eMinder auf Kickstarter: Papierloses Notizen-Management per NFC-fähigem Tisch-Display

  • Aktualisiert vor2 Monaten 
  • 2Minuten Lesezeit
  • 400Wörter
  • 28Leser

Nachhaltigkeit im FokusDas post-think Gründer-Team Ines Liehr und Maximilian Gögele pitchen auf Kickstarter den von ihnen entwickelten eMinder – ein digitales Notizblatt im Tisch-Display-Format zur einfachen Organisation von Notizen und To-do’s. Die Übertragung der Daten wie auch die Energiezufuhr für den Betrieb erfolgen per NFC-Technologie über das Smartphone. Das Crowdfunding mit Auftakt-Rabatten ist am 04.10.2022 mit einer Laufzeit von 35 Tagen gestartet.

To-do’s und Bilder per NFC-Technologie übertragen

Der eMinder visualisiert die nächsten oder Tages-Aufgaben priorisiert auf einem digitalen Notizzettel und unterstützt so dabei, produktiver zu agieren. Basis dafür bildet die kostenlose eMinder App, über die Anwender ihre nächsten Aufgaben nach Dringlichkeit sortieren. Notizen, To-do’s, Lieblingsbilder und weitere Workflow-optimierende Informationen lassen sich dann unkompliziert über das Smartphone per Near Field Communication (NFC) zur Ansicht auf das eMinder Tisch-Display übertragen. Der eMinder benötigt weder Akku noch Ladekabel, die per NFC vom Smartphone übertragene Energie reicht für den Betrieb aus.

Stilvolle Ästhetik mit individualisierbarem Design

Der eMinder ist im minimalistisch stilvollen Design gefertigt und fügt sich harmonisch in jedes Schreibtisch-Ambiente ein. Das Gehäuse wird von Hand aus Südtiroler Zirbenholz mit sichtbarer Struktur und Maserung gefertigt. Ausgestattet ist das Gerät mit einem 4 Zoll / 10,16 cm eInk-Display, das sich durch eine besonders hohe Energieeffizienz wie auch einen geringen Blaulichtanteil auszeichnet und Sonneneinstrahlung nicht reflektiert. Auf der Rückseite des eMinders befindet sich eine hochwertige Abdeckplatte aus recyceltem Aluminium, die personalisiert werden kann – der eMinder bietet sich damit auch ideal als Geschenk an.

Nachhaltigkeit im Fokus

Die gesamte Produktion von der Herstellung bis hin zur Verpackung erfolgt von Hand. Dabei setzt das Gründer-Team auf kurze Produktionswege und den Einsatz regional vorhandener Ressourcen. Aufgrund der Energiezufuhr per NFC-Technologie werden Batterien und externe Kabel ebenfalls überflüssig. Ebenso profitieren Kunden vom End-of-Life Recycling-Service. Der eMinder kann so jederzeit für eine nachhaltige Entsorgung bzw. Wiederverwertung geeigneten Bauteile an post-think retourniert werden.

Kickstarter-Kampagne mit Early-Bird-Rabatten

Erhältlich ist der eMinder bei Kickstarter als Vorbestellung. Per Crowdfunding ist ein Finanzierungsziel von 9.500 EUR anvisiert. Supporter können sich ihren eMinder mit Early-Bird-Rabatten von bis zu 40 Prozent gegenüber dem regulären VK-Preis von 149 EUR sichern. Die Auslieferung startet Anfang 2023 soweit das Crowdfunding-Ziel erreicht wird. Die begleitende App zur Übertragung der Notizen ist kostenlos im AppStore und über die post-think Website erhältlich.

Zur Kickstarter-Kampagne: https://www.kickstarter.com/projects/post-think/eminder-the-paperless-sticky-note-from-and-for-tomorrow?ref=ew37od

* * * * *

Publiziert durch connektar.de.

Veröffentlicht von:

post-think

Schlachthofstr. 65G
39100 Bozen
Deutschland
Telefon: +39-(0)331-9245455
Homepage: https://www.post-think.com

Avatar Ansprechpartner(in): Maximilian
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Über post-think / eMinder:
Die Entwickler des eMinder, Ines Liehr und Maximilian Gögele, sind Masterstudenten der Elektro- und Informationstechnik an der TU München. Ihre Zielsetzung ist es, die Lebens- und Arbeitsqualität durch Steigerung von Produktivität und Motivation zu optimieren, um dadurch mehr Zeit für die angenehmen Dinge des Lebens zu haben. Unterstützt werden die Studenten von der Unternehmerin Evelyn Brichta Gögele.

Informationen sind erhältlich bei:

post-think
Herr Maximilian Gögele
Schlachthofstr. 65G
39100 Bozen

fon ..: +39-(0)331-9245455
web ..: https://www.post-think.com
email : info@post-think.com