LEVEL UP geht in die dritte Runde: Sana Commerce hostet erneut die Fachkonferenz für den B2B E-Commerce

  • Aktualisiert vor2 Monaten 
  • 3Minuten Lesezeit
  • 458Wörter
  • 44Leser

Rotterdam / München – 8. Dezember 2022 – Was sind die neuesten Trends und Entwicklungen rund um E-Commerce, Marketing und Co.? Sana Commerce lädt mit der B2B E-Commerce Fachkonferenz LEVEL UP dazu ein, die jüngsten Trends und Impulse für das Jahr 2023 kennen zu lernen.
Bereits zum dritten Mal in Folge hostet der B2B Software-Anbieter für ERP-integrierte E-Commerce-Plattformen die beliebte Fachkonferenz, bei der zahlreiche Experten Einblicke in ihre Best Practices gewähren. Das Event wird am 26. Januar 2023 von 8:30 Uhr bis 12:00 Uhr stattfinden – die Anmeldung ist ab sofort und kostenfrei möglich.

Mit dem Online-Event bietet Sana Commerce Herstellern, Großhändlern und Distributoren der DACH-Region dabei die Möglichkeit, im Rahmen von Expertenvorträgen, Town Hall Sessions sowie Best Practice Cases tiefe Einblicke in aktuelle Themen wie zum Beispiel Social Selling und Personal Branding, Remote Work sowie Stakeholder- & Change-Management zu erhalten. Außerdem wird den Besuchern der Veranstaltung die Möglichkeit geboten, ihr Wissen rund um E-Commerce mit Informationen über die Strategie, aber auch Tech Stack & Roll Out zu erweitern und zu festigen. In den vergangenen Jahren nahm bereits eine Vielzahl an Thought Leadern der Branche an der Fachkonferenz teil, darunter bekannte Größen wie Ravensburger, Microsoft und Bynder.

Mit B2B- E-Commerce im Zahn der Zeit

Mit Blick auf die außergewöhnliche Situation der letzten Jahre, die stark von Krisen und Ausnahmesituationen geprägt war, hat sich der Trend zum Online-Handel massiv beschleunigt. Der Handel, der vor einigen Jahren noch stark auf stationärer Ebene stattfand, hat sich, ursprünglich aus der Not heraus, immer stärker in den E-Commerce verlagert. Diese Entwicklung hat nicht zuletzt dafür gesorgt, dass die Grenzen zwischen On- und Offline-Handel kontinuierlich verschwimmen. Zwar gewinnen Digitalisierung- und Automatisierungsprozesse auch im deutschen B2B E-Commerce stetig an Relevanz, jedoch fehlt es einigen Unternehmen noch an den richtigen Strategien und Tools, um Anforderungen wie Kundenzufriedenheit, Nachhaltigkeitsaspekten und Co. gerecht zu werden.

Auch Melanie Volkmann, die DACH-Geschäftsführerin von Sana Commerce ermutigt Unternehmen dazu, das Thema Digitalisierung anzugehen: "Das Motto muss lauten: Einfach mal machen! Wichtig ist, dass man Initiative ergreift und endlich zur Tat schreitet, anstatt Eventualitäten tot zu diskutieren. Man muss unbedingt damit beginnen dieses Thema ernst zu nehmen – und sich in eine Position einarbeitet, in der man nicht mehr durch die Konkurrenz zu Digitalisierungsschritten gezwungen wird, sondern diese wiederum durch die eigenen mutigen Entscheidungen vor sich hertreiben kann."

Wie der B2B E-Commerce auch in Deutschland fruchten kann, möchte Sana Commerce in den zahlreichen Sessions und Panneldiskussionen des Online-Events am 26. Januar 2022 weitergeben und Unternehmenskunden dabei unterstützen, auf den Zug der Digitalisierung im E-Commerce aufzuspringen.

Melden Sie sich hier zur kostenlosen Teilnahme für die LEVEL UP Fachkonferenz an.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

Sana Commerce EMEA B.V.

Van Nelleweg 1
3044 BC Rotterdam
Deutschland
Telefon: + 49 (0) 89 99 38 87 36
Homepage: https://www.sana-commerce.com/de/

Avatar Ansprechpartner(in): Laura Timmermann
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Über Sana Commerce:
Sana Commerce ist ein zertifizierter SAP- und Microsoft Gold-Partner mit mehr als 10 Jahren Erfahrung im B2B-E-Commerce Bereich, der von führenden Branchenexperten wie Forrester anerkannt ist. Weitere Informationen zu Sana Commerce finden Sie unter: https://www.sana-commerce.com/de/
Die ERP integrierte E-Commerce-Plattform hilft Herstellern, Distributoren und Großhändlern durch die Förderung langlebiger und zuverlässiger Kundenbeziehungen erfolgreich zu sein. Dieses Ziel erreicht Sana Commerce, indem die unternehmenseigenen Warenwirtschaftssysteme SAP und Microsoft Dynamics nahtlos an die E-Commerce-Lösungen angebunden werden. Systemsilos, unnötige Komplexität und Kompromisse, die durch gängige E-Commerce-Lösungen verursacht werden, entfallen dadurch. Um langfristige Kundenbeziehungen aufzubauen setzt man bei Sana Commerce auf drei essenzielle Vorteile: absolute Kundenzufriedenheit, Verlässlichkeit ohne Kompromisse und eine stetige Weiterentwicklung.

Informationen sind erhältlich bei:

HBI Helga Bailey GmbH
Stefan-George-Ring 2
81929 München
sana_commerce@hbi.de
+ 49 (0) 89 99 38 87 36
http://www.hbi.de