Ganzmetall-Ultraschallsensoren U2GT im V4A-Hygienedesign: Maximale Robustheit für Lebensmittel, Pharma, Chemie

Die wenglor sensoric group hat mit den Ultraschallsensoren der U2GT-Serie eine neue Hygiene-Produktreihe speziell für die Anforderungen in der Lebensmittel-, Pharma- und Chemieindustrie entwickelt. Die vorgestellten Ultraschallsensoren im hochwertigen V4A-Edelstahlgehäuse wurden speziell für Mess- und Detektionsaufgaben in hygienisch anspruchsvollen Anwendungen und auch in Washdown-Applikationen optimiert. Die Produktserie umfasst insgesamt vier Ultraschallsensoren.

Sowohl das Gehäuse als auch die Membran der Sensoren der U2GT-Serie bestehen aus Edelstahl, was sie besonders widerstandsfähig gegenüber aggressiven Reinigungsmitteln, dem Einsatz von Hochdruckreinigern und bei vollständigen Spülvorgängen macht.

Robustes Gehäuse für zertifizierten Schutz

Egal ob aggressive Reinigungsmittel, schädliche Dämpfe von Säuren oder direkter Kontakt mit chemischen Medien – die U2GT-Ultraschallsensoren sind aufgrund ihres hermetisch geschlossenen V4A-Edelstahlgehäuses (1.4404/316L) geschützt und besitzen somit die höchsten Schutzklassen IP68 und IP69K. Möglich wurde dies durch zahlreiche interne Testreihen unter extremen Bedingungen sowie externe Zertifizierungsverfahren. Alle Sensoren der Reihe sind außerdem ECOLAB®*-zertifiziert, somit also reinigungsmittelbeständig, und erfüllen alle Anforderungen der US-amerikanischen FDA** für die Lebensmittelindustrie.

Harte Schale, performanter Kern

Neben der außerordentlichen Robustheit wissen die Sensoren der U2GT-Serie aber auch mit starken Leistungskennzahlen zu überzeugen. Während die Distanzsensoren im Reflexbetrieb Arbeitsbereiche bis 1.300 mm abbilden können, sind im Schrankenbetrieb sogar Abstände von bis zu 2.600 mm möglich. Wahlweise sind die Sensoren mit Schalt- oder mit Analogausgang erhältlich. Die U2GT-Serie kann entweder per IO-Link-Schnittstelle konfiguriert werden oder über externes Teach-in. Zur Geltung kommen diese Features insbesondere bei der Anwesenheitskontrolle, Positionierung und der kontinuierlichen Behälterfüllstandsmessung in der Lebensmittel-, Getränke-, Pharma- oder Chemieindustrie.

Die Highlights im Überblick

  • Gehäuse und Membran vollständig aus V4A-Edelstahl (1.4404/316L)
  • Hohe Schutzarten IP68 und IP69K, hohe Temperaturbeständigkeit im Bereich von –30 °C bis +60 °C, reinigungsmittelresistent durch ECOLAB®-Zulassung für den zuverlässigen Einsatz im Washdown-Bereich und bei rauen Umgebungsbedingungen
  • FDA-konform für den Einsatz im Lebensmittelbereich
  • IO-Link 1.1
  • Arbeitsbereiche bis 1.300 mm (Reflexbetrieb)
  • Arbeitsbereiche bis 2.600 mm (Schrankenbetrieb)

*ECOLAB®: Internationaler Dienstleister für Wasser, Hygiene und Infektionsprävention zum Schutz von Menschen und lebenswichtiger Ressourcen. www.ecolab.com

** FDA: U.S. Food and Drug Administration, Lebensmittelüberwachungs- und Arzneimittelbehörde der Vereinigten Staaten. www.fda.gov

Veröffentlicht von:

wenglor sensoric group

wenglor Straße 3
88069 Tettnang
Deutschland
Telefon: +49 7542 5399-0

wenglor sensoric group Ansprechpartner(in): wenglor sensoric group
Herausgeber-Profil öffnen


Social Media:

            

Firmenprofil:

Die wenglor sensoric group entwickelt innovative Sensoren, Sicherheitssysteme und Machine Vision-Produkte mit intelligenten Schnittstellen und Software für die Industrie weltweit. 1983 gegründet zählt wenglor heute zu den weltweit wichtigsten Hightech-Anbietern für die automatisierte Industrie. Die Lösungen der wenglor sensoric group ermöglichen die Trends der Industrie 4.0 sowie Internet of Things, 3D-Technologien, Robotik und Künstliche Intelligenz (AI). Dabei schonen sie Ressourcen und erhöhen die Qualität und Sicherheit der gefertigten Produkte. Das in zweiter Generation inhabergeführte Familienunternehmen ist weltweit mit 28 eigenen Tochtergesellschaften in 53 Ländern vertreten. Neben der Firmenzentrale in Tettnang entwickelt und produziert die Unternehmensgruppe mit über 1.100 Mitarbeitenden ihre vielfach patentierten Produkte auch in München, Berlin, Sibiu (Rumänien), Perth (Schottland), La Chevrolière (Frankreich) und Belgrad (Serbien).

Informationen sind erhältlich bei:

Public Relations Office
publicrelations@wenglor.com

Vorherige bzw. nächste Pressemitteilung: