausch-Stipendien, Universitätsstipendien für die USA, den bundesweiten AUF IN DIE WELT-Messen, den Deutschen Schüleraustausch-Messen, dem SchülerAustausch-Preis, Fachtagungen und Publikationen. Mit den Informations- und Vergleichsportalen www.internationale-hochschulen.de, www.schueleraustausch-portal.de, www.sprachreise-suche.de gibt die Stiftung auch im Internet unabhängige Informationen.

Informationen sind erhältlich bei:

Deutsche Stiftung Völkerverständigung
Dr. Michael Eckstein
An der Reitbahn 1
D-22926 Ahrensburg
E-Mail: presse@schueleraustausch-portal.de