Wirtschaftliche Stärke nordischer Länder: Gut für Investoren

Die skandinavischen Länder und Finnland können sich konjunkturell in diesem Jahr mehrheitlich behaupten, und auch die Prognosen für die kommenden Jahre erscheinen positiv. Das ist gut für Anleger.Die internationale Wirtschaft ist derzeit von vielen Faktoren beeinflusst. Der Krieg in der Ukraine, geopolitische Spannungen, die Nachwirkungen der Covid-19-Pandemie und andere Ereignisse wirken sich auf die volkswirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus aus. Und trotz allem bleibt die Konjunktur auch in den Industrieländern zumindest einigermaßen stabil oder wächst mancherorts sogar. Und auch die Wachstumsprognosen für die kommenden Jahre sind positiv.

Das gilt zum Beispiel für die nordischen Länder Dänemark, Norwegen, Schweden und Finnland. Während Finnlands Wirtschaftswachstum in diesem Jahr eine Pause einlegen wird und auch in Schweden die Wirtschaftsentwicklung wahrscheinlich leicht negativ sein wird, blickt Norwegen auf Wachstum dank großem Rohstoffreichtum, und auch beim dänischen Wirtschaftswachstum scheint die schwarze Null 2023 sicher. Im kommenden Jahr soll die Wirtschaft dann zwischen 0,8 Prozent (Schweden) und 1,9 Prozent (Norwegen) wachsen, nachdem schon die Jahre 2021 und 2022 volkswirtschaftlich sehr erfolgreich in den nordischen Ländern waren – das Wachstum war beispielsweise deutlich höher als in Deutschland.

Die wirtschaftliche Stärke nordischer Länder lässt sich auf eine Kombination verschiedener Faktoren zurückführen. Zum einen zeichnen sich die Länder durch stabile politische Systeme, effiziente Regierungen, niedrige Korruption und gut funktionierende Rechtsstaatlichkeit aus. Diese stabilen Institutionen schaffen ein förderliches Umfeld für wirtschaftliche Aktivitäten und Investitionen. Zum anderen legen die Nordics großen Wert auf hochwertige Bildung sind führend in Forschung und Innovation. Sie investieren stark in Forschung und Entwicklung und fördern eine Kultur der Kreativität und Innovation. Diese Bemühungen haben zur Entstehung vieler innovativer Unternehmen und Technologien beigetragen. Dies trägt dazu bei, eine gut ausgebildete Arbeitskräftebasis zu schaffen, die den Anforderungen des modernen Arbeitsmarktes gerecht wird. Apropos: Die nordischen Länder haben Arbeitsmärkte, die sich durch Flexibilität auszeichnen. Arbeitsmarktgesetze und -regelungen sind in der Regel darauf ausgerichtet, Arbeitgeber und Arbeitnehmer gleichermaßen zu unterstützen und gleichzeitig faire Arbeitsbedingungen zu gewährleisten.

Markus Larsson, CEO und Portfoliomanager der finnischen Fondita Fund Management Company (kurz: Fondita, https://fondita.de), betont zudem: „Aufgrund ihrer relativ kleinen Binnenmärkte sind die nordischen Länder stark auf den Export ausgerichtet. Sie haben eine breite Palette von exportorientierten Industrien wie Technologie, erneuerbare Energien, Fischerei, Maschinenbau und mehr, die dazu beitragen, ihre Wirtschaften anzukurbeln. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die wirtschaftliche Stärke der nordischen Länder auf einer Kombination aus stabilen Institutionen, Bildung, Innovation, sozialer Absicherung, exportorientierten Wirtschaften und einer allgemein hohen Lebensqualität basiert."

