Kragarmregale: Drei Altautos übereinander – aber sicher!

  • Aktualisiert vor2 Monaten 
  • 2Minuten Lesezeit
  • 349Wörter
  • 39Leser

Der Autorverwerter Legalny Autozłom bewahrt Altfahrzeuge nicht mehr einfach gestapelt auf dem Boden auf, sondern in robusten Kragarmregalen von OHRA. So kann das Unternehmen heute doppelt so viele Fahrzeuge auf derselben Fläche lagern. Dank der hohen Tragfähigkeit der aus warmgewalzten Stahlprofilen gefertigten Regale werden heute die Fahrzeuge, von denen jedes über 2 Tonnen wiegen darf, auf drei Ebenen gelagert. Zudem ermöglicht das Lagersystem jetzt einen direkten Zugriff auf bestimmte Fahrzeuge und schafft insgesamt mehr Ordnung auf dem Lagerplatz.

Bisher lagerte Legalny Autozłom die Altfahrzeuge auf dem Boden des 3.000 Quadratmeter großen Außengeländes, jeweils zwei übereinandergestapelt. Doch die Lagerkapazitäten waren mit dieser Lagerweise ausgeschöpft. Zudem mussten bisher die Karosserien umgelagert werden, um an ein gewünschtes Fahrzeug zu gelangen. Das kostete Zeit und führte immer wieder zu Schäden an den noch zu verwertenden Autos.

Legalny Autozłom entschied sich daher für den Einsatz von Kragarmregalen von OHRA. Der europäische Marktführer für Kragarmregale hat speziell für Recyclingbetriebe und Abschleppdienste ein robustes Kragarmregal für Fahrzeuge und Fahrzeugteile entwickelt und optimiert. Robuste warmgewalzte Stahlprofile für die tragenden Elemente der Kragarmregale ermöglichen dabei eine sichere Lagerung von mehreren Autos übereinander. Die hohe Qualität der Regalständer und Kragarme garantiert zudem eine langlebige und wirtschaftliche Lösung.

Insgesamt dreizehn knapp vier Meter hohe Regale mit jeweils drei Lagerebenen installierte OHRA auf dem Außengelände des Autoverwerters. Die Kragarme sind eingehängt und somit sehr einfach höhenverstellbar für unterschiedliche Fahrzeuge. Jeder der 1.800 Millimeter langen Kragarme kann dabei mit bis zu 1.233 Kilogramm belastet werden. Die Regale entsprechen den Anforderungen an eine sichere und umweltfreundliche Lagerung der europäischen Richtlinien zur Wiederverwertung und Aufbereitung von Altfahrzeugen. So war die Erteilung der – in Polen erforderlichen – Baugenehmigung für das OHRA-Regalsystem kein Problem.

Durch das neue Regalsystem kann Legalny Autozłom jetzt nicht nur doppelt so viele Fahrzeuge auf gleicher Fläche lagern, auch ist der Handling-Aufwand geringer und das Zuführen zum Recyclingprozess damit deutlich wirtschaftlicher. Zudem ist das neue Lager auch in punkto Arbeitssicherheit ein Gewinn.

Veröffentlicht von:

OHRA Regalanlagen GmbH

Alfred-Nobel-Straße 24-44
50169 Kerpen
Deutschland
Homepage: https://www.ohra.de

Avatar Ansprechpartner(in): Olaf Meier
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

 

1979 beginnt offiziell die Erfolgs-Geschichte der OHRA Regalanlagen GmbH: Ottokar Hölscher gründete eine Firma für die Fertigung und den Verkauf von Regalanlagen. Insbesondere dank der innovativen Kragarmregale konnte sich das deutsche Unternehmen schnell am Markt etablieren: Im Gegensatz zum Wettbewerb werden die Arme der Kragarmregale einfach in die gestanzten Ständerprofile eingehängt – durch diese patentierte Lösung können die Kragarme jederzeit und ohne Werkzeug verstellt werden. Kragarm- wie auch Palettenregale von OHRA zeichnen sich durch eine besonders hohe Tragfähigkeit, Robustheit und Langlebigkeit aus. Das Portfolio reicht dabei von einfachen Regallösungen über komplette Regalhallen bis hin zu komplexen, vollautomatischen Lager- und Kommissioniersystemen. Mit maßgeschneiderten Logistiklösungen hat OHRA sich in den unterschiedlichsten Branchen etabliert und ist heute in 13 Ländern mit eigenen Vertriebsbüros vertreten. 2019 feierte der europäische Marktführer für Kragarmregale 40-jähriges Firmenjubiläum.

Normal 0 21 false false false CS X-NONE X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle" mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:"" mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-pagination:widow-orphan; font-size:10.0pt; font-family:"Times New Roman",serif; mso-bidi-language:DE;}

Informationen sind erhältlich bei:

Giovanni Cataldi

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle" mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:"" mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-pagination:widow-orphan; font-size:11.0pt; font-family:"Calibri",sans-serif; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin; mso-bidi-font-family:"Times New Roman" mso-bidi-theme-font:minor-bidi; mso-fareast-language:EN-US;}

 

OHRA Regalanlagen GmbH

Abteilung Marketing

Alfred-Nobel-Straße 24-44

D-50169 Kerpen

Tel.: +49 2237/64-0

Fax: +49 2237/64-152

E-Mail: info@ohra.de

 

E-Mail: info@ohra.de

Normal 0 21 false false false CS X-NONE X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle" mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:"" mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-pagination:widow-orphan; font-size:10.0pt; font-family:"Times New Roman",serif; mso-bidi-language:DE;}