Welcher Anbieter hat das beste Internet in der Schweiz?

  • Aktualisiert vor2 Monaten 
  • 3Minuten Lesezeit
  • 465Wörter
  • 37Leser

München, 30. September 2022. Die Fachzeitschrift PC Magazin hat in Kooperation mit dem Infrastruktur- und Benchmarkingspezialist umlaut, Teil von Accenture, in einem umfassenden Breitband-Benchmark mit einem crowd-basierten Test- und Auswertungsverfahren die Leistungen der Internetzugänge in den Haushalten in der Schweiz überprüft. Im Fokus steht dabei das Interneterlebnis zuhause, ganzheitlich und aus Anwendersicht. Untersucht wurden Swisscom, Sunrise und Salt. Die Ergebnisse zeigen, welcher Anbieter auf Landesebene und in den bevölkerungsreichsten Kantonen das beste Interneterlebnis bietet. Mit der Gesamtnote "überragend" sicherte sich die Swisscom erstmals den Gesamtsieg, knapp vor Sunrise, die in den beiden vergangenen Jahren den Titel holte.

"Unser Breitband-Benchmark gibt einen realistischen Überblick, welches Interneterlebnis die Netzbetreiber ihren Nutzern in der Schweiz bereitstellen. Dass es gleich zweimal die Note "überragend" gibt, zeigt, wie gut die Festnetz-Infrastruktur in der Schweiz ist. Mit unserem Breitband-Benchmark schaffen wir einen fairen und transparenten Vergleich aller Netzbetreiber und unterstützen den Verbraucher bei der Wahl eines geeigneten Anbieters", sagt Joachim Bley, Autor des PC Magazins.

Swisscom ist Gesamtsieger mit 967 von 1.000 Punkten und der Note "überragend". Bei den erstmals berücksichtigten Speed-Tests in Upload-Richtung und vor allem auch bei den Laufzeiten setzte die Swisscom zum Teil klare Bestmarken. Die besten 10 Prozent der Swisscom-Messproben erreichten im Uplink 145,4 Mbit/s oder mehr. In der neu eingeführten, extrem anspruchsvollen Ultra-Low-Latency-Klasse erreichten bemerkenswerte 43 Prozent der Stichproben die geforderten 10 Millisekunden oder unterschritten diese sogar.

Sunrise belegt den zweiten Platz mit 961 von 1.000 Punkten und ebenfalls der Note "überragend". Den Ausschlag gaben hier in erster Linie die geringeren Nutzeranteile, die die geforderten Laufzeiten von 20 Millisekunden (Egoshooter-Gaming-Klasse) oder gar 10 Millisekunden (Ultra-Low-Latency-Klasse) erreichen oder unterbieten konnten.

Anhand typischer Key Performance Indicator (KPI) untersuchten PC Magazin und umlaut in einem 24-wöchigen Testzeitraum – vom 14.03. bis 28.08.2022 – das Interneterlebnis zuhause aus Anwendersicht. Insgesamt wurden 96.651 stationäre Breitbandanschlüsse geprüft und über 5,9 Millionen Messproben ausgewertet, einschließlich der regional vertretenen Internetanbieter Internet Service Provider (ISPs). Dabei wurde der KPI Stabilität neu ins Messprogramm aufgenommen – neben den etablierten KPIs wie Laufzeiten, Datenraten und aktiven Messungen der Upload-Datenraten. Der neue KPI gibt Aufschluss über die Erfolgsquoten der Verbindungstests, der aktiven Speed-Tests und auch der Webseitenaufrufe.

Das international etablierte Crowdsourcing-basierte Test- und Analyseverfahren greift für eine realistische Beurteilung der Gesamt-Internetleistungen auf vergleichsweise viele, auch in der Fläche breit gestreute Festnetzanschlüsse zurück und gewinnt damit aussagekräftige Erkenntnisse. Um den Weiterentwicklungen im Festnetz Rechnung zu tragen, passt umlaut sein Regelwerk immer wieder an.

Ursprünglich sollte Salt ebenfalls in die nationale Gesamtbewertung einbezogen werden. Wegen des deutlich geringeren Marktanteils des Anbieters lag der Anteil von Salt bezogen auf die landesweiten Gesamtzahlen der untersuchten Messproben und Anschlüsse lediglich zwischen 2 und 3 Prozent. Die ermittelten Fallzahlen wurden entsprechend als zu gering eingestuft, so dass Salt dieses Mal aus der landesweiten Wertung genommen werden musste.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

PC Magazin

Richard-Reitzner-Allee 2
85540 Haar
Deutschland
Telefon: +49 (0)89 255 56-1142
Homepage: http://www.weka-media-publishing.de

Avatar Ansprechpartner(in): Matthias Metzler
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

TECHNIK TRENDS FASZINATION - Diesem Motto hat sich die WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH verschrieben. Mit den Marken connect, PC Magazin, PCgo, COLORFOTO, AUDIO, stereoplay und video begleitet sie die Leser durch aufregende Technikwelten, sowohl Print als auch Digital. Hohe redaktionelle Kompetenz und objektive Produkttests im eigenen Messlabor Testlab sind steter Anspruch. Nicht zuletzt deshalb gehört die WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH zu Deutschlands größten Technikverlagen und bietet darüber hinaus ein in der Verlagslandschaft einzigartiges Messlabor für kompetente und unabhängige Testdienstleistungen. Weitere Infos unter www.weka-media-publishing.de.

Informationen sind erhältlich bei:

CREAM COMMUNICATION
Schauenburgerstraße 37
20095 Hamburg
WEKA@cream-communication.com
+49 40 401 131 010
http://www.cream-communication.com/