Die 1997 gegründete Fondsgesellschaft mit Sitz in Helsinki konzentriert sich unter anderem auf das Management der Fondsstrategien „Fondita Nordic Micro Cap" (ISIN: FI0008810932 / WKN: A2PYHS) und „Fondita Nordic Small Cap" (ISIN: FI0008802871 / WKN: A14W7Z). Das Haus zeigt durch die hervorragenden langfristigen Ergebnisse der Fonds, dass sich die wirtschaftliche Stärke nordischer Länder für Anleger auszahlt. „Vor allem Nebenwerte sind in Nordeuropa besonders interessant. „Micro und Small Caps schlagen Large Caps generell regelmäßig und weisen langfristig eine attraktivere Wertentwicklung auf, und strategisch haben sich viele nordische Nebenwerte als Hidden Champions in ihren jeweiligen Nischen positioniert. Sie weisen unter anderem eine hohe Profitabilität und starke Bilanzen auf, sind führen bei der Integration der ESG-Kriterien, haben ein hohe Wachstumspotenzial und sind häufig wichtige Ziele von M&A- und Private Equity-Transaktionen. Von solchen Übernahmen können Investoren dann zusätzlich profitieren", erklärt Markus Larsson.

Der „Fondita Nordic Micro Cap" hat seit der Auflage Ende August 2006 fast 265 Prozent hinzugewonnen, der „Fondita Nordic Small Cap" seit der Auflage im September 1997 rund 1000 Prozent.

* * * * *

Publiziert durch connektar.de.

Veröffentlicht von:

Fondita Fund Management Company Ltd

Aleksanterinkatu 48 A
00100 Helsinki
Finnland
Telefon: +358 9 66 89 89 33
Homepage: http://www.fondita.fi

Ansprechpartner(in): Fredrik von
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Über Fondita Fund Management Company

Fondita Fund Management Company (kurz: Fondita) ist eine 1997 gegründete finnische Fondsgesellschaft mit Sitz in Helsinki. Fondita wird von Markus Larsson und Fredrik von Knorring geführt und hat sich auf die Auflegung und das Management von Fondsstrategien mit dem Fokus auf globale Megatrends ("Fondita Global Megatrends") und den Healthcare-Sektor ("Fondita Healthcare"), nordeuropäische Micro und Small Caps ("Fondita Nordic Micro Cap" und "Fondita Nordic Small Cap") sowie europäische Nachhaltigkeitstitel ("Fondita Sustainable Europe") spezialisiert. Die Anlagephilosophie aller Fondita-Fonds basiert auf konzentrierten Portfolios mit einer aktiven Aktienauswahl, bei der Langfristigkeit und Nachhaltigkeit die entscheidenden Elemente sind. Das zeigt sich auch an der überdurchschnittlichen Performance, die die Fondsstrategien seit 1997 erwirtschaftet haben. Die Anforderungen an die Portfoliounternehmen sind vielfältig, und das Fondsmanagement investiert bevorzugt in Unternehmen, die unter anderem über eine starke Marktposition, eine etablierte Rentabilität, große Zukunftschancen und sorgfältig durchdachte Nachhaltigkeitsstrategien verfügen. Ebenso treffen sich die Fondita-Manager regelmäßig mit dem Management der Unternehmen sowie mit Wettbewerbern und Kunden, um einen umfassenden Überblick über die künftigen Möglichkeiten der Unternehmen auf dem Markt zu gewährleisten. Ein ebenso wichtiger Punkt ist, dass alle Fondsinvestments mit den Verantwortungsprinzipien von Fondita in Einklang stehen. Die Grundsätze für verantwortungsbewusstes Investieren beruhen auf der Überzeugung, dass Unternehmen, die verantwortungsbewusst handeln und nach nachhaltigen Prinzipien arbeiten, langfristig bessere Anlageprojekte sind. Weitere Informationen unter https://fondita.de

Informationen sind erhältlich bei:

Fondita Fund Management Company Ltd
Herr Fredrik von Knorring
Aleksanterinkatu 48 A
00100 Helsinki

fon ..: +358 9 66 89 89 33
web ..: http://www.fondita.fi
email : fredrik.von.knorring@fondita.fi

Vorherige bzw. nächste Pressemitteilung: