Ukraine-Krieg erschwert Fundraising für andere Themen

  • Aktualisiert vor1 Jahr 
  • 2Minuten Lesezeit
  • 425Wörter
  • 77Leser

Der Ukraine-Krieg und die daraus resultierende humanitäre Katastrophe in der Ukraine erschweren beim Fundraising und der Mitgliederwerbung für Vereine die Umsetzung von Alltagsthemen wie beispielsweise Tierschutz oder Kinderhilfe. Nach den Erfahrungen des auf Mitgliederwerbung und Sozialmarketing spezialisierten Unternehmens service94 GmbH lassen sich vor dem Hintergrund der Kriegs-Bilder und der medialen Präsenz Themen wie Tierschutz, Kinderschutz oder Umweltschutz der Bevölkerung schwerer vermitteln. Dem lässt sich nur mit intensiven Gesprächen an den Informationsständen entgegentreten.

Schon jetzt zeigt sich, dass ein großer Teil der deutschen Spendengelder in die Ukraine-Hilfe wandern. Für die vom russischen Angriffskrieg betroffenen Menschen in der Ukraine sind aus Deutschland einer Auswertung zufolge so viele Spenden geflossen wie nie zuvor für Nothilfe. 862 Millionen Euro wurden laut den Erhebungen des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI) bis Mitte Oktober für die Betroffenen gespendet, wie aus einer neuen Veröffentlichung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) hervorgeht.

An den Informationsständen der service94 GmbH für Mitgliederwerbung ist die Fokussierung der Menschen auf die Themen spürbar, die sie in den Medien beobachten können. Vor den Hintergrund der Wirtschaftskrise führt dies zu einer zurückhaltenden Aufmerksamkeit für die zum täglichen Leben gehörenden Probleme. Schon ist beispielsweise jedes vierte Tierheim in Deutschland von der Pleite bedroht. "Die größten Chancen, Menschen zur Hilfe zu motivieren, besteht noch immer im direkten Gespräch. Ansonsten winken sie mit Hinweis auf Spenden für Opfer von Großereignissen ab", so die Erfahrungen an den Informationsständen der service94 GmbH.

Viele besonders kleinere Vereine leiden bereits seit Beginn der durch den Krieg ausgelösten Energiekrise und der Inflation an rückläufigen Mitglieder- und Spendenzahlen. Großereignisse ziehen zudem das Interesse auf sich und viele Menschen sind bereit zu helfen. Kleinere Vereine sind jedoch nach den Erfahrungen der service94 GmbH zumeist nicht im Rettungswesen oder bei der Katastrophenhilfe engagiert. Die Vereine verlieren an Unterstützung. Durch gezielte Gespräche mit der Bevölkerung an Informationsständen für Mitgliederwerbung steuert die service94 GmbH im Interesse und im Auftrag von Organisationen dagegen.

Die service94 GmbH mit Sitz in Burgwedel ist im Bereich Promotion, Mitgliederwerbung, Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising für Vereine tätig. Die service94 GmbH entwickelt dabei in Zusammenarbeit mit den Vereinen als Auftraggeber Strategien zur langfristigen Finanzierung der Ziele der Vereine. Seit Beginn der Firmengeschichte steht das soziale Engagement des Unternehmens und der Beschäftigten, die ihren Nachwuchs beispielsweise im firmennahen Kindergarten versorgt wissen, mit im Vordergrund der Firmenpolitik.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

service94 Gmbh

Raiffeisenstraße 2
30938 Burgwedel
Deutschland
Telefon: 05139 – 4020
Homepage: http://www.service94.org

Avatar Ansprechpartner(in): Frank Kroll
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Die service 94 GmbH ist ein auf Sozialmarketing spezialisiertes Unternehmen in Burgwedel bei Hannover. Das Unternehmen berät und vertritt nationale und internationale Organisationen, Vereine und Verbände. Die Auftraggeber sind Non Profit Organisationen (NPO) mit vorrangig humanitärer, karitativer und ökologischer Zielsetzung. Für sie entwickelt die service 94 GmbH im Bereich Mitgliederwerbung und Mitgliederverwaltung für Vereineinnovative Marketingstrategien zur langfristigen Finanzierung und Verwaltung ihrer Aufgaben.

Informationen sind erhältlich bei:

service 94 GmbH
Raiffeisenstraße 2
30938 Burgwedel
pressebuero@email.de
05139 â€Â“ 4020
www.service94.org