Signierte Gips-Abdrücke von Stars: NDR 2 versteigert Unikate für den guten Zweck

  • Aktualisiert vor2 Monaten 
  • 3Minuten Lesezeit
  • 421Wörter
  • 59Leser

Zahlreiche Stars unterstützen mit ihrem Handabdruck die diesjährige NDR Benefizaktion „Hand in Hand für Norddeutschland“ zugunsten von Geflüchteten aus der Ukraine und Menschen, die durch den Ukraine-Krieg besonders in Not geraten sind. Für NDR 2 haben die Promis nicht nur ihren Abdruck in Gips verewigt, sondern diesen auch noch signiert. Die goldenen Kunstwerke versteigert NDR 2 ab Montag, 12. Dezember.

Mit den Handabdrücken von Zoe Wees und Max Giesinger startet die Auktion. Einen Tag später (Dienstag, 13. Dezember) kann auf die Abdrücke von Silbermond und Mark Forster geboten werden. Am Mittwoch, 14. Dezember, kommen die Unikate von Lena und Michael Schulte unter den Hammer. Die Gips-Hände von Robbie Williams und Ray Dalton gibt es am Donnerstag, 15. Dezember. Zum Abschluss der Aktion (Freitag, 16. Dezember) können sich die Bietenden dann auf ein Doppel-Kunstwerk freuen: Max Giesinger und Michael Schulte haben ein „Duett“ angefertigt. Weiterhin gibt es an diesem Tag den Handabdruck von DJ Alle Farben zu ersteigern.

Die Auktionen werden jeweils im „NDR 2 Morgen mit Elke und Jens“ und im „NDR 2 Nachmittag mit Jessica und Hardeland“ durchgeführt. Unter NDR.de/NDR2 sind die Gips-Abdrücke und das jeweilige aktuelle Höchstgebot zu sehen. Gebote können per Mail an studio@ndr2.de abgeben werden.

Die Versteigerungen in der Übersicht:

Montag, 12. Dezember
6.00 Uhr bis 8.00 Uhr: Zoe Wees
14.00 Uhr bis 16.00 Uhr: Max Giesinger

Dienstag, 13. Dezember
7.00 Uhr bis 9.00 Uhr: Silbermond (2 Hände)
14.30 Uhr bis 16.30 Uhr: Mark Forster

Mittwoch, 14. Dezember
7.30 Uhr bis 9.30 Uhr: Lena
15.30 Uhr bis 17.30 Uhr: Michael Schulte

Donnerstag, 15. Dezember
7.00 Uhr bis 9.00 Uhr: Robbie Williams
14.30 Uhr bis 16.30 Uhr: Ray Dalton

Freitag, 16. Dezember
6.00 Uhr bis 8.00 Uhr: Max Giesinger & Michael Schulte
14.00 Uhr bis 16.00 Uhr: DJ Alle Farben

Partner der diesjährigen NDR Benefizaktion ist ein Bündnis der Diakonischen Werke im Norden, der Caritasverbände für Norddeutschland und der Tafel Deutschland mit ihren Einrichtungen im NDR Sendegebiet. Mit der NDR Benefizaktion „Hand in Hand für Norddeutschland“ sollen in diesem Jahr sowohl aus der Ukraine Geflüchtete unterstützt werden als auch Menschen, die durch die Auswirkungen des Krieges besonders beeinträchtig sind.

Während des Aktionszeitraums informieren alle NDR Hörfunk- und Fernsehprogramme sowie NDR.de täglich über Projekte des Bündnisses und rufen zum Spenden auf.

Für die Benefizaktion ist bei der Bank für Sozialwirtschaft ein Spendenkonto eingerichtet (IBAN: IBAN DE90 201 205 200 500 600 700; BIC: BFSWDE33HAN; Empfänger: Aktionsbündnis der Tafel, Diakonie und Caritas). Unter www.NDR.de/handinhand kann auch online gespendet werden. Das gespendete Geld kommt den Angeboten des Aktionsbündnisses zu 100 Prozent zugute.