Regenschutz mal ganz anders: ohne Chemie oder Membran!

  • Aktualisiert vor2 Monaten 
  • 3Minuten Lesezeit
  • 655Wörter
  • 27Leser

Nikwax Analogy®: Leistungsstark ohne PFC oder Membran-Technologie

Nikwax Analogy ist eine innovative Material-Technologie, die ohne PFC leistungsstark vor Regen schützt und ein unvergleichbares Feuchtigkeitsmanagement für eine Vielfalt an Outdoor-Sportarten bietet.

Während die winddichte Außenseite dank einer PFC-freien Nikwax TX.Direct Imprägnierung Wasser effektiv abweist, leitet das Pump Liner® Innenfutter Feuchtigkeit nach außen. Zwischen beiden Schichten sammelt sich wärmende Luft.

Nikwax Analogy ist daher mehr als nur atmungsaktiv – es ist direktional. Das Gewebesystem transportiert Feuchtigkeit aktiv vom Körper weg – sowohl als Wasserdampf, als auch in Flüssigform. Da das Material keine Membran oder Laminate benötigt, ist es besonders geräuscharm und angenehm zu tragen.

Seit April 2016 produziert Páramo garantiert PFC-frei. Alle in Deutschland erhältlichen Nikwax Analogy Textilien werden rigorosen Tests unterzogen um sicherzustellen, dass sie in der gesamten Lieferkette frei von PFC-Behandlungen sind.

Langlebig, einfach zu reparieren & recycelbar

Páramo Outdoorbekleidung ist sehr langlebig und verwendet weder Membran-Technologien noch Laminate oder versiegelte Nähte, die leicht verschleißen können und nur schwer zu recyceln sind. Nikwax Analogy wird nicht durch Einstichstellen beeinträchtigt, sodass man Outdoor-Bekleidung von Páramo problemlos mit Nadel und Faden reparieren kann. Die PFC-freie Imprägnierung kann unbegrenzt mit Nikwax® Pflegeprodukten aufgefrischt und erneuert werden. Daher sind viele Páramo Jacken sogar nach 15 Jahren noch in Gebrauch.

Mit dem Páramo Recycling Programm können Kunden alte Páramo-Bekleidung bei ihrem Fachhändler gegen einen Gutschein eintauschen. Je nach Zustand werden die zurückgegebenen Produkte repariert und wieder in Umlauf gebracht oder recycelt. Páramo arbeitet hierfür mit der japanischen Umweltorganisation JEPLAN zusammen. Deren BRING Programm macht es durch ein chemisches Recycling Verfahren möglich, Produkte nach ihrer Nutzungszeit zu neuwertigem Polyestergarn zu recyceln, welches wieder zurück in den Textilkreislauf geht.

Umweltverantwortung

Im Januar 2016 trat Páramo als erster Outdoor-Ausrüster der Greenpeace Detox-Kampagne zum Ausschluss umweltschädlicher Chemikalien aus der Textilproduktion bei. Für diesen branchenführenden Schritt erhielt Páramo im Mai 2016 den "Sustainable Business Award" der britischen Tageszeitung The Guardian.

Als Vizepräsident der European Outdoor Conservation Association (EOCA) setzt sich Nick Brown für mehr Umweltverantwortung und Engagement innerhalb der Outdoorbranche ein – vor allem in den Bereichen Naturschutz, Klimawandel und Beseitigung schädlicher Chemikalien.

Páramo ist stets darauf bedacht, den ökologischen Fußabdruck so gering wie möglich. So wird jedes Jahr der operative CO2-Ausstoß ausgeglichen, indem Naturschutzprojekte des World Land Trust (WLT) zum Erhalt von Regenwaldregionen unterstützt werden. Zusätzlich dazu hat Páramo 2017 rückwirkend alle CO2 Emissionen seit Firmengründung 1992 ausgeglichen Queen"s Award für Nachhaltigkeit, der direkt vom englischen Königshaus verliehen wird.

Páramo ist eine der führenden Outdoormarken im Vereinigten Königreich und hat für seine innovativen Technologien bereits zahlreiche Auszeichnungen erhalten, darunter auch die "Top Equipment Brand" der 2017 Leser Travel Awards des britischen Wanderlust Magazins, sowie "Outdoor Brand of the Year" der britischen BBC Countryfile Magazine Awards 2017.

Die meisten Bergrettungsmannschaften in England und Wales sowie ein Großteil der schottischen und irischen Bergrettungsteams verwenden Páramo – und das freiwillig! Seit sieben Jahren schwört das britische Polarforschungsteam, The British Antarctic Survey, selbst in den extremsten Bedingungen auf die Technologien von Páramo. Darüber hinaus hat Greenpeace bei der Expedition "Chemie in unberührter Natur" in acht entlegenen Bergregionen weltweit u.a. Páramo-Bekleidung getragen und diese selbst auf über 5.000 Höhenmetern als hervorragend eingestuft.

Bis zu 95% aller Páramo-Produkte werden in der gemeinnützigen "Miquelina"-Stiftung in Kolumbien hergestellt, die sozial gefährdeten Frauen hilft, ein selbstbestimmtes Leben zu führen – seit Gründung 1991 bereits weit mehr als 10.000 Frauen und ihre Familie.
Die Miquelina Foundation der bislang einzige Hersteller von hochfunktionieller Outdoorbekleidung ist, der Vollmitglied der World Fair Trade ORganization (WFTO) ist.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

Páramo Ltd

Durgates Industrial Estate Unit F
TN5 6DF Wadhurst
Deutschland
Telefon: +491733612219
Homepage: https://www.paramo-clothing.com/de-de/

Avatar Ansprechpartner(in): Chrissy Dorn
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Über Páramo
Páramo ist eine britische Outdoor-Bekleidungsmarke, die 1992 von Nick Brown, Gründer des Imprägniermittelherstellers Nikwax®, ins Leben gerufen wurde. Páramo verwendet die einzigartigen, direktionalen Textilien von Nikwax®, die ein optimales Feuchtigkeitsmanagement für eine Vielzahl von Outdoor Aktivitäten bieten. Dank cleverem Design und bewährter Funktionalität ist Páramo die bevorzugte Bekleidungsmarke von britischen Bergrettungsmannschaften und Polarforschungsteams, wie das Britische Antarktische Polarforschungsteam. Páramo war die erste Outdoor Marke, die sich der Greenpeace Detox-Kampagne verpflichtet hat und damit in der gesamten Lieferkette garantiert PFC-frei produziert. Im Jahre 2020 feiert Páramo das 28. Jahr der Zusammenarbeit mit der Miquelina Foundation, einer Stiftung mit Sitz in Bogotá, Kolumbien, die über 85% der Páramo-Kollektion produziert. Miquelina wurde im Januar 2017 vollständiges Mitglied der World Fair Trade Organisation.

Informationen sind erhältlich bei:

Chrissy Dorn - Sustainable Brand Development
Frau Chrissy Dorn
Trettlachstr. 1a/78
91301 Forchheim

fon ..: +491733612219
email : contact@chrissydorn.com