Luftbrücke liefert Hilfsgüter vom UPS Air Hub Köln Bonn nach Istanbul

Hilfsgüter und Spenden erhalten Frachtraum im UPS Netzwerk – Wegen der weitreichenden Verwüstung, die durch das jüngste Erdbeben verursacht wurde, brauchen die Menschen in den betroffenen Gebieten in der Türkei und in Syrien so schnell wie möglich alle verfügbare Hilfe. UPS hilft mit seinem weltweiten smarten Logistiknetzwerk, den Transport von Hilfsgütern zu ermöglichen. Vom UPS Air Hub Köln Bonn startet zurzeit jede Nacht eine Boeing 767, die auch dringend benötigte Güter von nationalen und internationalen Hilfsorganisationen, von UPS Mitarbeitenden, von Bürgern sowie Unternehmen in die Türkei bringt. Die Spendenbereitschaft in der Region war so groß, dass für den Moment keine weiteren Sachspenden für den Weitertransport mehr angenommen werden können. Geld- und Sachspenden sollten daher direkt an Hilfsorganisation übergeben werden, die für die betroffenen Gebiete Unterstützung leisten.

Das UPS Air Hub am Köln Bonn Airport ist das europäische Luftfracht-Drehkreuz von UPS für den internationalen Gütertransport. Als europäischer Knotenpunkt ist es von zentraler Bedeutung für das intelligente UPS Netzwerk, um weltweite Dienstleistungen für Kunden umzusetzen, es ist auch von großer Bedeutung für die Katastrophenhilfe. Auch bei der weltweiten Distribution von Impfstoffen konnte das UPS Air Hub seine strategisch wichtige Stellung und seine Zuverlässigkeit beim Umschlag von Sendungen zeigen.

Neben der Luftbrücke zwischen Köln und Istanbul haben UPS und die UPS Foundation weitere Maßnahmen ergriffen, um Hilfe dort zu leisten, wo sie am dringendsten benötigt wird. Zu den Maßnahmen gehören:

  • Bereitstellung von Logistikdienstleistungen für mehr als eine Millionen US-Dollar.
  • Zusammenarbeit mit dem Welternährungsprogramm, UNHCR und dem Internationalen Roten Kreuz sowie dem Roten Halbmond, um Hilfsgüter aus Dubai einzufliegen.
  • Das Angebot von Transportkapazität in UPS Lkw für die Stadtverwaltung von Istanbul und NeedsMap, eine lokale NGO, die wir unterstützen.
  • Aktivierung von EDUARDO, einem von erfahrenen ehrenamtlichen UPS Helfern erstellten Notfall-Luftfahrt-Dashboard, um humanitären Hilfsorganisationen dabei zu helfen, schnell auf alle verfügbaren Flugkapazitäten zuzugreifen, die an Flughäfen in der ganzen Türkei verfügbar sind.

„Unsere Herzen und Gedanken sind bei den Menschen in der Türkei und in Syrien“, so Frank Jørgensen, Präsident von UPS Deutschland, Österreich und der Schweiz. „Unser Mitgefühl gilt auch den vielen Angehörigen – darunter auch zahlreiche UPS Mitarbeitende – der betroffenen Menschen in dem Erdbebengebiet. Wir helfen vor allem, indem wir einsetzen, worüber wir verfügen: unsere engagierten Mitarbeitenden mit ihrer Kompetenz und unser weltweites Logistiknetzwerk.“

Veröffentlicht von:

ENGN

Waterloohain 5
22769 Hamburg
Deutschland

Avatar Ansprechpartner(in): ENGN
Herausgeber-Profil öffnen

Vorherige bzw. nächste Pressemitteilung: